Start-up Gründer mit Erfahrung – Alter ist kein Hindernis, sondern Profit

Ein Start-Up gründen nur junge Menschen – Wer an Start-Up-Gründer denkt, stellt sie sich Turnschuhträger und alternative junge Menschen in ihren 20ern vor! 2018 wurde dieser Mythos durch eine MIT-Studie wiederlegt, denn das ideale Alter von Start-up-Gründern liegt sehr viel höher als der Mythos besagt!

Start-up Gründer mit Erfahrung – Alter ist kein Hindernis, sondern Profit

Ausnahmen werden zu Vorbildern – Unternehmensgründungen in Manier des American Dream

Bill Gates war 19 Jahre alt, als er zusammen mit Paul Allen, damals 21, Microsoft gründete und auch der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg war 19 als er das Unternehmen etablierte. Diese grossen Unternehmer verschaffen uns ein Bild des jungen Start-up- Gründers, doch in der Realität sind Start-up-Gründer heute viel älter!

Ältere Gründer sind erfolgreicher

2018 wertete das Team um den MIT-Management-Professor Pierre Azoulay das Alter aller Unternehmensgründer von über 2,5 Millionen Firmenlancierungen in den USA der vergangenen Jahre aus, wobei festgestellt wurde, dass Unternehmer zum Zeitpunkt der Start-up-Gründung im Durchschnitt 42 bis 45 Jahre alt waren. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn je länger man im Business ist, desto mehr Erfahrung kann man sammeln und desto erfolgreicher gestalten sich Unternehmensgründungen. Zur Analyse des Alters von Start-up-Gründern untersuchten die MIT-Forscher zudem besonders erfolgreiche Start-ups. Firmen, die den höchsten Mitarbeiterzuwachs in den vergangenen fünf Jahren vorweisen konnten, wurden laut den Quellen von Unternehmern gegründet, die zur Gründungszeit im Durchschnitt 45 Jahre alt waren. Daraus bilanzierten die Forscher, dass erfolgreiche Unternehmer meist nicht jung, sondern eher im mittleren Alter wären.

Start-up Gründer mit Erfahrung – Alter ist kein Hindernis, sondern Profit

Firmengründung in jungen Jahren, Erfolg allerdings erst in späteren Jahren

Der wohl bekannteste Unternehmer Steve Jobs gründete zwar das Unternehmen Apple als er 21 war, wirklich erfolgreich wurde das Unternehmen aber erst, als 1998 der erste iMac auf den Markt gebracht wurde und Jobs schon 43 Jahre alt war. Auch Amazon’ s Wachstumsrate wurde erst traumhaft, als der Gründer Jeff Bezos 45 Jahre alt war. Draus lässt sich schliessen, dass Firmengründungen in jungen Jahren und unternehmerischer Erfolg in späteren Jahren sich nicht ausschliessen. Viele Unternehmer warten allerdings mit der Gründung eines Start-up‘s um Erfahrung zu sammeln, oder sie gründen im Laufe ihrer Karriere mehrere Firmen.

Was ist der Vorteil, ein Start-up-Gründer im mittleren Alter zu sein?

Rolf-Dieter Lafrenz ist 52 Jahre alt und kündigte seine Führungsposition, um den Logistik-Optimierer Cargonexx zu gründen. Er sagt, dass eine Unternehmensgründung deutlich anstrengender ist, als man sich das vorstelle. Allerdings habe er mit seinem Alter einen klaren Vorteil, denn bei Verhandlungen könne er souveräner auftreten als junge Unternehmer, wobei er mehr Vertrauenswürdigkeit ausstrahle. Zudem wären ältere Gründer durch ihre Erfahrung viel schneller in unternehmensinterner Organisation und ausserdem finanziell besser aufgestellt als Jungunternehmer. Jüngere Gründer sind laut der MIT-Studie von 2018 in der Regel weniger erfolgreich als ältere und erfahrene Unternehmer, wobei sie öfters Konkurs anmelden müssen und seltener einen erfolgreichen Verkauf oder Börsengang schaffen. Ältere Gründer kennen die Eigenheiten ihrer Branche meist besser als jüngere und können oft auf ein grösseres persönliches Netzwerk zurückgreifen.

Start-up Gründer mit Erfahrung – Alter ist kein Hindernis, sondern Profit

Fazit

Summierend kann gesagt werden, dass Kreativität und Energie der jungen Start-up Gründer zwar nützlich sind, Erflog bringt allerdings eher das Knowhow und das Netzwerk der älteren Gründer. Also scheuen Sie sich nicht, es lohnt sich auch nach 45 und sogar auch nach 50 noch ein Unternehmen zu gründen, wenn Sie an Ihre Idee glauben!