Stars von DSDS gaben Vollgas im Schwarzl-Freizeitzentrum

Stars von DSDS gaben Vollgas im Schwarzl-FreizeitzentrumDSDS-Sieger 2011 Pietro Lombardi, seine Vize und Verlobte Sarah Engels, DSDS-Sieger 2010 Mehrzad Marashi und Thomas „Der Checker“ Karaoglan, Fünfter bei DSDS 2010, brachten am 1. Oktober die Steiermarkhalle im Schwarzl-Freizeitzentrum in Unterpremstätten nahe Graz mit ihrer Bühnenperformance zum Beben. Bereits vor dem offiziellen Start besuchte zuerst der Checker und dann Mehrzad Marashi das vorwiegend jugendliche Publikum im VIP-Bereich. Während Thomas Karaoglan angesichts der anstürmenden Massen sich nur kurz den Gästen zeigte, behielt Mehrzad Marashi mit sympathischem Lächeln die Ruhe und gab Autogramme. Während der Pause waren dann Pietro Lombardi und Sarah Engels mit Autogrammen an der Reihe.

Den Auftakt machte Thomas Karaoglan. Der Checker verwandelte mit Songs wie „DiscokingStars von DSDS gaben Vollgas im Schwarzl-Freizeitzentrum und dem Cover „Monsta“ von Culcha Candela die Halle in den Ballermann. Seine freche Art wirkte erfrischend. So schrie er in Anspielung auf DSDS in das kreischende Publikum: „Ich hab gar nicht gewusst, dass in Österreich auch alle unsere Sendung geschaut haben.“ Der 18jährige entfaltete sich auch diesen Abend zur richtigen Rampensau, sprang wild herum und feuerte das Publikum immer wieder mit „Let’s party“ an. Lässig setzte sich der Checker auf den Bühnenrand, sprang in den Graben, der die Bühne vom Publikum trennte, und rannte den Graben die ihm entgegengestreckten Hände abklatschend bei einem seiner Songs ab.

Als nächstes kam Mehrzad Marashi on Stage. Auf seine Rufe „Hallo Österreich!“ schallte dem Sänger ein herzliches und mächtiges „Hallo Mehrzad!“ entgegen. Der gefühlvolle Sieger von DSDS 2010 performte sowohl Coversongs wie „Und wenn ein Lied“ von Söhne Mannheims als Stars von DSDS gaben Vollgas im Schwarzl-Freizeitzentrumauch Lieder von seinem neuen Album „Change Up“, so die selbst produzierten Songs „All We Need Is Hope“ und „She’s The One“. Ebenso wie der Checker sprang Mehrzad Marashi während seiner Performance hinunter zum Publikum, um den Menschen nahe zu sein. Bei „Fresh“ kam Marashis Tour-Manager Ali Reza Zarif auf die Bühne, der mit einer spektakulären Tanzeinlage, inklusive Rückwärtssalto aus dem Stand, zusätzlich für brandenden Applaus sorgte. Ein Highlight des Abends waren die unplugged Performances des charmanten Sängers, der dabei nur von seinem Gitarristen Hannes begleitet wurde. Diese Darbietungen zeigten das hohe musikalische Können von Mehrzad Marashi.

Sie schien auf der großen Bühne in der Steiermarkhalle zurückhaltend und schüchtern wie eineStars von DSDS gaben Vollgas im Schwarzl-Freizeitzentrum kleine Prinzessin, doch mit ihrer Stimme und ihren Liedern wurde sie zur Königin des Abends. Sarah Engels präsentierte mehrere Tracks aus ihrem Album „Heartbeat“, wie beispielsweise „Hearts Of Fire“, „Only For You“ und „I Miss You“. Die Augen der zahlreichen Kinder und Jugendlichen strahlten, als die Sängerin ihr Können gefühlvoll unter Beweis stellte und charmant dezent dem Publikum zuwinkte. Sarah & Pietro Plakate wurden in die Höhe gehalten. Bei den emotionalen Songs bewegten sich die Leuchtstäbe der Besucher im Rhythmus und gaben der Location ein märchenhaftes Ambiente. Immer wieder ging die junge Künstlerin, die im Hintergrund von einer mehrköpfigen Band unterstützt wurde, nah an den Bühnenrand, um bei ihren Fans zu sein.

Er ist Deutschlands amtierender Superstar und wurde im Schwarzl-Freizeitzentrum frenetisch begrüßt. Für nahezu alle im großen Saal war es das erste Mal, Pietro Lombardi live und hautnah zu erleben. Seine Frage „Geht’s euch gut?“ wurde mit lautem Gekreische beantwortet. Erinnert man sich an seine ersten Auftritte bei DSDS, so konnte man nun feststellen, dass Pietro Lombardi selbstsicherer auf der Bühne stand und auch zwischen den Songs gekonnten Small-Talk führte. Aus seinem das Debütalbum „Jackpot“ präsentierte der natürlich gebliebene Musiker verschiedene Songs wie „Down“, „Que Sera Sera“ oder „I Need You“. Wie bei seiner Verlobten Sarah Engels wurden die Kinder und Jugendlichen in der Halle in Freudentaumel versetzt, Leuchtstäbe andächtig geschwenkt und Plakate mit Sympathiebekundungen hochgehalten. Die Chemie zwischen Pietro und seinen Fans im Schwarzl-Freizeitzentrum stimmte. Dieser Auftritt war für viele im Publikum ein klarer „Jackpot“ wie ein kleines Mädchen meint: „Der Pietro ist echt süß und kann so toll singen.“

Diese Veranstaltung im Schwarzl-Freizeitzentrum kann als rundum gelungener, kurzweiliger Abend bewertet werden.

Das nächste Musik-Event im Schwarzl-Freizeitzentrum ist am 17. Oktober mit dem US-Rocker und der Erfinder des Schockrock Alice Cooper anlässlich seiner „No more Mr. Nice Guy“-Tour. Sicherlich ein absoluter Kontrast zu „Die Stars von Deutschland sucht den Superstar“.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Douglasie Steckbrief
wallpaper-1019588
Heckenrose Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Low [5]
wallpaper-1019588
Rose Steckbrief