Starmanager Christoph Bruns : "In der Krise kaufen - was denn sonst?"

Bruns mit seinem mehrfach ausgezeichneten Fonds Loys Global zweifelt, ob wir überhaupt einen Crash haben: „In den USA sind die Kurse um fünf Prozent gefallen, das ist normal, nur der DAX will offenbar im vorauseilenden Gehorsam in den Untergang". Für ihn ist deshalb klar: „Wenn die guten deutschen Unternehmen jetzt so billig zu haben sind, kann man doch nur nach Deutschland umschichten." So sieht er gerade bei deutschen Firmen Chancen, und nennt unter anderem die Optik-Kette Fielmann. Wenn er auf das Krisengejammere angesprochen wird, zeigt er Widerstand: „Wer in der Krise keine Aktien kauft, sollte überhaupt keine Aktien kaufen", betont er. Und was kauft er? Da denkt Bruns ganz international. Der Sendung werden die Aktien Groupe Bruxelles Lambert, Nintendo und die amerikanische Juwelierkette Signet.
Endlich mit Aktien Geld verdienen - Die Strategien und Techniken, die Erfolg versprechen
Starmanager Christoph Bruns Krise kaufen denn sonst?