Star Wars Battlefront 2

Obwohl Star Wars Battlefront keine ausgezeichnete Bewertung erhielt, wurde das Spiel dennoch das bis dahin bestverkaufte Star Wars Game. Kein Wunder, dass die Entwickler eineinhalb Jahre später einen Nachfolger auf den Markt brachten. Ob man aus den Fehler des ersten Teils gelernt hat und sie in Star Wars Battlefront 2 beseitigte, erfahrt ihr in unserem Test. Vorab können wir bereits sagen, dass es einige Neuerungen gibt.

 

Wie bereits gewohnt, spielen die Massenschlachten wieder eine zentrale Rolle – sowohl online als auch offline. Auch am bisherigen Prinzip hat sich nichts geändert. Es geht immer noch darum, alle Flaggenpunkte für insgesamt 20 Sekunden zu halten oder alle feindlichen Reservekräfte auszuschalten. Allerdings gibt es in der Einzelspielerkampagne andere Aufgaben, wie das Eliminieren von bestimmten Personen. Doch sonst unterscheidet er sich nur wenig vom Multiplayer-Modus. Zwar ist er wieder perfekt für Einsteiger geeignet, aber eine zusammenhängende Story sucht man vergeblich. Man spielt lediglich alle Karten nacheinander durch. Die KI ist beim Erfüllen der Aufgaben oft auch keine große Hilfe. Manchmal zerstören sie sogar selbst die Objekte, die es eigentlich zu beschützen gilt. Ein Pluspunkt ist jedoch, dass alles mit den Star Wars Filmen zusammenhängt, sodass man als Fan bemüht ist, die Kampagne durchzuspielen.

 

Doch trotzdem bekommt man schnell Lust auf die spannenden Massenschlachten mit anderen Spielern. Zu dem Erobern von Flaggenpunkte gesellen sich nun zwei weitere Modi, die beide wieder etwas mit einer Flagge bzw. mit Flaggen zu tun haben. Einerseits dürft ihr euch über das klassische Capture the Flag freuen, bei dem jedes Team die gegnerische Fahne stehlen und ins eigene Lager tragen muss. Im zweiten Modus steht allerdings nur eine Flagge zu Verfügung, die sich an einem zentralen Ort befindet und wieder ins eigene Lager gebracht werden sollte. Besonders hier ist auffällig, dass man nur wenige Sekunden im Besitz des Zieles ist. Denn so gut wie jeder feuert einfach nur in die Richtung der Flagge.

 

Star Wars Battlefront 2

http://www.pcgames.de/Star-Wars-Brands-25101/Specials/Macht-Spiele-Die-besten-Star-Wars-Games-aus-ueber-30-Jahren-Jedi-Kult-767624/galerie/486649/

 

Neben den zwei neuen Modi bauten die Entwickler noch eine weitere Neuerung mit ins Spiel ein. Es kommt ein neuer Handlungsort dazu. Zwar kämpft ihr immer noch in berühmten Schauplätzen aus dem Star Wars Universum um sein Leben kämpfen, aber dieses Mal geht es auch ins All. Auf insgesamt sieben Karten kämpft ihr mit vier verschiedenen Raumschiffklassen gegen die feindliche Armader. Allerdings legt man hier eher wert auf die Gefechte zwischen den schnellen und wendigen Raumjägern. Beiden Teams stehen außerdem noch ein großes Flaggschiff und eventuell kleinere Fregatten zu Verfügung, die allerdings nicht steuerbar sind. Jedoch kann man sie Stück für Stück zerstören. Wer es sogar schafft, im Hangar des feindlichen Flaggschiffes zu landen, kann in ihm Bomben legen und es somit ebenfalls Schaden zu fügen.

 

Auch interessant ist, dass ihr nach einer bestimmten Zeit oder ab einer gewissen Anzahl von Punkten in die Rolle eines berühmten Helden schlüpfen könnt. So stehen sich die normalen Soldaten auch mal einen Luke Skywalker oder einem Darth Vader gegenüber – die Überlebenschancen sind dann eher schlecht. Doch zum Glück aller anderen sind die Helden nicht unbesiegbar. Sobald sie einmal eingesetzt worden, läuft ein Timer, dessen Ende allerdings durch das Sammeln von Punkten hinausgezögert werden kann. Beim Sammeln helfen unter anderem die besonderen Waffen und Fähigkeiten der jeweiligen Charaktere. So kann der Wookie Chewbacca beispielsweise mehrere Schüsse mit seiner Armbrust abschießen. Sein Freund Han Solo verfügt dagegen über eine enorm hohe Schussfrequenz mit seinem speziellen Blaster.

 

Star Wars Battlefront 2

http://www.wescoregames.com/visorfotos/juego/xbox-star-wars-battlefront-2/foto/000000000338712

 

Fazit:

 

Die Entwickler haben mit Star Wars Battlefront 2 viele Probleme des Vorgängers beseitigt. Die zwei neuen Modi und die Schlachten im Weltraum sorgen für eine deutlich bessere Abwechslung. Auch die Möglichkeit berühmte Charaktere zu spielen, lässt das Herz der Spieler deutlich höher schlagen. Alles wird wieder mit originalen Soundeffekten abgerundet. Allerdings stören die Fehler der KI und die mangelnde Story der Kampagne bei dem Erreichen einer ausgezeichneten Wertung.

 

Spielspaß: 80 (mehr Spielspaß durch weitere Modi)
Grafik: 86 (schön und detailliert gestaltet)
Sound: 85 (originale Soundeffekte aus den Filmen)
Spielwelt: 87 (originale Schauplätze aus den Filmen und Schlachten im All)
Kreativität: 70 (Einige nette Ideen, dennoch nichts Neues)

 

=> 82

 

 


wallpaper-1019588
Wanderrunde | Seebergsattel-Seeleiten-Graualm-Brandhof
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
Gautrachtenfest an der Wieskirche: ein Feuerwerk der Farben!
wallpaper-1019588
Die kreative Fotoschule
wallpaper-1019588
Fußwaschung am Gründonnerstag 2019 in der Basilika Mariazell
wallpaper-1019588
Deutschland ist das absolute Schlaraffenland für internationale Sozialleistungserschleicher
wallpaper-1019588
Reisen im Minihaus aus recycelten Materialien
wallpaper-1019588
Erinnerung