Staatliche Fördermittel für Existenzgründer

… Aus Unkenntnis bleibt das wertvolle Startgeld viel zu häufig ungenutzt!
Bis zu 27.400 Euro Startkapital vom Staat!! Du hast richtig gelesen – der Staat unterstützt Dich! Es gibt in Deutschland mehr als 150 Förderprogramme für angehende Unternehmer – auch für Dich, denn speziell für Online-Händler werden Fördermittel in Höhe von 27.400 Euro zur Verfügung gestellt. Dieser Vorschuss muss weder zurückgezahlt noch versteuert werden.

Wusstest Du das?! Nein?! Dann bist Du nicht allein! Sehr viele, die meisten Jung-Unternehmer, beantragen diese Fördermittel NICHT – weil sie es nicht wissen, dass es so was gibt. Damit ist Schluss! In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazin auktionsideen.de erfährst Du Schritt-für Schritt-wie Du Dein Startkapital erhältst.

Wusstest Du, dass allein 2009 fast 900.000 Menschen sich selbstständig gemacht haben? Sehr viele starten eine Karriere im Online-Handel. Nur die Wenigsten jedoch, schätzungsweise etwa jeder 5. nutzt die Fördermittel die der Staat zur Verfügung stellt.

Besonders interessant ist, dass die Selbstständigkeit für Arbeitslose ein Ausweg aus der Abhängigkeit von Sozialleistungen ist. Du kennst die Bürokratie in Deutschland… das ist unter anderem auch der Grund, warum viele diese Fördermittel nicht nutzen oder nutzen wollen. Dabei sorgen standardisierte Verfahren und einfache Prozesse für einen barrierefreien Zugang zu den entsprechenden Förderungen. Jetzt wird es aber fast politisch. Also, nehme Dir Zeit zum Lesen und gehe auf diese Seite und erfahre Schritt-für-Schritt, wie Du die staatlichen Fördermittel beantragst und welche Vorraussetzungen Du erfüllen musst.

wichtige Fragen kurz und knapp beantwortet

  • Über welchen Zeitraum und in welcher Höhe stehen Mittel aus dem Gründungszuschuss zur Verfügung? Die Förderung besteht aus 2 Phasen und deckt insgesamt 15 Monate ab.
  • Wie werden die Beitragszahlungen für die Sozialversicherungen gewährleistet? Tja, da Du nun selbstständig bist, bist Du natürlich auch selber verantwortlich. Das heisst Du musst für Krankenversicherung, Pflegeversicherung und der Rentenversicherung selber Vorsorge leisten.

sicher zum Gründungszuschuss – die ersten 4 Schritte:

  • Schritt 1: Der Antrag auf Arbeitslosengeld
    Falls noch nicht geschehen, ist es zu Beginn erforderlich, dass DU dich arbeitslos meldest und Arbeitslosengeld-I beantragst.
  • Schritt 2: Das Antragsformular für den Gründungszuschuss
    Bei der Arbeitsagentur besorgst Du dir den Antrag für den Gründungszuschuss.
  • Schritt 3: Das Existenzgründungsseminar
    Dein Konzept steht aber was ist mit dem Fachwissen? Damit Du nicht scheiterst ist es empfehlenswert an einem Existenzgründungsseminars teilzunehmen.
  • Schritt 4: Beratung durch eine fachkundige Stelle
    Damit Du die Kohle auch bekommst, benötigen Du das positive Statement einer sogenannten fachkundigen Stelle.

Ausführliche Informationen, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung auf über 50 Seiten und welche Kredit-Programme für Existenzgründer es gibt, erfährst Du unter diesem Link.