SsangYong Rodius soll die Kunden nicht mehr abschrecken

Der koreanische Hersteller SsangYong hat 2005 den Rodius auf den Markt gebracht. Wenn wir uns mal ehrlich sind, optisch ein ganz schreckliches Fahrzeug. Doch er hatte auch so seine Vorteile. Er war ja äußerst günstig und bot den Insassen mehr als genug Platz.

SsangYong Rodius soll die Kunden nicht mehr abschrecken

Nun wird die zweite Generation des Rodius vorgestellt und zwar am Genfer Automobilsalon vom 7. bis 17. März. Sie sind davon überzeugt, das sie vieles besser gemacht haben aber trotzdem an den alten Tugenden festgehalten habe.

Laut den ersten Fotos ist das Heck zwar nach wie vor eigenwillig aber nicht mehr so wie es bei der ersten Generation war.  Der siebensitzige Van hat ein weit nah hinten gezogenes Dach und somit auch viel Platz für seine Passagiere auf der Rückbank. Erwachsene können hinten bequem platz nehmen.

Unter der Haube ist ein neuer 2.0-Liter-Diesel mit 155 PS und 360 Nm. Wer möchte kann sich einen Allradantrieb und ein Automatikgetriebe dazu bestellen. Um das Angebot ganz rund zu gestalten bietet man eine Komplettausstattung an.

Ich bin schon gespannt, wie der neue Rodius, der im Sommer auf den Markt kommt, bei den Kunden ankommt. Preise hat man bis jetzt noch nicht bekannt gegeben, sollen aber geringer ausfallen als beim Wettbewerb.


wallpaper-1019588
Nazis raus
wallpaper-1019588
Die kreative Fotoschule
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Heilig Abend ohne Weihnachtsbaum
wallpaper-1019588
Ein Überraschungspaket mit "Devilish Beauty 2: Der Klang der Dunkelheit" und eine kleine Zugabe
wallpaper-1019588
Pfannkuchen mit Quitten-Rosinen-Kompott
wallpaper-1019588
|Rezension| Kira Licht - Lovely Curse 1 - Erbin der Finsternis
wallpaper-1019588
Soweit die Füße tragen - Neue Pololo Chelseas für Herbst und Winter