Sprung in die Gegenwart

Sprung in die Gegenwart

Foto copyright by Didi 01 / pixelio.de

Heute bekommt meine Tochter Ihr Universitäts-Diplomin in einer feierlichen Veranstaltung zusammen mit den anderen Diplomanten überreicht.
Sie ist extra aus der Schweiz mit ihrer Tochter angereist, um dabei sein zu können.
Geplant war, dass ich ebenfalls mit meinem Jüngsten anreise, um mit ihr diese besondere Stunde zu erleben. Leider klappt das jetzt nicht. Niemand aus unserer Familie wird nun dabei sein, wenn sie ihr Diplom überreicht bekommt. Sie selbst ist sehr traurig darüber. Jeder Diplomant bringt seine Familie mit zu den Feierlichkeiten. Nur sie steht alleine mit ihrer Tochter da. Mir blutet das Herz. Doch ich kann es nicht ändern.
Was ist geschehen?
Justin, mein Jüngster, wurde vor ein paar Tagen im Sportunterricht verletzt. Ein Mitschüler hat beim Fußballspielen ausversehen anstatt den Ball den Brustkorb meines Sohnes mit voller Wucht mit dem Fuß getroffen. Justin kam an diesem Tag nach Hause, erzählte mir zwar von dem Vorfall, klagte aber nicht weiter. Erst gegen Abend fing er an, sich die  Rippe zu halten und über Schmerzen zu klagen. Am nächsten Morgen sagte er, er habe starke Schmerzen. Ich ließ mich nicht darauf ein, rieb die schmerzende Stelle mit einer Salbe ein, gab ihm eine Schmerztablette und schickte ihn trotzdem in die Schule. Ich glaubte ihm schlichtweg nicht, dass seine Schmerzen so stark waren.Ca. 20 Minuten später kam mein Sohn weinend wieder nach Hause. Die Schmerzen waren auf dem Schulweg so stark geworden, da drehte er wieder um und kam nach Hause. Ich verordnete ihm Bettruhe, die er auch ohne Murren akzeptierte. Die Schmerzen wurden nicht besser, aber auch nicht schlimmer. Vor allem bei Bewegungen, beim Lachen oder bei Erschütterungen jedoch hielt er sich immer wieder die Rippe. Vorgestern Nacht jedoch konnte Justin vor Schmerzen nicht mehr schlafen und wachte immer wieder weinend auf. Der nun hinzugezogene Arzt überwies ihn sofort zum Orthopäden. Eine Rippenfraktur konnte Gott sei Dank ausgeschlossen werden. Doch die Diagnose "ausgeprägte Rippenprellung" ist auch nicht ohne. Laut Arzt ist diese Form der Prellung meist schmerzhafter als ein Bruch. Justin darf dieses Jahr nicht mehr am Sportunterricht teil nehmen. Schonung ist für die nächsten 4-6 Wochen angesagt.
Der Arzt riet uns auch sehr von der stundenlangen Zugreise zur Diplomfeier meiner Tochter ab. Die Erschütterungen würden sehr schmerzhaft für Justin werden, ich solle ihm das nicht zumuten.
Und nun sitze ich zuhause und grüble. Ich weiß, ich habe richtig gehandelt. Aber meine Tochter war so traurig, als sie hörte, dass wir nicht kommen. Sie tut mir jetzt so leid.
Liebe Bianca, wenn Du das jetzt lesen solltest: ich habe Dich sehr lieb! Ich bin so stolz auf Dich! Trotz aller Widrigkeiten hast Du Dich nie unterkriegen lassen und hast Dein Studium mit einem hervorragenden Ergebnis beendet. Was hast Du nicht alles während des Studiums erlebt: die Geburt Deiner Tochter, das Aus Deiner Ehe, die ersten Schritte als alleinerziehende Mutter! Als alleinerziehende Mutter hast Du trotzdem Dein Auslandssemester gemacht. Du hast Joy einfach mitgenommen und alles gemanagt bekommen in einem fremden Land. Welcher Mut gehört dazu, welche Kraft und Ausdauer! Wenn jemand diese Ehrung heute verdient hat, dann Du! Du bist eine taffe, intelligente, wunderschöne junge Frau, die ihren Weg machen wird. Du warst mutig genug, das Abenteuer Schweiz anzugehen, bist mit Deiner Tochter nach dem Studium ausgewandert, der Arbeit wegen. Niemand wollte Dir in Deutschland eine Chance geben, trotz Deines wirklich guten Zeugnisses. Es war eine große Herausforderung, die Du angenommen und ebenfalls gemeistert hast! Deine neue Chefin ist voll des Lobes über Dich, Joy hat sich dank Deiner Unterstützung sehr schnell in der Schweiz eingelebt und ist heimisch geworden.
Auch ich bin traurig, dass ich diesen Ehrentag nicht mit Dir zusammen verbringen kann. Doch ich weiß, dass Du meine Entscheidung verstehst. Auch Du würdest Deiner Tochter Joy diese Schmerzen nicht zumuten wollen und mit ihr zuhause bleiben.
Nimm mich in Deinem Herzen mit zu Deiner Diplomfeier. Auch wenn ich körperlich nicht anwesend sein kann, in Gedanken und mit dem Herzen bin ich bei Dir. Du bist nicht alleine! Ich habe immer versucht, für Dich da zu sein, wenn Du mich brauchst. Doch dieses Mal musste ich der Gesundheit Deines kleinen Bruders den Vorrang geben.
Ich wünsche Dir einen unvergesslich schönen Tag. Lass Dich feiern, Du hast es verdient.
In Liebe
Mama


wallpaper-1019588
Ich war noch niemals in New York …
wallpaper-1019588
Faschingsumzug in Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Sigrid Neubert — Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne
wallpaper-1019588
Gefangen in der Endlosschleife
wallpaper-1019588
Karies: Eigenart
wallpaper-1019588
Tabellenarbeit und ein Abendhimmel
wallpaper-1019588
Unsere Stadt soll bunter werden! - STAWAG Street- Art Aktion
wallpaper-1019588
Engel B. feat. Bert Wollersheim – Herz aus Stahl