Spruchverfahren zum Squeeze-out bei der Pironet AG

von Rechtsanwalt Martin Arendts, M.B.L.-HSG
Das LG München I hat die eingegangenen Spruchanträge zum Ausschluss der Minderheitsaktionäre bei der Pironet AG, München (zuvor: Köln), zugunsten der Cancom SE zu dem führenden Verfahren mit dem Aktenzeichen 5 HK O 5711/19 verbunden.
Die Prionet AG firmiert nach einem Rechtsformwechsel seit Ende Juni 2016 als CANCOM Managed Services GmbH.
LG München I, 5 HK O 5711/19
SCI AG u.a. ./. Cancom SE
Auftragsgutachterin: Ebner Stolz GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
sachverständige Prüferin: I-ADVISE AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

wallpaper-1019588
würzig, Entenkeulen und Graupen-Pilaw
wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Wutrichter weggebloggt
wallpaper-1019588
Wolfgang Niegelhell Panflötenkonzert in der Basilika
wallpaper-1019588
Adventsverlosung – Teil 3
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Winter-Special 2019/20!
wallpaper-1019588
Plex TV der alternative Streaming-Dienst