Spruchverfahren zum Squeeze-out bei der Deutschen Ärzteversicherung AG ohne Erhöhung beendet

von Rechtsanwalt Martin Arendts, M.B.L.-HSG
In dem Spruchverfahren zu dem am 5. Juli 2007 eingetragenen Squeeze-out bei der Deutschen Ärzteversicherung gab es keine Erhöhung der Barabfindung. Das OLG Düsseldorf wies die von mehreren Antragstellern eingelegten Beschwerden gegen die erstinstanzliche Entscheidung des LG Köln vom 10. März 2017 zurück.
In diesem Fall wurde eine ursprünglich mit EUR 57,94 festgesetzte und dann vergleichsweise auf EUR 61,54 je Stückaktie erhöhte Barabfindung gezahlt.
OLG Düsseldorf, Beschluss vom 15. März 2018, Az. I-26 W 9/17 AktE#
LG Köln, Beschluss vom 10. März 2017, Az. 82 O 73/07
gemeinsamer Vertreter: RA Dr. Klocke, 50668 Köln
Verfahrensbevollmächtigte der Antragsgegnerin, AXA Konzern AG:
Rechtsanwälte Hengeler Mueller, 40213 Düsseldorf

wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Der internationale J.R.R. Tolkien Day 2018
wallpaper-1019588
Grünkernsalat griechischer Art
wallpaper-1019588
Zeit für Liebe und Gefühl
wallpaper-1019588
L.O.V X HATICE
wallpaper-1019588
The Weekend Watch List: Halloween
wallpaper-1019588
[Werbung] Urban Decay Double Team Special Effect Colored Mascara Vice + CD Große Freiheit Deo-Spray
wallpaper-1019588
Mickey’s 90th Anniversary TIME TO SHINE MIT CATRICE: MICKEY MOUSE FEIERT 90. JUBILÄUM