Sprit or not sprit

Sprit or not sprit…das ist hier die Frage.

Gestern überschlugen sich die Meldungen: Iranische Flugzeuge werden auf ausländischen Flughäfen nicht mehr betankt. Wenn ich das richtig recherchiert habe, war REUTERS die erste Nachrichtenagentur, die dies in die Welt posaunte. Das war um 9:39 Uhr.  Um 9:42 Uhr brauchte die gleiche Nachrichtenagentur das Dementi aus Teheran: Iranische Flugzeuge werden weltweit betankt.

Novosti meldete um 10:06 Uhr, dass iranische Flugzeuge weiter betankt werden – und etwas später zitierte die Nachrichtenagentur das Dementi des iranischen Außenministeriums.

Die Financial Times meldete früh um 7 Uhr, dass iranische Flugzeuge nicht mehr betankt werden (ein Dementi fand ich nicht).

Bei Sasura-Syrien finden sich interessante Gedanken und Schlussfolgerung:

Was durchaus korrekt ist, ist, dass es einen Anbieter von Kerosin gibt, der iranische Linienmaschinen nicht mehr auftanken will [...] BP ließ allerdings nun einen Vertrag mit dem Iran auslaufen. [...] BP hat durch die Explosion einer Unterwasserbohrinsel  eine Naturkatastrophe nicht nur vor den Küsten Amerikas ausgelöst. Damit steht die Gesellschaft nun in großer Schuld bei den Amerikanern. Um diese nicht noch weiter zu verärgern, hat BP den Vertrag mit dem Iran zum Ende des letzten Monats regulär auslaufen lassen.

Was aber bei den ganzen Rummel kaum beachtet wurde, steht versteckt in der oben bereits zitierten Pressemeldung von Novosti:

„Seit der vergangenen Woche, als die USA ihre einseitigen Sanktionen gegen Teheran beschlossen haben, weigern sich Flughäfen in Großbritannien, Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten iranische Flugzeuge zu betanken“, zitierte die Agentur Isna am Montag einen Sprecher des Verbandes der iranischen Fluggesellschaften.

Hat wer den Hinweis bemerkt? Nein?

Dann noch einmal: “zitierte die Agentur Isna”… ISNA ist die staatliche iranische Presseagentur. Und es sieht für mich so aus, als hätte diese eine Ente in die Welt gesetzt. Ob zu dem Zwecke, der eigenen, iranischen Bevölkerung zu erklären, weshalb es kein Benzin im Lande gibt oder ob die Dementi herauszufordern… ich weiß es nicht.

Aber spannend ist es allemal, die “Reise” einer solchen Meldung nach zu verfolgen.

Nic

üää äßüß

Gepostet am Dienstag, Juli 6th, 2010 um 11:32 in Medien   |  RSS feed |  Antworten  |  Trackback URL

Tags: Deutschland, Europa, Iran, Wirtschaft

wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Blumenkohl-Pfanne
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Deko fur valentinstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag 77 jahre
wallpaper-1019588
Geburtstagbpruche 23
wallpaper-1019588
Storytrailer zu „Captain Tsubasa: Rise of New Champions“ öffentlich