Sportsponsoring – Zahlen, News und eine interessante neue Disziplin

Sportsponsoring – Zahlen, News und eine interessante neue Disziplin

Bereits seit 2002 ist die Telekom der Hauptsponsor des FC Bayern München

Die Bayern und Telekom, der HSV und Emirates, die Borussen und Evonik – es gehört wohl zum Fußball wie der grüne Rasen: Sponsoren. Auf den Trikots, an den Banden und auf den Leinwänden im Stadion bekommen Zuschauer des Sports zahlreiche Markennamen zu lesen. Sponsoring ist eine Art des Marketings, die Unternehmen bereits seit langem ausgebaut haben. Mit der weltweiten Präsenz des Profisports gehört Sportsponsoring zu den umsatzstärksten Bereichen. Hierbei handelt es sich um eine Kooperation eines Sportteams oder einzelnen Athleten mit einer Marke. Der Sponsor unterstützt das Team unter anderem durch Gelder, Sachleistungen und Services. Als Gegenleistung wird das Team dann auf unterschiedliche Weisen zu Marketingzwecken eingesetzt. Damit erhöht das Unternehmen seine Reichweite, prägt das Image und kann damit auch seinen unternehmerischen Erfolg erhöhen. Sportsponsoring ist ein äußerst starkes Marketingtool, das jährlich weltweit mehrere Milliarden Euro generiert. Schaut man sich die vielen Profisportteams der verschiedenen Sportarten – von Fußball über American Football bis hin zum Motorsport – mit ihren bis zum Rand gefüllten Stadien sowie Zuschauern vor dem Fernseher aus aller Welt an, ist dies kaum verwunderlich. Neben den traditionellen Sportarten füllt inzwischen sogar bereits der digitale Sport ganze Stadien, sodass auch im eSport Sponsoring immer wichtiger wird. Wir haben die Daten, Fakten und News.

Ein Riesengeschäft

Rund 45 Milliarden US-Dollar gehen jährlich auf der ganzen Welt allein für Sportsponsoring über den Tisch. In Deutschland und Europa steht ganz klar der Fußball an erster Stelle der lukrativsten Sportsponsoringverträge. Die Königsdisziplin ist das Trikotsponsoring, denn der Markenname auf der Brust der Sportler ist so prominent wie keine andere Werbung. Blickt man auf die besten Fußballligen Europas, kommt man auf über 800 Millionen Euro Einnahmen, die den Teams allein durch Trikotwerbung generiert werden. Dass in Deutschland der chronische Tabellenerste und Meister auch den Rang der lukrativsten Trikotsponsoring-Verträge anführt, ist kaum verwunderlich. Bereits seit 2002 ist die deutsche Telekom der Hauptsponsor des FC Bayern München. Der deutsche Meister erzielte in der vergangenen Saison 2018/19 mit insgesamt 35 Millionen Euro die höchsten Einnahmen durch den Markennamen auf ihren Trikots.

Die Engländer aus Manchester übertreffen diesen unglaublichen Wert. Auf der Brust der Spieler von Manchester United ist das Logo des Autoherstellers Chevrolet nicht zu übersehen. Für diese überzeugende Werbefläche zahlt der Sponsor jährlich 47 Millionen britische Pfund (etwa 52,7 Millionen Euro) an den Verein. Dicht folgt das Londoner Team Chelsea mit 40 Millionen britischen Pfund (etwa 44,8 Millionen Euro) an Einnahmen aus ihrem Sponsorenvertrag mit Yokohama Tyres. Neben der Trikotwerbung sind auch die Ausstatter als Sponsoren nicht zu vernachlässigen. In Deutschland führt hier Adidas ganz klar den Rang an. Sie sind beispielsweise in der deutschen Fußballnationalmannschaft vertreten, statten den FC Bayern München aus und haben zudem zahlreiche weitere Sportler unter Vertrag. Zum einen liefern sie den Spielern unter anderem Kleidung und Schuhe, zum anderen wird aber auch vom Sportkleidungshersteller reichlich finanzielle Unterstützung bereitgestellt.

Sportsponsoring – Zahlen, News und eine interessante neue Disziplin

Cristiano Ronaldos Fußballschuhe vom Sponsor Nike

Nicht nur Teams werden durch Sportsponsoring unterstützt, denn auch einzelne Athleten, besonders die Top-Sportstars der Welt, haben einige Verträge im Repertoire. Die portugiesische Fußballlegende Cristiano Ronaldo wird bereits seit 2003 vom Sportkleidungshersteller Nike gesponsert. Mit 320 Millionen Followern auf Facebook, Instagram und Twitter ist er ein echter Werbeträger, der kaum zu übertreffen ist. Erst kürzlich unterzeichnete er mit Nike einen Vertrag auf Lebenszeit. Der Wert dieses Sportsponsoringvertrags wird mit einer Milliarde Dollar dotiert, die der Sportartikelgigant in seinen Markenbotschafter investiert.

News aus der Welt des Sportsponsoring

Die Branche des Sportsponsorings ist unverkennbar groß. Auf dem Gebiet gibt es daher rund um die Uhr Neuigkeiten. So gab gerade erst im August der IT-Sicherheitsspezialist ESET bekannt, der neue Champion Partner des BVB Borussia Dortmunds zu werden. Bei der Kooperation handelt es sich um die höchste Stufe des Sponsorings, die langfristig über die nächsten drei Bundesligasaisons angesetzt ist. Damit einher gehen großflächige Werbeanzeigen im TV und CamCarpets. Auch diverse Initiativen soll das Unternehmen mit dem Fußballverein geplant haben, um noch mehr Fans zu erreichen. Mit der Kooperation will ESET sein Image als kundenfreundliches Unternehmen stärken. Borussia ist schließlich dafür bekannt, als besonders freundliches und Fan-liebendes Team aufzutreten. Und in der heutigen digitalen Welt, in der sämtliche Shows und Spiele gestreamt werden, ist ESET genau richtig: Mit dem Sicherheitsprogramm können die BVB-Spiele nämlich mit bester Vorraussetzung im Netz gestreamt werden.

Was in Europa der Fußball ist, ist in den Staaten der American Football. Fast 16 Millionen Zuschauer zählt die National Football League NFL. Der jährliche Superbowl – das große Finale der NFL – zählt sogar über 100 Millionen Zuseher. Auch hier sind Sponsorships überaus lukrativ. Gerade erst im September unterzeichneten die New York Jets die Verlängerung ihres Sponsoringvertrags mit dem Glücksspielanbieter 888 Casino. Bei diesem handelt es sich um einen etablierten Anbieter von Glücksspielen wie Casinospielen und Sportwetten im Netz, der bereits 2018 eine Kooperation mit den New York Jets einging. Der Vertrag geht unter anderem mit Marketingaktionen und Promotionen für beide Seiten einher. Das MetLife Stadium des Teams wird mit Werbeanzeigen geschmückt, zudem erscheint das Logo des Teams auf der Webseite sowie anderen Marketingmaterialien des Online Casinos. Mit diesem Zug will 888 Casino vor allem seine Expansion in den USA und innerhalb der Sportcommunity des Landes weiterführen.

Nicht nur einzelne Teams oder Sportler unterzeichnen Sponsoringverträge mit Unternehmen, denn auch ganze Ligen können in Kooperationen treten. In den USA hat kürzlich die NFL einen Sponsoringvertrag mit Oakley, dem Hersteller von Sportausstattung, Kleidung und Sonnenbrillen, unterschrieben. Mit der Zusammenarbeit wird Oakley der offizielle Helm-Ausstatter der Liga. Mit der Kooperation Hand in Hand geht sogar auch die Veränderung einer Regel, die bereits vor über 20 Jahren eingeführt wurde: Bei den Oakley-Helmen darf jetzt auch ein getöntes Visier verwendet werden. Die Zusammenarbeit ist für beide Parteien optimal, denn sie verfolgen dasselbe Ziel: die besten Athleten der Welt zu unterstützen.

Sportsponsoring – Zahlen, News und eine interessante neue Disziplin

eSports gewinnen in der Welt des Sports und des Sponsorings an Bedeutung

Neue digitale Disziplin gewinnt an Bedeutung: eSports

Sportarten wie Fußball und Football sind zwei der traditionellsten Disziplinen, doch eine neue Kategorie ist dabei, sich in der Welt des Sports zu etablieren: eSports. Professionell ausgetragene Turniere in Videospielen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Gerade erst kürzlich fand in New York die Weltmeisterschaft im Videospiel Fortnite statt, in der es um 30 Millionen US-Dollar ging. Millionen Zuschauer waren entweder im Stadion oder aber über den Livestream mit dabei. Ein solches Event kann zweifelsohne auch mit den traditionellen Sportarten mithalten, weswegen das Sportsponsoring besonders in diesem Bereich zunimmt. Sponsoring soll in Deutschland bereits jetzt für 40 Prozent des Gesamtumsatzes der Sportbranche zuständig sein. Gerade unterzeichnete beispielsweise das Team des Spiels CS:GO FaZe Clan einen Vertrag mit dem englischen Fußballteam Manchester City. Das bedeutet: besonderes Merchandise mit den Namen beider Teams sowie exklusive Events. Eine weitere neue Kooperation ist die Snackmarke NicNac’s mit dem eSports-Team der Eintracht Frankfurt. Im August gab selbst Dr. Oetker bekannt, in den eSports einzusteigen und auch das FIFA-Team von Schalke 04 hat mit der Deutschen Post DHL Group ein neues Logo auf dem Ärmel.

Ohne das Sponsoring wäre der Profisport demnach nicht das, was er heute ist. Milliarden von Euro werden jährlich in sämtliche Sportarten weltweit investiert, um in Kooperationen zu treten und sich gegenseitig zu unterstützen. Ob im Fußball, American Football oder inzwischen auch im virtuellen eSports – Sportsponsoring gewinnt weiterhin an Wichtigkeit und liefert unaufhaltsam News.

Bilder: Sven Mandel (CC BY-SA 4.0), Reubentg (CC BY-SA 3.0), pxhere (CC 0)

wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Das Potential, das Theater hat, ist gigantisch.
wallpaper-1019588
So bunt ist Deutschland – Eine Reise in Bildern durch alle Jahreszeiten
wallpaper-1019588
Armee führt eine amphibische Operation in den Buchten von Alcúdia und Pollença auf Mallorca durch
wallpaper-1019588
Ein bisschen Western steht jeder Frau – Und ich hab’s doch nicht getan!