Sports² - Die verflixten letzten fünf Minuten

Sports² - Die verflixten letzten fünf Minuten
Die alte Liturgie, Ingolstadt führt und kassiert spät den Ausgleich und wichtige Punkte futsch. Neuzugang Buddle und Sahan waren die Protagonisten der zwei einzigen Tore die im Spiel fielen.
Die Zuschauer im Sportpark sahen zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Halbzeit konnte man dem Ingolstädter Offensivspiel die Beschreibung, sehr bemüht geben. Der zweite Durchgang dagegen war viel besser, viele gute Offensivaktionen und Torchancen der Schanzer. Letztendlich ist ein Punkt angesichts des Spielverlaufes zu wenig.
Ingolstadts Trainer bot heute seine zwei Neuzugänge auf. Edson Buddle (LA Galaxy, Sturm) durfte sich ebenso das Ingolstadt-Trikot überstreifen wie Innenverteidiger Marino Biliskov (Fürth). In der ersten Halbzeit bot Ingolstadt ebenso wie Duisburg eine sehr dürftige Leistung. Viele Abspielfehler machten das Ingolstädter Aufbauspiel langsam. Allen voran Markus Karl, vertendelte viele Bälle durch Fehlpässe. Stürmer Buddle war aufgrund der fehlenden Bälle aus dem Mittelfeld komplett vom Spielbetrieb abgemeldet. Lediglich zwei Chancen sahen die Zuschauer im Sportpark. Maierhofer köpfte aufs Tor der Ingolstädter, allerdings reagierte Kirschstein gut. Außerdem hatte auf der Gegenseite Buddle nach einer Karl-Flanke die Chance zur Führung einzuköpfen.
Sports² - Die verflixten letzten fünf Minuten
Die zweite Halbzeit war von Ingolstadt um einiges besser. Der Flügel mit Görlitz und Buchner produzierte zahlreiche gute Offensiv-Aktionen. Allen voran Buddle kam nun besser ins Spiel. Nach einer Ecke von Leitl, sprang der Ball vom Rücken des Österreichs Maierhofer vor Buddles Füße, der den Ball direkt in die Maschen zimmerte (74.). Erstes Tor im ersten Spiel, welch Einstand für den US-Amerikaner. Das Pech stand Ingolstadt schließlich fünf Minuten vor dem Ende Pate, als Karl mit einem Kopfball, Sahan die Vorlage zum 1:1 lieferte. Sahan vollstreckte aus kurzer Distanz, Kirschstein ohne Chance und Ingolstadt ohne wichtige drei Punkte. Die letzten Minuten konnten die Schanzer nicht mehr nutzen um das Spiel nochmal zum Guten zu wenden.
Sports² - Die verflixten letzten fünf Minuten
Auf die Leistung allen voran in der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen. Allerdings machte ein individueller Fehler die gute Leistung kaputt und so wurden aus drei Punkte, schließlich einer. Ingolstadt muss an seiner Konzentration allen voran in den letzten Minuten arbeiten. Nächste Woche tritt der FC Ingolstadt in Oberhausen (Freitag, 18:00 Uhr) an, dann gastiert der aktuelle Tabellenletzte Arminia Bielefeld im Sportpark (Sonntag, 06. Februar, 13:30 Uhr).

wallpaper-1019588
Thailand Inselhopping: 25 einsame Inseln [+Karte]
wallpaper-1019588
Menstruationsorakel! It´s a Bloody Omen
wallpaper-1019588
Turboquerulantin - Ratenzahlungsbettelei
wallpaper-1019588
Auf Ski über die Alpen: David Wallmann im Interview
wallpaper-1019588
Im neuen Jahr wird alles anders!
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #35
wallpaper-1019588
Winterlich und großkariert
wallpaper-1019588
Die imposanten 7: Erstsichtungen 2018