Spinat-Gorgonzola-Sauce mit Spaghetti von Schauts.

y5hw.jpg
Nudeln, Nudeln, Nudeln. Wer ist noch so ein Nudelkind, wie ich? Aaah, so viele. Ja spitze ^^. Ich könnte mich manchmal wirklich an Nudeln überfuttern. Das wechselt sich immer mit Reis ab. Mal esse ich Tage lang nur Reis und dann wieder nur Nudeln. Vor allem, als vor kurzem bei uns der Herd kaputt war und wir einige Tage nicht kochen konnten, stieg mein Heißhunger auf Nudeln ins Unermessliche. Aber das ist ja immer so. Das was man gerade nicht haben kann, will man natürlich umso mehr. Glücklicherweise haben wir endlich neue Platten und ich kann wieder kredenzen, wonach mir ist ^^. Da ich von Schauts, einer Manufaktur für's B'sondere, ein Päckchen mit Nudeln bekam, blieb mir ja nichts anderes übrig als meinen Gelüsten nachzukommen und etwas leckeres zu kochen. Ich überlegte lange hin und her, ob es denn eine klassische und leckere Bolognese-Sauce werden sollte, oder doch eher etwas grünes, wie eine Spinat-Gorgonzola Sauce. Eins stand jedenfalls fest, die Spaghetti mussten dran glauben ;). Ich muss gleich zu Anfang sagen, dass ihr euch bitte nicht wundern sollt, warum die Spaghetti so abgebrochen aussehen. Das ist einzig und allein meiner Faulheit zuzuschreiben, die es verhinderte den großen Topf zu spülen. Und da in einen kleinen Topf eben nur kleine Nudeln passen, machte ich es ganz nach dem Motto: was nicht passt, wird passend gemacht ^^. 48u8.jpg Die Nudeln wurden natürlich erst einmal ohne alles probiert und bekamen dabei schon alle Daumen in die Höhe. Die Dicke der Spaghetti, aber auch der Geschmack waren perfekt. Man hatte richtig etwas zu Beißen und auch die geschmackliche Komponente war super, wenngleich ich es irgendwie gar nicht beschreiben kann. Für die Sauce bzw. die Beilage, habe ich ganz unspektakulär Tiefkühl-Blattspinat genommen und ihn zusammen mit Schmand und Blauschimmelkäse so lange gekocht bis alle Komponenten sich wunderbar vereint hatten ;). Klingt einfach? Ist es auch und zudem noch tierisch lecker. Zwar waren meine Augen mal wieder viel größer als mein Bauch, allerdings war es so köstlich, dass ich trotzdem so lange weiteraß bis alles ratzfatz aufgeputzt war ^^. Die Spaghetti sind wirklich richtig klasse und zum Nachkauf absolut zu empfehlen. Über die Bärlauchnudeln kann ich jedoch leider explizit nichts sagen, da ich Bärlauch überhaupt nicht ausstehen kann und jegliche Verköstigung eh nur zu unobjektiven und unfair negativen Kommentaren geführt hätte. Ich gab sie deshalb an freudige Entgegennehmer weiter und warte noch auf eine Rückmeldung ;). u0n4.jpg Was ist euer Lieblingsrezept mit Nudeln? Habt ihr da eines für mich, das ich unbedingt einmal ausprobieren sollte?

wallpaper-1019588
Wichtigkeit oder Überfluss des Motivationsschreibes
wallpaper-1019588
Quickie Week: Marketing bei der Deutschen Polizei — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
Die Green Collection von sigikid - zum Kuscheln und Liebhaben
wallpaper-1019588
DUMP1090: Über 50 Flugzeug-Transponder mit Raspberry Pi empfangen
wallpaper-1019588
Stottern beim Kind: Ein Tabuthema
wallpaper-1019588
Deichkind: Speziellstens
wallpaper-1019588
Apple Watch erkennt Vorhofflimmern
wallpaper-1019588
Bilder Berndorf und Grabensee