SPIEGEL ONLINE verschweigt die Gründe für ansteigende Rohstoffpreise

Mit einem alarmierenden Artikel beschreibt SPON unter der Überschrift

Teure Rohstoffe befeuern weltweite Inflation

die ansteigenden Preise. Die an und für sich richtige Darstellung ist leider einmal mehr lückenhaft.

Verschwiegen wird der Einfluss, den die Spekulationen an den Rohstoffbörsen entfalten. Im Energiesektor sind das 30 % bis 40 %!!!

Seit geraumer Zeit stürzen sich die Gierigen und Abzocker der Finanzwelt auf die ROHSTOFFE und NAHRUNGSMITTEL, um die toxischen Billionen an Dollar gewinnbringend einzusetzen, nämlich durch völlig absurde Spekulationen.

Aber davon will SPON nichts wissen. Ist es nur DUMMHEIT oder hat das METHODE? Geht es um das WEITER SO WIE BISHER?

Die neoliberalen Autoren wollen offenbar davon ablenken, dass die FINANZWELT endlich daran gehindert werden muss, die kriminellen Spekulationen weiter fortzusetzen.

Mit weiteren Verwerfungen in der FINANZWELT ist zu rechnen, weil die toxischen Blasen (aus dem NICHTS geschaffene Kaufkraft) bzw. deren Nutznießer nach Anlagemöglichkeiten suchen.

Und was da so in den „Chefetagen“ für Topmanager und Unternehmer so üblich ist, kann hier nachgelesen werden. Aber der Gier und der Abzockermentalität bzw. den kriminellen Steueroasen will die Politik nicht Einhalt gebieten – und die Journaille schweigt weitgehend dazu.



wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen