Speck im Schneesturm – Sonntags-Brunch im Rare Street Coffee

Sonntags-Brunch gibt es bekanntlich wie Sand am Meer. Aber wie wäre es mal mit Feuer im Schnee? Oder gar Speck im Schneesturm? Wir haben das Abenteuer getestet!

Die frühere Tankstelle bei Rapperswil ist berüchtigt: Zwar gibt es an der Zapfsäule noch Diesel in D-Mark und in der Garage warten Porsche und Ferrari, Ducati und Norton auf Käufer, ansonsten ist hier alles anders...

...Allenfalls riecht es leicht nach Benzin. Und Petrolheads leben ihre Freude an blechernen Kurven aus, während Aficionados von Speichenmotorrädern die Vintage-Maschinen bestaunen und verstohlen auf die Preisschilder schielen: Für eine „Coffee Low Fat" von BMW sind schnell mal mehrere Zehntausend fällig. Beim Porsche, seines Zeichens schnellster Tourensportwagen, habe ich nicht nachgefragt...

Daneben pflegen hier aber Kaffee-Enthusiasten und Freunde der ungewöhnlichen Inneneinrichtung den Austausch. Und weil wir von einem Open-Air Sonntags-Brunch Wind bekommen hatten, wollten wir das unbedingt testen. Bei den härtestmöglichen Bedingungen: Einem Schneesturm! Oder Blizzard, wie sie in Amerika sagen...

Initiator und Geschäftsführer des Rare Street Coffees Scout Dean macht sich höchstpersönlich an der selbstgeschweissten Feuerstelle bereit. Im skandinavischen Kurzarm-Look hantiert er geübt zuerst mit Holzscheiten herum und, sobald die Betriebstemperatur erreicht ist, mit Eiern und Speck.

Das Ganze kombiniert Mann dann mit Zopf am Meter, Gipfeli und dem obligaten Cappuccino oder Latte Macchiato.

Aber Achtung: Nicht nur schmecken Spiegeleier und Speck vom Schneesturm besonders lecker, auch der aus dem Hochland Perus heruntergekarrte Kaffee „Gusto las Nubes" wird gekonnt geröstet und auf einer Faema E61 Kaffeemaschine gebrüht.

Espressionist Scout versieht seinen Rare Coffee natürlich auch mit der obligaten Milchschaumsignatur. Ehrensache...

Wie alles im Rare Street Coffee ist auch das Brotmesser für harte Jungs ausgelegt: Wer mit zu viel Schwung hantiert, schneidet das Brett gleich mit...

Leicht in Rauch und Benzinschwaden eingenebelt macht Mann es sich dann schliesslich zwischen den PS-Boliden bequem und geniesst den Sonntags-Brunch. Spiegeleier, die Scout unverhofft von der Kelle rutschen, verkauft er mit einem Augenzwinkern als Sunny Side Up. Auch recht ;-)

„Brunch for Two" heisst der Brunch auf der Speisekarte und schlägt mit CHF 25.- zu Buche. Für zwei. Der Orangensaft kommt zwar noch dazu, wir meinen trotzdem, ein fairer Preis.

Und wem das noch nicht genügt, der vergnügt sich weiter am Feuer. Wie Motard und Feuerkerl Stephan. Bei Schnee macht es einfach am meisten Spass. Im Sommer kann es ja jeder...

Adresse:
Rare Street Coffee
Rütistrasse 2
8640 Rapperswil
Tel: +41 55 535 48 46

Zur Rare Street Coffee Website