Spareribs mit selbstgemachter Barbecuesoße

Spareribs mit selbstgemachter Barbecuesoße
Ich liiiiieeebe Rippchen, in allen Variationen, und ich habe wirklich schon viele probiert, aber diese hier gehören in die die Top 3!  Da wir beim USA Kochkurs leider nur auf Backöfen zugreifen konnten, stelle ich mir den Geschmack frisch vom Grill paradiesisch vor. Die selbstgemachte Barbecuesoße ist wirklich genial, und das Vorkochen der Rippchen sorgt dafür, dass das Fleisch beim Essen fast schon vom Knochen abfällt. Also, absolut backofentauglich und ideal für die kommende Jahreszeit.
Zutaten:1,5 kg Sparribs2 Zwiebeln20g frischen Ingwer2 Knoblauchzehen2 EL Butter100ml Apfelessig
5 EL brauner Zucker
150g Tomatenketchup
100ml Worcestersoße
Salz, Pfeffer, Zucker
Zubereitung:
Rippchen in reichliche kochendem Wasser auf kleiner Stufe ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.
Für die Soße Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch fein hacken und in einem Topf mit Butter andünsten. Braunen Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Mit Essig, Worcestersoße und Ketchup ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten dicklich einkochen. Mit den Gewürzen ggf. abschmecken.
Ofen auf 150°C Umluft vorheizen und die Rippchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech auslegen. Oberseite mit Soße bepinseln und 20 Minuten backen. Fleisch drehen, erneut bepinseln und weitere 20 Minuten backen. Zwischendurch mit der restlichen Soße bestreichen.

wallpaper-1019588
Die neue tigerbox in der Bambus Edition & Verlosung
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
"Papillon" [USA 1973]
wallpaper-1019588
Ceremony: Anhaltend konsequent
wallpaper-1019588
Sigrid: Improvisationstalent
wallpaper-1019588
One Piece STAMPEDE: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die SPD bleibt ihren Kurs treu, sie benötigt keine Wähler ohne Migrationshintergrund