Spaniens verkaufte Kinder

Das ist so unglaublich und unvorstellbar, dass mir die Worte fehlen. “Zurück in den Schoß der Kirche”, oder wie? Goldgrube Handelsware Mensch? Und nicht nur das, auf unvorstellbar grausame Weise wurden die Seelen von Müttern und Vätern verstümmelt und ihr Leben zerstört, weil sie möglicherweise niemals über den schrecklichen Verlust, der gar keiner war, hinweggekommen sind.

Dicht zusammengedrängt stehen sie vor der Staatsanwaltschaft in Madrid und geben sich gegenseitig Halt: Die Mitglieder von “Anadir”, einer Vereinigung für Betroffene illegaler Adoptionen, klagen an. Sie gehören zu einer Gruppe von Menschen, die als Kinder während der Franco-Diktatur und darüber hinaus ihren leiblichen Eltern weggenommen und dann weiterverkauft wurden.

Die Hervorhebung ist von mir, denn das ist das Schlimmste daran, wie weit darüber hinaus dieser Menschenhandel und die Seelenfolter reichte …
Lesen. Anschauen.


wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Max Laier gewinnt die Gut Bissenmoor Classic
wallpaper-1019588
heissgeräucherter Lachs mit Champignons,Dill und Zwiebel
wallpaper-1019588
Nokia 8 fällt bei Kamera-Benchmark komplett durch
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
{Montagsfrage} Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?
wallpaper-1019588
Nudelsalat Caprese mit Hähnchenbrustwürfeln
wallpaper-1019588
Literarisches von der FBM18