Spanien wird in die Pleite gestuft

Nach der Drohung von Moody’s kündigt Zapatero vorgezogene Neuwahlen für den 20. November an

Bevor sich die spanische Regierung in den Sommerurlaub verabschieden konnte, hat die Ratingagentur Moody’s dem südeuropäischen Land mit der Abstufung gedroht. Moody’s hat erklärt, man prüfe, die Kreditwürdigkeit von der drittbesten Note “Aa2″ weiter abzusenken. An einen ruhigen Sommer oder an einen Urlaub ist für den abtretenden Luis Rodríguez Zapatero nun nicht mehr zu denken, auch wenn er am Freitag vorgezogene Neuwahlen für den 20. November angekündigt hat. Zu denen wird der unbeliebte Ministerpräsident nicht mehr für seine Sozialisten (PSOE) antreten, der das Land tief in die Krise und fast fünf Millionen Landsleute in die Arbeitslosigkeit geführt hat.

http://www.heise.de/tp/artikel/35/35224/1.html

« 7/22 und die Brandstifter

wallpaper-1019588
Ryanair bietet Flüge ab 7,99 Euro – bis Mitternacht
wallpaper-1019588
Bundesländer können eigene Mietpreisbegrenzungen festlegen
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Großväter in Uniform, ich fahr mit Opa Streife
wallpaper-1019588
Policía Nacional verhaftet 4 Personen wegen Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit
wallpaper-1019588
Endlich frei: Ich habe mein Leben auf den Kopf gestellt
wallpaper-1019588
6 von 10 Spaniern kennen die Verordnung über den Fahrradverkehr nicht