Spaghetti Frutti di Mare

Bei jedem Italien-Aufenthalt ist mein erste Weg in ein tolles Restaurant (und davon gibt es echt viele), denn die besten Spaghetti Frutti di Mare machen eben die Italiener. Wieso schmeckt deren Pasta und Sauce so lecker? Ganz einfach - sie verwenden frische Zutaten, viele Gewürze und kochen mit großer Leidenschaft und das schmeckt man einfach. Wie ich meine Pasta mit Meeresfrüchte zubereite und was eine echt gute Tomatensauce ausmacht, zeige ich euch in diesem Rezept.

Meeresfrüchte sind ein Grund, warum ich kein Veganer sein könnte - ich liebe sie einfach viel zu sehr und möchte niemals darauf verzichten. Zwar esse ich sehr selten Muscheln, Tintenfisch und Co., aber ich freue mich jedes Mal, wenn die gesamte Wohnung nach Fisch, Tomaten, Knoblauch und frischen Basilikum duftet - einfach herrlich.

Spaghetti Frutti di Mare

Wichtig beim Kochen? Man muss mit Leidenschaft und Freude an den Herd gehen - mit Liebe kochen. Diese Leidenschaft fürs Kochen findet nicht nur in der Küche statt, schon davor muss diese Leidenschaft da sein - beim Einkaufen zum Beispiel. Ich gehe mit große Freude einkaufen, laufe über den Markt oder durch die Gemüseabteilung und überlege mir welche Zutaten ich für mein Gericht benötige. Ich sehe mir die einzelnen Lebensmittel genau an und lasse mich von der Vielfalt inspirieren und schüre meine Vorfreude auf das baldige Essen.

Zutaten

Zubereitung

Nährwerte & Allergene

Für 2 Portionen gesamt / 1252kcal | 96g Eiweiß | 157g Kohlenhydrate | 18g Ballaststoffe | 31g Fett - Allergene : Fisch und Schalentiere | Gluten (bei nicht glutenfreier Pasta)

Ganz wichtig bei so einem Gericht ist der Zucker bzw. der Kokosblütenzucker oder Honig, denn ohne den Zucker würde die Tomatensauce sehr säuerlich schmecken und durch die zusätzliche Süße wird die Sauce so richtig süß-säuerlich-fruchtig. Natürlich darf auch der Knoblauch und die Kräuter nicht fehlen - frischer Basilikum macht die Pasta erst perfekt.

Spaghetti Frutti di Mare

Meine Sauce muss auch eine leichte Schärfe haben, daher verwende ich etwas Chili - diesen hier. Wer ebenfalls mit Habanero Chilis würzt, der sollte mit der Dosierung echt sehhhhr vorsichtig sein, denn diese Chilis sind verdammt scharf!!

Beim Einkauf von Fisch und Meeresfrüchten kann ich euch folgende App sehr empfehlen, denn Fisch und Schalentiere sollten aus einer „artgerechten Haltung" stammen. Die WWF Fischratgeber-App gibt Auskunft, ob ein Fisch aus der Zucht oder Wildfang stammt, welche Siegel ausschlaggebend sind und von welchen Meerestieren wir lieber die Finger lassen sollten.

Ich wünsche euch viel Genuss mit meinem Rezept und nicht vergessen - mit Liebe kochen.

Eure Nina


wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen