Sony Xperia C4 Kamera-Smartphone vorgestellt

Sony Xperia C4Der japanische Hersteller Sony hat mit dem Sony Xperia C4 ein neues Android-Smartphone mit 5 Megapixel Frontkamera und Frontblitz vorgestellt. Die Zielgruppe sind vor allem Nutzer, die gerne Selfies aufnehmen. Die Frontkamera arbeitet mit 5 Megapixeln Auflösung, bietet einen Exmor-R-Sensor und einen Blitz für Selbstaufnahmen in hoher Qualität. Die Hauptkamera auf der Rückseite nimmt Fotos mit 13 Megapixeln Auflösung auf. Das 5,5 Zoll Display bietet eine Auflösung von 1920*1080 Pixeln und führt zu einer Pixeldichte von 440 PPI, wodurch Bildschirminhalte sehr klar und scharf dargestellt werden dürften.

Als CPU wurde ein Mediatek MTK 6752 64 Bit Octacore-Prozessor mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern verbaut, die von einem Mali 760 MP2 Grafikchipsatz begleitet und von 2 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Der interne Flashspeicher beläuft sich auf 16 Gigabyte und kann per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Die Kommunikationsstandards GPRS, GSM, UMTS, HSDPA, WLAN und LTE werden unterstützt. Jedoch steht LTE nicht auf jedem Markt zur Verfügung. Ein DualSIM-Modell des Smartphones soll Konzernangaben zufolge auch geplant sein. Zum mobilen Datenaustausch steht Bluetooth 4.1 zur Verfügung. In ein Navigationsgerät verwandelt sich das Smartphone dank eines GPS-Chips und Glonass-Chips. Der Nahbereichsfunk NFC wurde ebenfalls verbaut.

Das Betriebssystem Google Android 5.0 Lollipop wurde installiert und im Bereitschaftsmodus soll sich die Akkulaufzeit auf über 28 Tage belaufen. Im Gesprächsmodus sollen es bis zu 13 Stunden sein. Die Markteinführung des Sony Xperia C4 soll im Juni zu einem bisher nicht bekannten Preis erfolgen.