Sonntagstanz #41

LogoSonntagstanz

Heute ist der 31. Juli – Harrys Geburtstag und passenderweise das Erscheinungsdatum von „Harry Potter and the Cursed Child“ – dem Skript zum gleichnamigen Theaterstück. Und ja, am Anfang war ich sehr aufgeregt, als verkündet wurde, dass das Skript veröffentlicht wird. Aber auf „vorbestellen“ habe ich trotzdem nicht geklickt. Seither war ich jedoch immer wieder kurz davor, habe überlegt, ob ich es tue, ob ich es lesen möchte. Ein Teil von mir giert nach jeder einzelnen unbekannten Zeile über Harry Potter, aber der andere Teil – nicht so sehr. Ich gebe zu, ich habe Angst, enttäuscht zu werden, zumal es eben „nur“ ein Skript ist, keine (nur) von J.K. Rowling geschriebene Geschichte – und das ist aktuell mein Hauptargument. Doch tief im Inneren glaube ich auch, dass die Neugier früher oder später siegen wird. Wie steht ihr dazu?

Ende Juli bedeutet auch, dass der Sommer fast schon wieder vorbei ist – aber wer noch im August die passende Sommerlektüre sucht, der findet hier meine liebsten Sommerbücher sowie meine bisherigen Jahreshighlights, also gleich zehn sehr empfehlenswerte Bücher. Und wer lieber Hörbücher hört, dem kann ich nur die Känguru-Chroniken empfehlen.

Beim Raussuchen der Neuzugänge ist mir übrigens aufgefallen, wie sehr ich mittlerweile verstärkt eBooks kaufe. Ich glaube, jetzt ist es erstmals so, dass ich mehr eBook-Neuzugänge als neue Print-Bücher zu verzeichnen habe. Und zwar deutlich mehr. Hust.

Neuzugänge:

Neue Bücher #Sonntagstanz 41neue eBooks #Sonntagstanz 41

———————————————–

Letzte Rezensionen:

5/5 Sterne:

„The BFG“ von Roald Dahl
„Was auch immer geschieht“ von Bianca Iosivoni
„Die vier Jahrsezeiten des Sommers“ von Grégoire Delacourt
„Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums“ von Sarvenaz Tash

4/5 Sterne:

„Eine Woche voller Montage“ von Jessica Brody
„Wie programmiert man Liebe?“ von Tina Brömme
„A Court of Thorns and Roses“ von Sarah J. Maas
„Land aufs Herz“ von Annell Ritter

2/5 Sterne:

„Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ von Anna Bell

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

Holly Martin Wenn du mich fragst, sag ich für immer, Buchcover  Sonntagstanz #41

Nachdem Nelly und Lotta beide so begeistert von Holly Martins „Wenn du mich fragst, sag ich für immer“ waren, musste ich mir das Buch schließlich doch besorgen. Ich hatte es zwar vor einigen Monaten während der Vorschauen vorgemerkt, habe dann aber doch daran gezweifelt, ob ich es lesen müsste. Die beiden waren aber zu überzeugend, also holte ich mir einfach spontan das englischsprachige eBook, „One Hundred Proposals“. Und wie sollte es anders sein – ich kann mich den Meinungen der beiden vollkommen anschließen. Es ist eine so süße Geschichte, die aber noch so einige Überraschungen bereit hält und ich habe sie sehr gerne gelesen.

Sonntagstanz #41

„Adorkable“ von Sarra Manning bewohnte schon ziemlich lange das SuB-Regal, aber jetzt habe ich es endlich geschafft, es zu lesen und fand es ganz nett. Ganz nett in dem Sinne, dass ich die Geschichte an sich mochte, weil die Protagonistin ziemlich cool, eine Twitter-Königin und Social-Media-Expertin sowie eine sehr starke Persönlichkeit ist, die quasi alles tut, um sich von den anderen Mädchen abzuheben. Aber die Handlung an sich erinnerte mich ein wenig zu sehr an „The Duff“ und kam mir im Gegensatz dazu eine Spur zu jugendlich vor, was den Schreibstil angeht. Deswegen gibt es dafür nur ein „ganz nett“. Kann man lesen, muss man aber nicht.

 Sonntagstanz #41  Allein in den Fluten Jessica Park Cover

Vielleicht kennt ihr noch „Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte“„Left Drowning“ ist von derselben Autorin, Jessica Park. Ersteres mochte ich damals sehr gerne, jetzt hat mich Claudia davon überzeugt, endlich „Left Drowning“ zu lesen. Und ich mochte es tatsächlich auch sehr gerne, es war eben eine typische, wenn auch dramatischere als sonst, NA-Story. Und hätte ich den groben Verlauf nicht immer sofort vorausgesehen, hätte mich die Autorin eine Spur mehr überraschen können, hätte die Geschichte auch volle fünf Sterne bekommen – so gibt es „nur“ vier.

Sonntagstanz #41

Die Inhaltsbeschreibung von „Für jetzt und immer? Anna und Fatih“ hat sich sehr vielversprechend angehört – sogar so sehr, dass ich das Buch sofort lesen wollte. Dann kam jedoch schnell die Ernüchterung. Die Geschichte an sich ist sicherlich ganz gut, mich hat aber der Schreibstil recht schnell abgeschreckt. Denn dieser ist so jugendlich und umgangssprachlich, dass man sofort merkt, dass Zoé Wall noch selbst ein Teenager ist. Gute 100 Seiten habe ich geschafft, musste dann aber letztendlich abbrechen, weil ich eben mit dem Stil so gar nicht klar kam. Wen das eBook noch interessiert, schaut am besten erst in die Leseprobe rein.

———————————————–
#thepowerofblogs

Drüber-nachgedacht-01-The-Power-of-Blogs-1080x508

Vor genau zwei Wochen kam ich von einem Spaziergang mit einer lieben Freundin nach Hause, schaute auf mein Handy und war kurz darauf völlig erstaunt darüber, was für liebe Nachrichten und Meldungen meine Twitter-App da auf den Bildschirm zauberte. Sarah von pinkfisch hat am Sonntag kurzerhand die Aktion #thepowerofblogs ins Leben gerufen.

Eine ganz fantastische Idee – das fand auch das fabelhafte Blogger-Trio , bestehend aus den Blogs Bücherquatsch, Nellys Leseecke und Lottas Bücher. Zum Start ihrer neuen gemeinsamen Beitragsreihe „Drüber nachgedacht…“ haben alle drei Bloggerinnen über #thepowerofblogs geschrieben. Und ich finde in allen drei Beiträgen meine eigene Meinung wieder. Deswegen: schaut euch unbedingt die tollen Beiträge an!

#thepowerofblogs bei Bücherquatsch

#thepowerofblogs bei Lottas Bücher

#thepowerofblogs bei Nellys Leseecke

———————————————–

Das war es nun wieder mit dem neuesten #Sonntagstanz – habt einen tollen Start in die neue Woche und den neuen Monat!



wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]
wallpaper-1019588
Wunderbar! – die aktuelle Ausgabe von Wanderbar!
wallpaper-1019588
[Comic] Ich bin Batman [1]
wallpaper-1019588
Netflix Thai Cave Rescue – Ich war dabei