Sonntagssüss: Marzipan-Bratäpfel mit Blogger Besuch

Sonntagssüss: Marzipan-Bratäpfel mit Blogger Besuch

Zwar nicht gebacken aber dennoch herrlich süß und frisch aus dem Ofen, präsentiere ich euch heute mein allerliebstes Herbst-/Winter Rezept. Bei Temperaturen von -6 Grad habe ich beschlossen dass der Winter für mich angefangen hat und habe die Bratapfelzeit ausgerufen. Dafür habe ich dann die letzten Äpfel der lieben Sandra zu herrlichen Marzipan-Bratäpfeln mit Zimtnote verarbeitet.

Und da sie mit ihrem Freund bei uns zum Kaffee eingeladen war, kam sie dann auch in den Genuß der leckeren Äpfel.

Aber nun noch kurz die Einleitung:

Diese tolle Aktion bei der wir jetzt schon ein paar Mal mitgebacken haben, wurde von Fräulein Text, Julie von mat & mi  und Katrin von lingonsmak  ins Leben gerufen. Es haben sich schon eine Menge Blogger angeschlossen und backen und erfinden nun jeden Sonntag drauf los. Auf ihrem Board bei  Pinterest kann man die kleinen und großen Köstlichkeiten der vergangenen Sonntage bewundern, die einzelnen Blogs aufsuchen und so viele Süße Sachen sehen, die man nachbacken möchte um dann den Sonntag-Nachmittag mit seinen lieben beim Kaffeeklatsch zu verbringen.

 

„Weil wir finden, dass sich das süße Leben lohnt! Deshalb bitten wir zu Tisch: Wir möchten die Menschen dazu animieren, sich sonntags zum Kuchengenuss zu versammeln, einen Moment – und sei er noch so klitzeklein – bewusst zu genießen, die Süße aufzugabeln und das Saure außen vor zu lassen. Vielleicht führt der Sonntagskuchen auch lang nicht mehr gesehene Gesichter, Freunde und Familie für eine Stunde zusammen, und mausert sich so zu einem Glücksklecks der Woche, auf den es sich schon am Montag zu freuen lohnt.“

Marzipan-Bratäpfel mit Vanillesosse

 

Das Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große Äpfel
  • 1 Paket Marzipan zum Backen (ca. 100-150g)
  • 1 Schnapsglas Amaretto 
  • 1 Schnapsglas Sahne 
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 EL gehackte Haselnüsse
  • etwas Zimt
  • etwas Butter für die Form

Zubereitung:

  1. Den Ofen vorheizen und eine Auflaufform einfetten.
  2. Die Äpfel waschen und mit einen Ausstecher das Kerngehäuse entfernen. Mit einem scharfen Messer den Apfel noch ein bisschen aushöhlen damit mehr Marzipan hineinpasst ;-)
    Dann den oberen Teil als Deckel abschneiden und zur Seite legen.
  3. Das Marzipan mit den Nüssen und der Flüssigkeit gut vermengen. Ich habe eine Gabel genommen und das relativ feste Marzipan damit zerdrückt.
  4. Die Marzipanmasse mit einem Löffel in den Apfel drücken. Den Deckel auflegen und dort auch noch Marzipan hinein füllen.
  5. Den Apfel mit weiteren Haselnüssen bestreuen und großzügig den gemahlenen Zimt darauf verteilen.
  6. Ein Butterflöckchen als Krone auf die Äpfel geben und 15-20 Minuten bei ca 150 Grad langsam bräunen.
  7. Noch heiß mit Vanillesoße oder einer Kugel Eis servieren.
  8. mmmmmmhhhhh.
Alle Zutaten bereitstellen und feststellen das die Sahne fehlt Rezept suchen Marzipan mit Nüssen und Flüssigkeit in eine Schüssel geben und ein bisschen einweichen Die Äpfel entkernen Zutaten gut vermischen Die Äpfel damit füllen Foto von den leckeren Äpfeln machen ;-) Mit Haselnüssen und Zimt bestreuen Nach dem Backen.... oh wie das duftet Mit Vanillesoße servieren Nein Schatz das kannst Du noch nicht essen, das muss ich erst bloggen! lecker mit einer Tasse Kaffee Am Besten mit Freunden zu geniessen! Minibloggertreffen Gruppenfoto mit Bratapfel! Bratapfel mit Marzipan und Zimt

Post to Twitter


wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot
wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?