Sonnenschirm – Solarfolie auf Bildschirm lädt Smartphone

Bei der zurückliegenden Mobilfunkausstellung Mobil World Congress hat das französische Start-Up Wysips, das zur Sunpartner Group gehört, eine neuartige Folie vorgestellt, die in der Lage ist, durch einfallendes Licht den Smartphone-Akku zu laden.
Mit dem nun endlich beginnenden Frühling in unseren Breiten und immer mehr Sonnenschein ist die Idee auch wieder aktuell geworden.

Das Prinzip der Wysips-Folie. (c)sunpartnergroup.com

Das Prinzip der Wysips-Folie. (c)sunpartnergroup.com

Die Südfranzosen um Geschäftsführer Ludovic Deblois haben bei der Ausstellung in Barcelona (Spanien) viel Aufsehen und Interesse für ihre Idee eingeheimst. Laut Angaben der Entwickler soll die Folie bei einer 10-minütigen Ladephase für zwei Minuten Gesprächszeit sorgen. Ein normales Smartphone bräuchte etwa 6 Stunden, um komplett geladen zu werden. Somit sei die Folie vor allem geeignet für schnelles mobiles Laden, wenn es nur um etwas Energie für kurze Zeit gehe.
Die Anwendungsgebiete für dieses mobile Ladegerät sind vielfältig. Ein E-Ticket am Flughafen ist nutzlos, wenn das Handy alle ist, deswegen legt man es kurz in die Sonne und es lädt sich selbst auf.

Neben diesem Beispiel war es den Entwicklern auch ein Anliegen, sich auf den afrikanischen Kontinent zu konzentrieren. Laut eigener Aussage leben über 500 Millionen Menschen dort, aber nur etwa 40% des Kontinents verfügt über ein Stromnetz. Die Nachfrage nach mobilen Ladegeräten wäre also entsprechend hoch.

Wysips hofft nach eigener Aussage bis Ende des Jahres die ersten Smartphone-Modelle mit ihrer Folie auf den Markt zu bringen.

(Quelle: smh.com, sunpartnergroup.com)


wallpaper-1019588
5G-Smartphone Motorola Moto G82 kostet rund 330 Euro
wallpaper-1019588
Tageslichtlampe Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Tageslichtlampen
wallpaper-1019588
Yamaha EZ-200 Keyboard Test
wallpaper-1019588
Hundenamen mit F