Son Espases installiert Bildschirme in den Notfall-Wartezimmern

Im Universitätsklinikum Son Espases (Mallorca) wurden in den Notfall-Wartezimmern Informationsbildschirme installiert, um die Informationen zu erweitern, die Patienten und ihre Begleiter erhalten.

Die Geräte zeigen den genauen Standort des Patienten in der Notaufnahme, die zugewiesene Triaje-Stufe, was jede Triaje-Stufe bedeutet und wie lange es dauert, sich um den Patienten zu kümmern.

Espases installiert Bildschirme Notfall-Wartezimmern

Wenn sich ein Patient in “Urgencias” registriert, erhält er eine Identifikationsnummer und eine Erklärung über die Art der Informationen, die auf den Bildschirmen erscheinen. In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 erhielt das Krankenhaus durchschnittlich 464 Notfälle pro Tag, eine Zahl, die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,21% stieg.

Ziel des Projekts ist es, die Versorgung und die Nutzung der Gesundheitsressourcen der Bürger zu verbessern und so die Angst vor dem Warten ohne Information zu minimieren. Auf diese Weise müssen die Begleitpersonen nicht warten, bis der Arzt den Patienten besucht hat, um einige Informationen zu erhalten.

Wenn ein Patient in der Notaufnahme ankommt, die sich auf Etage -2 befindet und die Module E, F und G belegt, wird eine Triaje durchgeführt, um den Schweregrad des Patienten zu definieren. Das Modul E, das der Triaje-Stufe I entspricht, wird für Patienten in kritischen Zuständen eingesetzt, die eine sofortige Aufmerksamkeit erfordern. Das Modul F entspricht den Triaje-Stufen II und III, wenn Patienten überwiesen werden, die diagnostische und therapeutische Maßnahmen benötigen, oder Patienten, deren klinischer Zustand sich zu einer schnellen Verschlechterung oder sogar zum Tod entwickeln kann. Schließlich vermittelt das Modul G, das den Triaje-Stufen IV und V entspricht, Patienten mit Erkrankungen, die ihren Allgemeinzustand nicht beeinträchtigen oder ein allgemeines Risiko darstellen.

Von 2015 bis 2018 erhöhte die Notaufnahme des Krankenhauses ihre Aktivität um 12,19%, von 135.661 Notfällen pro Jahr auf 152.200. 12,8% dieser 152.200 Benutzer wurden 2018 in die Notaufnahme aufgenommen.

In letzter Zeit wurden in der Notaufnahme des Krankenhauses Arbeiten durchgeführt, um die Privatsphäre und den Komfort der Patienten zu verbessern. Die in den Modulen F und G befindlichen Boxen wurden geschlossen, so dass sie nun durch eine Glastrennwand und nicht durch einen Vorhang getrennt sind. Darüber hinaus wurden 2 Unterdruckkästen für Patienten mit Infektionskrankheiten eingerichtet.

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
AUFGEDECKT! ▷ OrthoPlus Erfahrungen von Kunden zeigen …
wallpaper-1019588
Agroturismo Fincahotel Son Pou
wallpaper-1019588
Star Wars Jedi: Fallen Order im Test – Ein Nerd wird zum Jedi
wallpaper-1019588
Khruangbin und Leon Bridges veröffentlicht Kollabo-EP im Februar 2020