Sommerzeit ist Einmachzeit: Konfi und Gelee aus Aprikosen, Pflaumen und Äpfeln

Sommerzeit ist Einmachzeit: Konfi und Gelee aus Aprikosen, Pflaumen und Äpfeln

Aprikosenkonfi ist eine der beliebtesten Konfi-Sorten

Die Einmachsaison ist bereits in vollem Gang und die Sommerschätze aus dem eigenen Garten können in Gläser abgefüllt werden. Wie zum Beispiel die Aprikosen. Aprikosenbäume blühen früh und die Früchte sind deshalb auch früh reif. Aus diesem Grunde nannten die alten Römer die Aprikose «malus praecox», die Frühreife. Dieses Jahr haben wir aus den Aprikosen aus unserem Garten Konfi gemacht.

Schweizer Aprikosen gibt es von Anfang Juli bis Ende August.  Praktisch alle in der Schweiz produzierten Aprikosen kommen aus dem Wallis. Aber nicht nur, denn wir haben in unserem Garten in Zürich auch welche – und auch dieses Jahr ganz viele. Da die Früchte natürlich alle schlagartig und gleichzeitig reif werden, haben wir sie dieser Tage abgenommen und – weil wir den Sommer über ja weg sind – sofort Konfi draus gemacht. Aprikosenkonfitüre ist schnell zubereitet. Ein gelingsicheres Rezept findet ihr hier.

Nach den Aprikosen folgen dann schon bald die Zwetschgen, aus denen man einfach und schnell Gelee machen kann. Dieses Jahr werden wir sie aber nicht selber ablesen können, denn wenn sie reif sein werden, weilen wir in den USA. Nichtsdestotrotz: Gelees machen ist wirklich einfach. Anders als beim Konfimachen braucht es aber einen Gelee-Ständer oder aber auch nur ein Gelee-Tuch, das man z.B. in ein Abtropfsieb legt und durch welches man die eingekochte Fruchtmasse absieben kann. Der Zwetschgen-Gelee ist eine richtige Augenweide! Und er sieht nicht nur wunderschön aus, sondern er ist auch sehr fein!

Sommerzeit ist Einmachzeit: Konfi und Gelee aus Aprikosen, Pflaumen und Äpfeln

Immer wieder erstaunlich: Die Farbe von Zwetschgen-Gelee

Wie man Gelee genau macht, könnt ihr im Beitrag Süsser Muntermacher: Goldener Apfelgelee nachlesen. Das Prinzip ist immer dasselbe – egal ob mit Zwetschgen oder eben mit Äpfeln, die dann – wenn wir zurück aus den Ferien sind – auch langsam so weit sein werden!

Auch mit Äpfeln besticht das Resultat: Der Apfel-Gelee ist ebenfalls nicht nur sehr schön anzusehen, sondern schmeckt sehr fein. Er beschert mitten im Winter noch ein paar Mal warme Sommergefühle!

Sommerzeit ist Einmachzeit: Konfi und Gelee aus Aprikosen, Pflaumen und Äpfeln

Goldig und fein: Apfel-Gelee weckt Sommergefühle im Herbst

Habt ihr Aprikosen, Zwetschgen und Äpfel auch so gern? Habt ihr auch schon Konfitüre und Gelee daraus gemacht?

Weitere Rezepte mit der Ernte aus dem eigenen Garten findet ihr hier:

  • Aprikosen: Rezept-Ideen rund um das frühreife Früchtchen
  • Zwetschgenwähe
  • Ofenkartoffeln und Ofen-Frites
  • Überbackene Kohlrabi
  • Aromatische Kräuterchüechli
  • Kräuterbutter hausgemacht
  • Kräuter haltbar machen
  • Eingemachte Peperoni
  • Bohnen – Powergemüse für die ganze Familie
  • Eingemachte Zucchetti
  • Zucchetti-Pommes-Frites aus dem Ofen
  • Zucchetti auf dem Grill
  • Süsser Muntermacher: Goldener Apfelgelee

Weitere Beiträge passend zum Thema:

  • Schülergarten – die Zweite
  • Schülergarten: Die Geister, die ich rief
  • Die Gartensaison für Schulkinder ist eröffnet
  • Wenn Kinder gärtnern
  • Schulstunde im Garten: beschreibbare Töpfe
  • Der Gefrierschrank: Eine sinnvolle Familieninvestition
  • Richtig tiefkühlen – so wirds gemacht!

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auch auf flickr!


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich