Sommermarmelade Teil 1: Ananas mit Kiwi

Rezepte

Sommermarmelade Teil 1: Ananas mit Kiwi

Dezember 7, 2014 Christian Hinterlasse einen Kommentar Ananas-Kiwi-SommermarmeladeAnanas-Kiwi-Sommermarmelade

Nachdem meine Serie über Wintermarmeladen sehr erfolgreich war, habe ich mich dazu entschlossen auch eine Reihe über verschiedene Sommermarmeladen zu machen.

Den Anfang in dieser Reihe macht eine frisch schmeckende Marmelade aus Ananas und Kiwi. Alles was du dazu brauchst ist ein Standmixer oder ein Zerkleinerer.

Ananas-Kiwi-Marmelade

Wie gesagt, ist diese Marmelade sehr einfach zu machen. Jedoch gibt es etwas bei der Verwendung der Ananas zu beachten. Um einen wirklich guten Geschmack zu bekommen, musst du eine recht reife Ananas für die Marmelade verwenden. Das Problem jedoch ist, das die Haltbarkeit dadurch herabgesetzt ist. Man sollte diese Marmelade also im selben Sommer essen.

Eine Ananas plus 4 Kiwi ergeben mit dem Gelierzucker ungefähr 1 Liter Marmelade.

Zutaten

Das sind die Zutaten die du benötigst:

  • 1 St. Ananas
  • 2 St. Kiwi
  • 1 Pck. Gelierzucker 3:1

12 Weck Gläser 220 ml + 4 Frischhalte Deckel / inkl Einkochringe Klammern Glasdeckel
Anzeige

Zubereitung

Als erstes schneidest du die Ananas in kleine Stücke. Dazu schneidest du den oberen und den unteren Teil der Ananas ab. Danach entfernst du vorsichtig die Schale von der Seite von oben nach unten. Die restlichen verbliebenen Augen der Schale entfernst du mit einem kleinen scharfen Messer. Nun kannst du die Ananas beliebig in kleine Stücke schneiden. Auch die hölzerne Mitte kannst du verwenden, da sie nämlich nicht giftig ist wie man oft hört.

Als nächstes schälst du beide Kiwis. Die Schale der Kiwi lässt sich leicht mit einem Sparschäler entfernen, nachdem du den oberen und unteren Teil der Kiwi abgeschnitten hast. Nachdem die Kiwi geschält ist, kannst du sie auch in kleine Stücke schneiden. Wasch sie aber vorher kurz unter Wasser ab, damit nicht diese kleinen Härchen mit in die Marmelade geraten.

Nun gib die Ananas- und Kiwistücke in einen Mixer und zerkleinere beides bis du eine flüssige homogene Masse hast. Danach wieg dein Fruchtpüree auf der Küchenwaage ab, damit du dir im nächsten Schritt die Menge des benötigten Gelierzuckers ausrechnen kannst.

Dazu teile deine abgewogene Fruchtmasse (z.B. 750 g) einfach durch 3 und du erhälst die benötigte Menge an Gelierzucker (250 g nach Beispiel). Miss den Gelierzucker gleich auf der Kuchenwaage ab und gib es zusammen mit der Fruchtmasse in einem Kochtopf, verrühr und erhitz alles zusammen und lass es für 4 Minuten lang kochen.

In der Zwischenzeit musst du deine Marmeladengläser mit kochendem Wasser auswaschen, damit sich deine Marmelade lange hält. Auch den Deckel darfst du nicht vergessen.

Nachdem die Kochzeit um ist, füll deine Marmelade in deine Gläser ab und verschließe sie sofort.

Ich hoffe, du erfreust dich am Geschmack und der erfrischenden Farbe genauso wie meine Frau und ich es regelmäßig tun.

Please like & share: Share

Beitragsnavigation

Vorheriger BeitragImmunsystem stärken mit Wechselduschen

wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere