Sommerfeeling mit Paella

Sommerfeeling mit PaellaEine Paella ist zwar nicht unbedingt das leckerste Essen, das Spanien zu bieten hat, aber der Kult darum ist schier unendlich. Paella ist die Antwort der Spanier auf Risotto und Pilaw - Reis. Die ursprüngliche Heimat des Reisgerichts ist Valencia und der stolze Spanier würde sagen, dass sie auch nur in Valencia schmeckt. Meine Kochlehre habe ich ja in einem spanischen Restaurant gemacht und konnte so auch eine Menge Eindrücke rund um den Kult der Paella sammeln. Und natürlich einiges lernen, was die Zubereitung angeht:

  • Als Reis wird La Bomba - Reis genommen, der sich durch eine starke Aufnahme der Brühe auszeichnet.
  • Der Reis wird so lange angebraten, bis er eine leichte Bräune hat.
  • Gegart wird nur mit Hitze von unten.
  • Nachdem alle Zutaten in der Pfanne sind, wird nicht mehr umgerührt.
  • Was eine Paella erst richtig gut macht, ist der socarrat, die leicht braune Kruste zwischen Pfanne und Reis. Dabei darf die Paella dennoch nicht zu vertrocknet sein.

Eine perfekte Paella zu machen ist gar nicht so einfach, aber mit meinem Rezept werdet ihr sicher eure Freude an der Zubereitung haben. Generell ist zu beachten, dass man die Inhalte einer Paella nahezu ohne Grenzen mixen kann und es somit verschiedenste Versionen gibt. Ich werde euch eine Paella mit Fleisch und Fisch, eine sogenannte Paella Mixta vorstellen.

Aber wie bin ich eigentlich auf die Idee gekommen, euch im Frühling ein Paella - Rezept zu schreiben? Die Antwort ist ganz einfach: Die liebe Dorothee von bushcooks kitchen hat ihren 4-jährigen Blog-Geburtstag und veranstaltet das Blogevent " Souvenirs in der Küche ".

Sommerfeeling mit Paella

Sommerfeeling mit PaellaAufgabe ist es, mit Hilfe unserer Urlaubssouvenirs ein Gericht zu präsentieren. Jeder, der gerne verreist, kennt es ja, dass man sich das ein oder andere aus dem Urlaubsort mit nach Hause nimmt. Aus meinen Urlaub in Spanien habe ich mir meine geliebte paellera, eine "Paella (Paella, span. für Pfanne) - Pfanne" mitgebracht. Bei einer solchen Pfanne ist es wichtig, darauf zu achten, dass sie groß genug ist, denn der Abstand vom Reis zum Pfannenrand ist bei einer guten Paella immer extrem hoch. Aus diesem Grund gibt es auch riesige Pfannen in Spanien. Daher also keine zu kleine Pfanne nehmen ! Und da gerade die ersten Sonnenstrahlen rausgucken, kann man sich mit einer Paella ein wenig Urlaubsfeeling gönnen und es sich mit einer kalten Sangria auf dem Balkon gemütlich machen Eine Paella kann man übrigens auch gut auf dem Grill zubereiten, da die Hitze ja, wie schon erwähnt, von unten kommen soll.

Sommerfeeling mit PaellaSommerfeeling mit Paella

In diesem Sinne: Feliz 4 años blog - Aniversario


wallpaper-1019588
[Comic] Bitter Root [2]
wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Ferne Welten [1]