Sommer, Sonne, Sonnenschein

Guten Morgen an einem sonnigen Tag!
Und mit der Begrüßung starten wir auch direkt in die Thematik ein.
Sonne!
Sonne ist etwas herrliches. Mein Kleiner liebt es draussen zu spielen und ich liebe es ihm dabei zuzuschauen. Er kann herumtollen, sich auspowern während ich lesen, lerne oder einfach nur am Handy surfe.
Aber vergesst bei Sonnenschein nicht auf die Hautpflege der Kinder.
Vorallem Babys reagieren oft sehr empfindlich auf den ersten richtigen Kontakt mit der Sonne. Ein Sonnenbrand passiert bei den Kleinen oft schneller, als einem Lieb ist.
Sommer, Sonne, Sonnenschein
Empfehlenswert ist für Kleinkinder und Babys eine Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von 50. Ja klingt hoch, muss aber sein.
Warum ist Sonnencreme so wichtig?
Die Haut unserer Kleinen Racker ist dünner und daher sehr empfindlich. Vor allem in der Mittagssonne sollte man darauf achten, dass sie nicht direkt der Sonne ausgeliefert sind. Entweder man sucht sich einen Schattenplatz oder verbringt diese Zeit im Haus.
Sogar im Schatten bekommt euer Baby genug Vitamin D.
Und eines ist sehr erschreckend: Jeder Sonnenbrand erhöht das spätere Hautkrebsrisiko.
Man sagt, Babys unter einem Jahr solle man noch nicht mit Sonnencreme einschmieren. Grund dafür sind meist die Inhaltsstoffe der Cremen. Es gibt heutzutage jedoch schon gute Cremen und Sprays, die für Babys geeignet sind. Fragt einfach mal in der nächsten Apotheke nach.
Auf was sollte ich achten?
1. Achtet darauf, dass der Kopf des Babys nicht direkt der Sonne ausgesetzt ist. Ich setze meinem Babylein gerne ein Kappe auf. Schaut lässig aus und vermeidet einen Sonnenstich und hat auch eine gewisse "Sonnenbrillenfunktion".
2. Sucht euch im Freibad, im Garten, beim Spazierengehen, beim Picknicken Schattenplätze, wenn ihr länger im Freien seit. Unterschätzt nicht die Stärke der Sonne.
3. Weiße Kleidung. Spielt ihr länger in der Sonne draussen, zieht eurem Nachwuchs einfach helle Kleidung an. Das vermeidet nackte Stellen am Körper und reflektiert zudem auch die Sonne, sodass ihnen nicht so schnell heiß wird.
4. Wenn euer Kind schon so weit ist - meiner ist es leider nicht - vergesst nicht auf die Sonnenbrille. Diese kann die Augen der Kleinen enorm schützen.
5. Und Zuletzt: Vergesst nicht auf die Sonnencreme!!
Hier gibt es viele verschiede Anbieter und ich denke, da muss sich einfach jeder das Richtige für sich raussuchen. Hier habe ich euch ein paar Varianten mit Link aufgelistet.
 
Sommer, Sonne, Sonnenschein - Hier Kaufen -
Sommer, Sonne, Sonnenschein- Hier Kaufen -
Sommer, Sonne, Sonnenschein- Hier Kaufen - 
Sommer, Sonne, Sonnenschein- Hier kaufen -
Sommer, Sonne, Sonnenschein- Hier kaufen -
Ich hoffe, ich habe euch ein wenig weitergeholfen! Bis zum nächsten Mal!
XoXo,Eure Trendmum
Folgt mirInstagram:@ paula.timiFacebook: @ trendmumTwitter: @ trendmumBlogSnapchat: trendmum
Die im Post beschriebenen Produkte habe ich freiwillig markiert. Ich habe keine Entlohnung, jeglicher Art erhalten, um Produkte hervorzuheben.
Quellen:http://www.babycenter.de/a19485/der-richtige-sonnenschutz-f%C3%BCr-ihr-babyhttp://www.elternwissen.com/familienleben/reisen-mit-kindern/art/tipp/der-beste-sonnenschutz-fuer-kinder.html

wallpaper-1019588
Einen Long Bob schneiden lassen? So war es bei mir!
wallpaper-1019588
Hand-Lettering: Feder und Tine
wallpaper-1019588
DIY Skyline Teelichtglas + hallo Winterzeit
wallpaper-1019588
Orly LaLa Land Mini Kit Nagellack
wallpaper-1019588
Das Beste draus machen
wallpaper-1019588
Shave It Value Starter Kit
wallpaper-1019588
Natalia Carvajal Saavedra – 20 Séparée
wallpaper-1019588
Rote-Bete-Risotto mit Honig und Rosmarin