So war’s im März 2018 – Eine Monatscollage und zugleich Monatsrückblick

Was sagt Frau Sabienes?

märz 2018 MonatsrückblickSo war’s im März 2018!

Hier kommt wieder meine beliebte und zugleich berüchtigte Monatscollage für den März 2018.
Beliebt deswegen, weil ich sowas wirklich sehr gerne schreibe.
Berüchtigt aber vielleicht auch, weil ich gar nicht weiß, ob euch ein solcher Monatsrückblick überhaupt interessiert! Besonders dann, wenn gar nicht viel bei mir passiert ist und nur von sehr wenigen Highlights berichten kann.
Schreckt ihr dann auf und rollt mit den Augen, wenn ein solcher Artikel in eurem Feedreader auftaucht? Sagt mir eure Meinung! (Ob sich dann was ändern wird, kann ich noch nicht sagen …)

Aber so langweilig war es im März auch wieder nicht.

Meine Monatscollage für den März 2018

Gruß aus dem Prado in Madrid

goya el quitasolFrancisco de Goya – El Quitasol

Anfang des Monats erreichte mich ein Gemälde von Francisco de Goya: El Quitasol (Der Sonnenschirm). Das Bild wurde von dem spanischen Künstler 1777 geschaffen und hängt nun im Prado in Madrid. Das ist der Grund, warum ich lediglich eine Postkarte und nicht das Original besitze.
Aber mir gefällt die Szenerie sehr gut – euch auch?

Low Carb?

low carb pizzaPizza ist nicht so besonders Low Carb

Meine Freundin befasst sich seit einiger Zeit mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise (Low Carb) und feiert bereits einige Erfolge auf der Waage.
Ich habe mich ein bisschen inspirieren lassen und achte im Moment sehr auf meine Ernährung. Eine Smartphone-App namens Lifesum hilft mir bei der Selbstkontrolle und ich würde mich freuen, wenn ich auch ähnliche Erfolge wie meine Freundin verzeichnen kann.
Bevor ich mich damit auseinander gesetzt habe, habe ich mir erstmal obige Pizza gegönnt.
Und hatte trotz Genuss gleich einmal ein schlechtes Gewissen – aber nur ein kleines.

Tupperparty

tupperwareBeute einer Tupperparty

Jetzt bin ich doch auf meine alten Tage tatsächlich noch mal auf einer Tupperparty gewesen! Eigentlich wird man zu solchen Verkaufspartys eingeladen, wenn man noch Kinder im Kindergarten hat. Und eigentlich halte ich von diesen Veranstaltungen nicht besonders viel (siehe meine Erlebnisse mit Mary Kay) Aber es war dennoch ein wirklich lustiger Abend, bei dem wir sehr viel Spaß hatten. Auf dem Bild seht ihr meine Ausbeute. Die roten Döschen sind Geschenke gewesen, bei dem blauen Teil handelt es sich um einen Mechanismus, mit dem man wirklich in Rekordzeit Zwiebeln zerhacken kann.
Einmal habe ich diesen Häcksler verwendet, die Tuppergeschenk-Döschen bislang noch gar nicht.

Die Leipziger Buchmesse

leipziger buchmesseLeipziger Buchmesse

Ich hatte ja schon bei anderer Gelegenheit erzählt, dass ich eine Akkreditierung für die Leipziger Buchmesse ergattert habe. Die Leipziger Buchmesse ist ein bisschen kleiner und überschaubarer, als ihre große Schwester in Frankfurt und manche Besucher empfinden sie auch als gemütlicher.
Trotzdem läuft man sich auch hier traditionell die Hacken ab und hat nachher das Gefühl, nur die Hälfte gesehen zu haben.
In Leipzig gibt es im Gegensatz zu Frankfurt keine Tage, die nur für Fachbesucher vorgesehen sind. Dadurch tummeln sich die Cozplayer auch an allen Tagen auf der Messe und es gibt sogar eine eigene Halle, in denen man Zubehör passend zu den einzelnen Manga-Figuren kaufen kann. Ich finde es schon toll, was diese jungen Leute für ihre Kostümierungen alles auf die Beine stellen. Eine gewisse Fingerfertigkeit und handwerkliches Geschick gehören auf jeden Fall mit dazu. Andererseits lenkt dieses bunte Völkchen schon ein bisschen vom eigentlichen Fokus einer solchen Messe ab.
Finde ich.

Diesen besonders hübschen Kerl durfte ich fotografieren:

cozplayerCozplayer auf der Leipziger Buchmesse

Schneechaos in Leipzig

Bislang kannten wir Leipzig noch nicht und so hofften wir, Zeit für einen Stadtbummel zu finden. Aber da kam uns das Wetter dazwischen, denn es hat so jesusmäßig zum Schneien begonnen, dass wir uns nur noch bibbernd vor Kälte durch eine post-weihnachtliche Innenstadt quälen konnten.

schneechaos in leipzigSchneeflöckchen, Weißröckchen in Leipzig

Letztendlich konnten wir von Glück reden, dass wir einen Zug gefunden haben, der uns nach Frankfurt mitgenommen hat. Denn der Zugverkehr wurde wegen eingefrorener Weichen eingestellt.

Wenn mich jemand fragt, auf welcher Buchmesse es mir besser gefällt – also Frankfurt oder Leipzig – dann tendiere ich ganz klar zu Frankfurt.
Sorry, ihr Leipziger!

Ostern

osternZenzi an Ostern

Nein. Ich werde euch nun nicht mit all meinen österlichen Deko-Ideen belästigen. Aber ein Bild von der österlich verkleideten Zenzi gibt es dennoch.
Karlheinz und Zenzi sind zwei Schaufensterpuppen, die auf unser Haus aufpassen. Zenzi hat früher in der Erotikbranche gearbeitet (wirklich war!) und irgendwie sieht man ihr ihre Vergangenheit immer noch ein bisschen an. 😉

Monatscollage

Die Monatscollage ist eine sehr schöne Blogaktion von Birgitt von Erfreulichkeiten.
Es gibt zahlreiche Teilnehmer und die Artikel sind immer mehr als sehenswert. Schaut doch einfach mal vorbei!

Schneechaos auf der Frankfurter Buchmesse

Alle Fotos: So war’s im März 2018 – Eine Monatscollage und zugleich Monatsrückblick ©frau-sabienes.de
Text: So war’s im März 2018 – Eine Monatscollage und zugleich Monatsrückblick ©frau-sabienes.de
(Visited 1 time, 1 visit today)

Der Beitrag So war’s im März 2018 – Eine Monatscollage und zugleich Monatsrückblick erschien zuerst auf Frau Sabienes sagt.


wallpaper-1019588
Wie eine Meditationslehrerin nur auf Umwegen zur Meditation fand
wallpaper-1019588
Angel Sanctuary erscheint als Gesamtausgabe
wallpaper-1019588
Unterschied: Meine Daten und Daten über mich
wallpaper-1019588
Champignonsuppe mit Kartoffeln
wallpaper-1019588
Brioche Burger Buns
wallpaper-1019588
Backpacking Iran: 12 Dinge, die du vor der Reise wissen solltest
wallpaper-1019588
Affiliate Marketing kann echt einfach sein...
wallpaper-1019588
Outdooranzug