So gesund ist der Dinkel – Lecker auch als Dinkel-Milchreis – Mit Rezept

Vor ein paar Tagen habe ich beim einkaufen Dinkel wie Reis beim Edeka enteckt. Dinkel kenne ich schon aus der Türkei. Dort habe ich Dinkel Körner in süßer Form als Müsli zum Frühstück bekommen. Wirklich lecker den Tag so zu beginnen.

Dinkel ist das Urkorn und schon seit geraumer Zeit im Vormarsch. Besonders Menschen die eine Weizenunvertrglichkeit haben können auf Dinkel ausweichen. Da ich Weizenprodukte so gut es meide bin auch ich ein Fan vom Schwabenkorn.

Das Urkorn wurde vermutlich schon vor mehr als 5000 Jahren im nahen Osten angebaut. Durch die Ausbreitung des Ackerbaus kam der Dinkel nach Europa. Das erste deutsche Anbaugebiet war Schwaben, was ihm seinen Beinamen Schwabenkorn einbrachte. Dinkel ist u.a. auch als Spelz und Dreikorn bekannt. Tipp: Grünkern ist übrigens Dinkel der unreif geernet, über Buchweizenholz gedörrt und geschält wird.

Das besondere am Dinkel ist seine hervorragende Schädlings- und Pilzresistenz. Durch seine feste Hülle (Spelz) bietet es optimalen Schutz und kommt ohne Pflanzenschutzmittel aus. Daher kann Dinkel als das reinste Getreide angesehen werden.

Dinkel Produkte © TacoDinkel Produkte gibt es mittlerweile in fast jedem gut sortiertem Supermarkt. Beim Edeka findest Du z.B. Dinkel wie Reis, Dinkelgrieß, Dinkelmehl, Dinkelbratlinge, Dinkelflocken uvm.

Das Vollwert-Korn ist wegen seines nussigen Geschmacks sehr beliebt. Wegen seiner guten Backeigenschaften kannst Du Dinkel genauso verwenden wie Du es von Weizen kennst. Auch als Pizzateig ist es eine leckere Alternative.

Dinkel ist gesünder als Weizen. Der Grund weshalb Weizen häufiger vermarktet wird liegt daran, dass Weizen ertragreicher ist. Die Ertrag von Dinkel liegt bei etwa 60%.

Die gesundheitlichen Vorteile liegen auf der Hand. Dinkel enthält mehr Vitamine (Vitaminen A, E, B1, B2 und Niacin), Mineralstoffe, einen höheren Anteil an Ballaststoffen, ungesättigten Fettsäuren und auch mehr höherwertiges Eiweiß als herkömmliches Weizen. Dinkel enthält mit 2,8% einen höheren Fettanteil als Weizen mit 1,8%, dafür enthält es komplexe Kohlenhydrate und einen besseren Aminosäuregehalt. Es lohnt sich Dinkelprodukte in seine Ernährung einzubauen.

Gestern habe ich mir Milchreis mit Dinkel zubereitet und es war mega lecker. Dinkel wie Reis kannst Du verwenden wie herkömmlichen Reis. Vor ein paar Tagen habe ich damit auch eine Curry Dinkelreis-Fischpfanne zubereitet. Auch hier passt der Dinkelreis hervorragend.

Dinkel wie Reis vom Hersteller Schapfenmühle bekommst Du in einer 500g Packung beim Edeka schon für 1,39 Euro. Aber auch auf Amazon findest Du ein tolles Angebot. Hier kostet ein 8er-Pack Dinkel wie Reis (500g) (**Affiliatelink)11,91 Euro. Falls Du also im Supermarkt nicht fündig wirst, kannst Du es Dir online holen.

Dinkel-Milchreis Rezept

  • 200g Dinkel wie Reis
  • 1L Milch n. Wahl
  • Suclarose o. Stevia n. Wahl

Zubereitung

Die Milch und den Dinkel in einen Topf geben und aufkochen. Sobald die Milch kocht auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren weiterkochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ca. 20-25 Minuten). Mit Stevia oder Suclarose nach Wunsch süßen. Tipp: Mit etwas Vanillearoma verleihst Du dem Milchreis seinen typischen Vanille-Geschmack. Und mit etwas Back Kakao (ohne Zucker) bekommst Du einen leckeren schokoladigen Milchreis.

Nährwerte

Die Menge ergibt 4 Portionen. Die Nährwertangaben beziehen sich auf eine Portion mit 1,5% Milch.

Brennwert: 295Kcal
Protein: 14g
Kohlenhydrate: 43g
Fett: 6g

Es ist eine leckere und gesunde Alternative zu einem herkömmlich zubereiteten oder gekauften Milchreis. Probiere es doch mal aus. Bon Appetite.


wallpaper-1019588
[Manga] Shy [3]
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Vegane Kochbox: Anbieter im Vergleich
wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone