So erkennst du einen Lügner im Chat und auf Singlebörsen

Lügner in Chats und auf Partnerbörsen

Im Internet wird sehr oft und sehr viel gelogen: Sei es auf Singlebörsen, in Chatforen, auf Facebook, Twitter, Google+ und natürlich auch in Blogs.

Wir wissen, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir im Internet lesen. Aber wissen wir auch, wie wir Wahrheit von Lüge unterscheiden können? In diesem Artikel werde ich euch zeigen, wie das geht!

Bild: (CC BY) Don Hankins

Sämtliche Erkenntnisse, von denen ihr in diesem Artikel lesen werdet, basieren auf wissenschaftlichen Studien und wurden mehrfach überprüft.

Im Internet gibt es keine Körpersprache

Im “richtigen” Leben ist es ganz einfach: Dort können wir uns auf die Körpersprache verlassen, wenn wir wissen wollen, ob uns jemand anlügt. Diverse Artikel hier auf dem interaktionsblog.de zeigen, wie das geht.

Doch im Internet funktioniert dies nicht mehr, dort sehen wir die Körpersprache des Gegenübers leider nicht. Auf was müssen wir nun also achten?

Wie Bärchen91 lügt

“Du solltest eine gute Figur haben und wissen, wer du bist. Du unternimmst gerne etwas in deiner Freizeit, gehst gerne aus und du genießt das Leben.”

So könnte ein Ausschnitt eines Profils auf einer Partnerbörse lauten.

Singles, die auf Partnerbörsen oft das Pronomen “du” benutzen, sind öfters mal unehrlich. Dies haben Studien von Catalina Toma ergeben.

Lügner benutzen in ihren Profilen viel seltener das Wort “ich” als ehrliche Personen. Es ist, als wollten sie sich unbewusst von ihren Aussagen distanzieren. Außerdem sind Profile, in denen gelogen wird, im Normalfall kürzer und weniger detailliert als die Profile von ehrlichen Menschen; denn je mehr man schreibt, desto eher läuft man Gefahr, sich in Widersprüche zu verstricken.

Catalina Toma von der University of Wisconsin-Madison und Jeffrey Hancock von der Cornell University verglichen die tatsächliche Größe, das Gewicht und das Alter von 78 Partnersuchenden mit ihren Profilinformationen. Dabei fanden sie Erstaunliches heraus:

Lügner arbeiten oft mit Verneinungen. Anstatt “gute Figur” schreiben sie zum Beispiel “keine schlechte Figur”, anstatt “abenteuerlustig” schreiben sie “nicht langweilig”. Vorsicht also, wenn Bärchen91 schreibt, er sei nicht langweilig! Es könnte sich um einen Stubenhocker handeln.

Die Forscher fanden außerdem heraus, dass Lügner im Internet versuchen, unangenehme Themen zu umgehen. Wer sich zum Beispiel auf seinem Profil ein paar Kilos leichter macht, als er tatsächlich ist, wird Themen rund um das Essen und die Ernährung meiden. Auf die Frage, was deren Lieblingsessen ist, werden diese Leute nur sehr kurz und knapp antworten und dann möglichst rasch das Thema wechseln.

So erkennst du einen Lügner im Chat und auf Singlebörsen

Was macht es uns so schwierig, Lügner zu erkennen?

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass wir Menschen dem sogenannten “Truth Bias” unterliegen: Wir nehmen normalerweise an, dass unsere Mitmenschen ehrlich zu uns sind. Solange nicht das Gegenteil ganz klar bewiesen ist, glauben wir, was wir hören (oder lesen).

Diesen Truth Bias können wir überwinden, wenn wir uns beim Lesen von Online-Profilen an diese vier Schritte halten:

1. LÄNGER IST BESSER
Ein Internetprofil voller detaillierter Angaben entspricht mit hoher Wahrscheinlichkeit eher der Wahrheit als ein Profil, das mit sehr kurzen Antworten auffällt. Lügner wollen sich nicht in Widersprüche verstricken und fassen sich deshalb kurz. Je länger also das Profil, desto eher stimmt der Inhalt.

2. ACHTE AUF EINHEITLICHKEIT
Wenn sich jemand auf einem Online-Profil beschreibt, sollte diese Beschreibung mit den Antworten zu anderen Fragen übereinstimmen. Widersprüche zwischen dem, was die Person im Profil schreibt und was sie uns im Chat erzählt, sollten unsere Alarmglocken läuten lassen. Interessant ist es auch, über Google oder andere Suchmaschinen mehr über die Person herauszufinden und so zu überprüfen, ob die Angaben im Profil stimmen.

3. ACHTE AUF VERNEINUNGEN
Wenn du dich in deinem Profil als Lady Gaga-Fan outest und dein Gegenüber schreibt, er finde Lady Gaga “nicht schlecht”, dann solltest du vorsichtig sein. Fände er deren Musik nämlich toll, würde er das auch entsprechend zum Ausdruck bringen, zum Beispiel, indem er sagt: “Ich finde Lady Gaga auch super!” Vorsicht auch, wenn jemand schreibt, er habe “keine schlechte Figur”! Hier sollten wir zur Sicherheit mal ein Foto verlangen. (Außer wir gehören zu den wenigen Leuten, die absolut gar keinen Wert auf Äußerlichkeiten legen.)

4. ACHTE AUF DAS “ICH”
Ehrliche Menschen benutzen häufiger das Wörtchen “Ich” als unehrliche Personen. Wer im Online-Chat schreibt: “Ich bin überzeugt, dass…”, der meint es auch wirklich so. Wer hingegen schreibt: “Man sagt sich ja, dass…”, der ist vom Thema nicht so überzeugt oder vertritt sogar eine komplett andere Meinung.

Und zu guter Letzt…

Einer der wichtigsten Punkte folgt hier: Achtet immer auch auf euer Bauchgefühl!

Die Kombination der oben genannten Punkte mit dem Bauchgefühl, der Intuition, ermöglicht es uns sehr oft, Lügner sehr rasch zu erkennen.

Wenn ihr die anderen Artikel hier auf dem interaktionsblog.de gelesen habt, wisst ihr sowieso bereits sehr gut Bescheid darüber, wie ihr in eurem Alltag unehrliche Menschen erkennen könnt und ihr habt inzwischen ein Gefühl dafür entwickelt, diese Menschen zu durchschauen.

Teile diesen Artikel jetzt gleich auf deinen Profilen bei Facebook, Twitter und anderen Diensten und zeige deinen Freunden, dass man dich im Internet nicht mehr so leicht belügen kann! So kommen sie schon gar nicht auf die Idee, es überhaupt zu versuchen. ;-)

Wie man jede Lüge erkennt von Pamela Meyer


wallpaper-1019588
FromSoftware Stellenausschreibung deutet auf ein neues Armored Core Projekt
wallpaper-1019588
Take-Two kündigt People Can Fly Entwickler für „Project Dagger“
wallpaper-1019588
Verschiedene Möglichkeiten der Terrassenüberdachung
wallpaper-1019588
Tinykin diesem charmanten Game Pass Spiel solltest du eine Chance geben