Snow Puffs スノーパフ (vegan)

スノーパフ Snow Puffs

Diese Plätzchen machen ihrem Namen wirklich alle Ehre – sehen sie nicht einfach total schön winterlich und einfach zum Vernaschen aus ;)? Das Originalrezept habe ich vor inzwischen über vier Jahren aus Japan mitgebracht. Dort habe ich nämlich zwei Semester mehr oder weniger ernsthaft studiert und in den Semesterferien sind wir auf die Idee gekommen, WWOOFen zu gehen!

WWOOF steht für World-Wide Opportunities on Organic Farms und ist im Grunde eine gemeinnützige Organisation, die eine Plattform zur Verfügung stellt, über die sich freiwillige Helfer – meistens junge Menschen, die mal Work and Travel ausprobieren wollen, aber auch wohl Geschäftsleute, die am Wochenende einen Ausgleich zu ihrem hektischen Alltag wollen – und BIO-Höfe vernetzen können. Die Idee ist ähnlich wie beim Couchsurfen: Man reist nicht also Tourist, sondern ist zu Besuch bei Leuten zu Hause und hat Teil an ihrem Alltag. Gegen ungefähr sechs Stunden Arbeit am Tag wohnt und isst man mit der Familie.

Wie wir überhaupt darauf kamen, weiß ich gar nicht mehr. Wahrscheinlich, weil uns nach einem Kontrastprogramm zum absolut durchorganisierten, berechenbaren und durchaus stressigen Alltag in Tokio war. Auf jeden Fall weiß ich noch, wie wir sehr spontan Kontakt zu einigen Farmen aufnahmen und direkt mehrere nette Rückmeldungen bekamen. Nur ein, zwei Tage später fuhren wir schon los in die Berge Richtung Nagano. Wir hätten uns wirklich keine bessere Farm wünschen können :)! Wir waren bei einem Ehepaar, das nur ca. 10 Jahre älter war als wir und sich hauptsächlich selbst versorgt. Sie war eigentlich eine Köchin mit der Lizenz zur Zubereitung des berühmten Kugelfisches und er ein BIO-Bauer aus Leidenschaft! Beide sind einfach mal richtig cool drauf und auch verrückt in unerwarteter Art und Weise XD! Wer etwas Japanisch kann, kann sich auch etwas durch ihren Blog lesen :).

Auf der Farm habe ich nicht nur so hart körperlich gearbeitet, wie noch nie in meinem Leben, sondern auch sehr viel gekocht und gebacken. Ich habe sehr viel über die traditionelle japanische Küche gelernt (sogar, wie man Miso herstellt – und das macht heutzutage eigentlich auch keiner mehr) und wie man naturnah, nachhaltig und saisonal leben kann. Wir waren jeden Abend komplett platt, aber waren ungewohnt ausgeglichen und zufrieden.

Mit Hisami-san habe ich das erste Mal überhaupt “richtig” Plätzchen gebacken! Ich durfte also auch mal alles komplett selbst machen, statt nur auszustechen wie sonst immer ;). Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß vielleicht, dass ich erst in Japan überhaupt zum Backen kam. Hisami-san hat natürlich sofort gemerkt, wie viel Spaß ich daran hatte und wir haben zusammen Rezepte heraus gesucht und alles kurz und klein gebacken ;). Die guten Rezepte habe ich mir abgeschrieben und inzwischen auch veganisiert. Diese Snow Puffs gehören auf jeden Fall zu meinen absoluten Lieblingsrezepten, vor allem in der Vorweihnachtszeit!

Anzeige Snow Puffs スノーパフ   Snow Puffs スノーパフ (vegan) Drucken Zubereitung 50 Minuten Backzeit 20 Minuten Zeit insgesamt 1 Stunde 10 Minuten   Diese kleinen süßen Plätzchen sind ein mürber Wintertraum :). Dass Snow Puffs hierzulande so unbekannt sind, muss unbedingt geändert werden! Author: shia @ cakeinvasion.de Rezeptart: Kekse Ernährungsart: vegan Portionen: ca. 40 Stück Zutaten Teig:
  • 240 g Mehl
  • 2 EL Stärke
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker bzw. 10 g selbstgemachten Vanillezucker
  • 160 g Margarine (weich, wenn mit Handrührgerät oder Küchenmaschine, kalt, wenn mit der Hand geknetet wird)
  • 80 g Walnüsse
Außerdem:
  • Puderzucker zum Bestäuben der fertigen Plätzchen
Anleitung
  1. Walnüsse hacken.
  2. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  3. Mehl, Stärke und Puderzucker in eine Rührschüssel sieben.
  4. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  5. Vanillezucker und Margarine dazu geben und mit dem Handrührgerät mit Knetaufsatz, der Küchenmaschine mit Flachrührer oder den Händen etwas verkneten.
  6. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  7. Die gehackten Walnüsse dazu geben und unterkneten.
  8. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  9. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  10. Ofen auf 160 Grad C Ober-/Unterhitze oder 140 Grad C Heißluft/Umluft vorheizen.
  11. In der Hand zu ca. 2 cm große Kugeln formen und auf ein mit Backpapier oder noch besser, einer wiederverwendbaren Backmatte setzen. Dabei ca. 4 cm Abstand dazwischen lassen.
  12. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  13. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Diese Plätzchen sollen nicht goldbraun gebacken werden, weswegen die Backtemperatur auch ungewohnt niedrig ist. Am besten ist es, wenn man nicht mehrere Bleche davon gleichzeitig im Ofen macht. Wenn ihr aber doch mehrere Bleche gleichzeitig machen wollt, dann denkt dran, Heißluft/Umluft zu nehmen (das gilt für jedes Gebäck ;)).
  14. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
  15. Die Snow Puffs noch warm direkt mit Puderzucker bestäuben.
  16. Snow Puffs スノーパフ (vegan)
Nährwerte Portionsgröße: 1 Stück Kalorien: 73 kcal Fett: 4,6 g Gesättigte Fettsäuren: 1,7 g Kohlenhydrate: 7,2 g Zucker: 2,3 g Natrium: 0,06 g Eiweiß: 0,9 g 3.2.2807
 

wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?