Smashbook. Mixed Media. Mal gucken was geht.

Smashbook. Mixed Media. Mal gucken was geht.
Ich glaube Caro Kännchen hat vor ein paar Jahren meinen Habenwollen-Knopf gedrückt? Jedenfalls musste mir der Mann vor langer Zeit ein paar Smashbooks aus Amerika mitbringen. Einige habe ich verschenkt, aber eines habe ich für mich behalten. Als ich vor einigen Wochen überlegte, wo und wie ich meine Experimente mit Mixed Media festhalten wollte, fiel es mir wieder in die Hände. Und so probiere ich einfach ein wenig rum.
Smashbook. Mixed Media. Mal gucken was geht.
Mit Wasserfarben, Gesso, Gelatos und allem, was mir eben so in die Hände fällt. Und es macht wahnsinnig viel Spaß! Vergangenes Jahr habe ich ja mal begonnen jeden Tag einen Spruch in einen Kalender zu schreiben, ich habe also einen großen Fundus für weitere Seiten und Experimente.
Smashbook. Mixed Media. Mal gucken was geht.
Hier habe ich mit Gesso, Gelatos und Wasser den Hintergrund vorbereitet und dann mit einer Schablone und einem feuchten Tuch die Farbe wieder abgenommen. Genauso habe ich auch die gelbe Fläche wieder "freigerubbelt". Darauf dann mit meinem alten Wasserfarbkasten aus der dritten Klasse und Pinsel den Spruch geschrieben. Es ist gar nicht so einfach mit Pinsel zu schreiben, das erfordert noch ziemlich viel Übung, aber es macht total viel Spaß ...

wallpaper-1019588
Nintendo vs. Yuzu: Ein wegweisender Vergleich im Emulationsstreit
wallpaper-1019588
Tribes 3: Rivals stürmt in den Early Access: Ein neuer Morgen für actiongeladene FPS-Geschwindigkeiten
wallpaper-1019588
Temtems Entwicklung: Eine Reise durch Updates, Community-Einbindung und Wechsel der Monetarisierungsstrategie
wallpaper-1019588
Respawn Entertainment erkundet neue Horizonte im Titanfall-Universum