Smartphone wird in jedem vierten Haushalt am Heiligabend abgeschaltet

Smarthone-VerbotNach den aktuellen Daten einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom besteht bei 26 Prozent der Haushalte an Heiligabend ein striktes Smartphone-Verbot, bei 65 Prozent wird dieses Verbot streng umgesetzt und bei 35 Prozent besteht kein Durchhaltevermögen. Das Smartphone spielt für Millionen Menschen auch auf Heiligabend eine wichtige Rolle und dennoch gelten Regeln, um die weihnachtliche Ruhe nicht zu stören.

Der Großteil mit 53 Prozent läßt beim Essen die Finger vom Smartphone und 39 Prozent aktivieren abends die Stummschaltung. Nur 33 Prozent der über 1000 Befragten Personen ab 16 Jahren in Deutschland haben keine Extra-Regeln festgelegt. Die Smartphone-Nutzung sorgt während der Feiertage für Ärger zwischen den Generationen, denn besonders Personen über 65 Jahren fühlen sich gestört, wenn an Heiligabend das Smartphone genutzt wird.

Bei den U30-Jährigen empfinden nur 41 Prozent das Smartphone als Störfaktor und 34 Prozent wollen die Verwendung am 24. Dezember auf ein Minimum begrenzen. Am Heiligabend werden Bilder und Videos von 58 Prozent der Menschen über Social Media oder Messenger geteilt. Sagenhafte 77 Prozent der 16- bis 29-Jährigen teilen ihre weihnachtlichen Aufnahmen ebenfalls, gefolgt von 70 Prozent der 30 bis 49 Jahre alten Personen und 64 Prozent der 50 bis 64-Jährigen. Von den Senioren und Seniorinnen ab 65 Jahren werden Weihnachtsaufnahmen von 24 Prozent mobil geteilt. Das Smartphone ist bei 7 Prozent der Menschen fester Bestandteil des Weihnachtsabends und dient zum Beispiel dazu Musik abzuspielen.


wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]