Smartphone-Kameras im Blind-Test mit überraschenden Ergebnissen

Smartphone-Kameras im Blind-Test mit überraschenden Ergebnissen

Der bekannte und einer meiner beliebtesten Tech-YouTuber Marques Brownlee (@ MKBHD) hat über die vergangenen Wochen einen sehr interessanten Blind-Test aktueller Smartphone-Kameras mit seinen Follower (Twitter und Instagram) durchgeführt. Und ja, das Ergebnis hat auch mich persönlich doch sehr überrascht.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Das Apple iPhone Xs musste sich gegen das BlackBerry Key2 behaupten. Im Grunde genommen kann es in diesem Duell nur einen Sieger geben, das iPhone Xs. Doch zur Überraschung vieler, wurde das Foto des BlackBerry Key2 von den Followern als besser eingestuft. In der nächsten Runde musste sich das BlackBerry-Smartphone gegen das LG V40 ThinQ behaupten und auch da... das BlackBerry gewinnt.

Das Xiaomi Pocophone F1 musste sich in der ersten Runde gegen das Apple iPhone X behaupten. Keine leichte Aufgabe, schliesslich gehört das iPhone X nach wie vor zu den besten Kamera-Smartphones. Doch auch hier, nicht der haushohe Favorit macht das Rennen, sondern der "Underdog" Pocophone F1. In der zweiten Runde stand mit dem Galaxy Note9 schon der nächste Brocken bevor. Aber auch da, die Follower wählen das Pocophone F1 in die nächste Runde. Für den chinesischen Hersteller ist aber auch in der dritten Runde noch nicht Schluss, wo sich das Pocophone F1 gegen das (verdammt) teure (und eher enttäuschende) Red Hydrogen One durchsetzt.

Erst im "Finale" muss sich das Pocophone F1 geschlagen geben und das von keinem geringeren als dem Huawei Mate 20 Pro. Das Mate 20 Pro ist folgerichtig dann auch das Smartphone das den Blind-Test von Marques Brownlee gewinnt. Und wo bleibt das Pixel 3? Nun das Google-Smartphone ist bereits in der ersten Runde am Huawei P20 Pro gescheitert..

Folgende Smartphones standen sich in der ersten Runde gegenüber:

Fazit zum Blind-Test
Und was sagt der Blind-Test nun aus? Nun, auf der einen Seite sicherlich, dass man nicht nur mit einem teuren Flaggschiff-Smartphone tolle Aufnahmen gelingen, sondern eben auch mit günstigeren Geräten wie das Xiaomi Pocophone F1. Auch ich war in meinem Testbericht zum Pocophone F1 positiv über die Kamera überrascht. Allerdings habe ich persönlich nie den Eindruck gehabt, dass die Kamera mit dem iPhone X oder Galaxy Note9 mithalten könnte.

Insbesondere bei schwachen Lichtverhältnissen konnte das Pocophone F1 nicht mit den aktuellen Flaggschiff-Smartphones mithalten. Diese Disziplin wurde im Blind-Test allerdings nicht berücksichtigt. Aber ja, bei guten Lichtverhältnissen liefert auch das Pocophone F1 ab - offensichtlich.

Der Blind-Test wurde auf den sozialen Medien durchgeführt, das dürfte ein nächster Punkt sein. Fotos werden dort natürlich nicht mit der Originalauflösung hochgeladen und angezeigt - im Gegenteil, die werden ziemlich stark komprimiert. Details gehen damit verloren. Hinzu kommt, dass ich mal behaupten würde, dass die meisten Nutzer die Fotos auf ihrem Smartphone angeschaut hat. Ergo -> kleine Displays.

Und last but not least.. sollte man nicht ausser Acht lassen, dass die Kamera-Software mal mehr, mal weniger die Farben "optimiert". Bunte Farben kommen besser an als realitätsnahe Aufnahmen - das scheint sich durchgesetzt zu haben und trifft eher den Geschmack der heutigen Zeit.


wallpaper-1019588
Ryanair bietet Flüge ab 7,99 Euro – bis Mitternacht
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Weihnachten steht vor der Tür!
wallpaper-1019588
Jesus war ein Transvestit mit schwulen Neigungen, sagt ein Theologieprofessor. Und was sonst noch?
wallpaper-1019588
Kingdom Hearts III – Direktor bittet, nichts zu spoilern
wallpaper-1019588
Das c/o pop Festival gibt erste Künstler und neuen Termin für 2019 bekannt
wallpaper-1019588
Waves Bar & Deli
wallpaper-1019588
Higurashi no Naku Koro ni jetzt bei Watchbox