Smart Pen von Mimoto digitalisiert Handschrift in Echtzeit

Auch als Besitzer eines Galaxy Note fehlt mir beim Anlegen von Notizen allzu oft das unvergleichliche Gefühl eines auf Papier bewegten Stiftes – genau diesen hat Mimoto Tech nun mit einem Empfänger kombiniert, der die so angelegten Schriften und Bilder in Echtzeit digitalisiert.

Die vom winzigen Empfänger erfassten Bewegungen werden dabei über Bluetooth bzw. USB an Geräte mit Apple iOS und Android, aber auch Blackberry sowie Mac und Windows-PC übertragen, letzterer wird bei korrekt angebrachtem Empfänger sogar zu einem fast vollwertigen Touchscreen-Computer.

 

Weil man mit einer Kugelschreiber-Mine besser nicht auf einem Monitor rumkritzelt, verfügt der Smart Pen außerdem über austauschbare Spitzen, genauer einer Stylus- sowie einer typischen Kugelschreiber-Front. Der Touchscreen-Modus unterstützt Geräte mit einer maximalen Diagonale von 26 Zoll.

Wer gerade keinen Rechner zur Hand hat nutzt derweil den Standalone-Modus des Stiftes, in welchem dieser bis zu 100 Seiten speichert und mit einer Akkulaufzeit von 9 (Stift) bzw. 8 (Empfänger) Stunden sicher auch für größere Vorhaben ausreichend Energie zur Verfügung stellt.

Interessierte können sich auf Kickstarter mit mindestens 99 Dollar ein Exemplar sichern und damit zugleich die definitiv verdiente Unterstützung liefern – aktuell müssen noch etwa 32 der insgesamt 50.000 Dollar eingespielt werden, wozu den Entwicklern lediglich 38 Tage verbleiben.

[Kickstarter]


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!
wallpaper-1019588
Raum optisch trennen – Teppiche und Möbel helfen dabei