Slowcooker Balsamico Pulled Beef Pasta mit Pangrattato

Lange drei Wochen gab es hier auf dem Blog nichts mehr zu lesen bzw. zu essen.
Das liegt daran, dass ich momentan einfach eine anstrengende Phase habe und abends meistens ziemlich erschlagen nach Hause komme.
Stress mit dem Bloggen möchte ich mir nicht machen und glücklicherweise muss ich das auch nicht, das Bloggerleben ist schön und einfach ohne Kooperationen, Termine und (oft selbstauferlegtem) Druck.
Keine Zeit, keine Lust, kein Blogpost.
Nur die Freiheit, zu schreiben wann ich will und was ich will und das genieße ich manchmal sehr.

Pulled_Beef11 (1 von 1)Zu essen gab es in der Zwischenzeit aber natürlich trotzdem etwas und dieses Pulled Beef mit Balsamico muss ich unbedingt noch loswerden, bevor sich die Zeit für Schmorgerichte erst mal zu Ende neigt.
Denn das tut sie definitiv, hier startet der Frühling mit voller Wucht, blühenden Forsythien, summenden Bienen, die Sonne hat endlich wieder mehr Kraft. Und die schlechte Laune des Katers verschwindet langsam, immer zusammen mit seinem Winterfell, wir hoffen, dass die Kratz- und Bisswunden in der nächsten Zeit endlich wieder weniger werden.

Pulled_Beef1 (1 von 1)Ich finde allerdings, alles „gepullte“ gehört nicht unbedingt zu den nur winterlichen Schmorgerichten. Denn seit ich es das erste Mal probiert habe, bin ich dem zerfallenen Fleisch verfallen. Geht für mich persönlich eigenlich immer und im Sommer werde ich definitiv eine Variante vom Grill ausprobieren.

Pulled_Beef4 (1 von 1)Dieses hier kommt allerdings aus dem Crockpot: Querrippe vom Rind, saftig und nicht zu mager, langsam, ganz laaangsam geschmort, bis das Fleisch zerfällt… Mit Balsamico abgeschmeckt und mit einer ordentlichen Portion Pasta und Parmesan serviert.
Dazu als Knuspereffekt ein Pangrattato mit Panko und Petersilie.

Pulled_Beef6 (1 von 1)Braucht man eigentlich unbedingt einen Slowcooker?
Das habe ich mich lange auch gefragt. Meinen hab ich jetzt ungefähr zwei Jahre in Benutzung und ich finde, er ist ein very nice to have. Man kann unbesorgt das Haus verlassen oder schlafen gehen während er arbeitet, was ich mit dem Herd nicht so gerne mache. Die darin zubereiteten Gerichte haben ein wunderbares Aroma, Fleisch wird butterzart, aber man muss vorsichtiger mit dem Würzen sein finde ich, da der Geschmack der verwendeten Zutaten etwas intensiver herauskommt als beim klassischen Schmoren.

Pulled_Beef2 (1 von 1)Einen schönen Sonntag wünsche ich euch, ich hoffe, das Wetter bei euch ist genauso traumhaft wie hier heute, genießt den Frühling und diesen schönen Tag!

Zutaten für 2-3 Personen:
Für das Pulled Beef:
500 g Querrippe vom Rind
1 große Zwiebel, gewürfelt
1 Karotte, gewürfelt
1 EL Tomatenmark
1 kleine Knoblauchzehe, sehr fein gehackt.
1 Lorbeerblatt
etwas Butterschmalz zum Anbraten
1 EL brauner Zucker
50 ml Rotwein
2 EL Balsamico
250 ml Rinderfond
Salz + Pfeffer
etwas alten Balsamico zum Beträufeln

ca. 300 Pasta, Tagliatelle o.ä.

Für das Pangrattato:
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
1 Handvoll Panko
3 EL Petersilie, gehackt
etwas Salz

etwas Parmesan zum Servieren

Slowcooker ca. 15 Minuten vorheizen, in der Zwischenzeit das Fleisch in einer Pfanne scharf anbraten. Herausnehmen und Zwiebeln mit Möhre anbraten, dann die Hitze ein wenig herunterdrehen und den Knoblauch hinzugeben, dann das Tomatenmark. Mit dem Wein und der Brühe ablöschen, Lorbeerblatt hinzufügen. Alles in den Slowcooker geben, leicht salzen und pfeffern, den Balsamico hinzufügen und für ca. 6-7 h auf low garen lassen.
Wenn das Fleisch so zart ist, dass es sich mit zwei Gabeln zerteilen lässen, in mundgerechte Stücke zerreißen und gut mit der Sauce mischen. Eventuell noch mit etwas Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer sowie etwas Balsamico abschmecken.
Die Pasta kochen und in der Zwischenzeit das Pangrattato zubereiten: Butter mit Olivenöl erhitzen, das Panko darin braun braten und leicht salzen. Ganz am Schluss die Petersilie unterrühren.
Die Pasta mit Pulled Beef servieren und noch ein wenig richtig guten, alten Balsamico darüberträufeln. Zuletzt mit dem Pangrattato und Parmesan bestreuen.

Mehr davon!

Entensugo mit Vin Santo und PiciGanze Ente mit GewürzmaronenLinseneintopf mit Ochsenschwanz, Portwein und Fregola

wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Iberico, gebeizt mit Spargel, Brunnenkresse, Bärlauch
wallpaper-1019588
Markus Söder fordert - fordert - fordert - fordert - - - -
wallpaper-1019588
Strafrechtlicher Rechtmäßigkeitsbegriff
wallpaper-1019588
Ein Denkmal der Schande: Das ZDF-Sommerinterview vom Reichssender Mainz mit Alexander Gauland (AfD)
wallpaper-1019588
183 DAYS by trend IT UP: eine neue Marke erobert den dm Drogeriemarkt!
wallpaper-1019588
Maibaumumschneiden beim Franzbauer im Salzatal 2018
wallpaper-1019588
Feuerwehrfest in Mitterbach 2018 – Fotos