slow fashion faves im MaiKonsum, Konsum.Diesen Monat sind...

slow fashion faves im Mai
slow fashion faves im MaiKonsum, Konsum.Diesen Monat sind...
Konsum, Konsum.Diesen Monat sind mir auf Instagram und Co wieder einige sehr schöne Teile ins Auge gesprungen, die meinem Geldbeutel sicherlich nicht gut tun werden.1. Zu allererst dieses wundervolle Basic-shirt von Funktionsschnitt. Ich steh auf den hohen Lyocell(" Tencel®") Anteil des Shirts. Das garantiert einen super Tragekomfort und ein angenehmes Gefühl auf der Haut. 
2. Schon länger kämpfe ich mit meinem Ego ob ich das mit dem zero waste Lebensstil angreife. Aber da man ja bekanntlich einfach mal anfangen soll, sind diese waschbaren Reinigungspads ein definitives Muss auf meiner Einkaufsliste. 3. Jann ´n Jun haut mich jede Saison mit ihren einzigartig puristischen und wundervollen Designs um. Das Coco rib black ist eine unschlagbare Kombination aus Stehkragen, organic cotton und einzigartigem Schnitt.
4. Meine neueste Entdeckung ist die Marke "underprotection". Spezialisiert auf Night and Swimwear lässt die dänische Marke mein Herz regelmäßig höher schlagen. In diesen Bikini aus 100% recyceltem Polyester habe ich mich sofort verliebt. Leider ruft mein Kopf zur Vernunft, denn Online-shopping und der damit verbundene Versand ist ja nun wirklich nicht nachhaltig... 
5. Nach dem ich schon stolze Besitzerin ein wunderschönen Kerbholz Uhr bin, liebäugle ich schon länger mit deren Brillengestellen. Jetzt gibt es auch endlich optische Gestelle wie zum Beispiel den Friedrich aus Veilchenholz. 
6. Last but noch least : mud jeans. Meiner Meinung nach die schönsten Jeans, die man im Nachhaltigen Sektor bekommt und eine Marke mit einem unschlagbaren Konzept! Die Skinny Hazen sieht so unverschämt gut aus und die inneren Werte stimmen auch.

wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen