“Skyfall” oder wenn Er & Sie ins Kino gehen

(Zeit um ins Kino zu gehen, aber was wollen wir gucken?

Sie: Oh, lass uns “Life of Pi” gucken.

Teaser-Plakat_02_990x1400_

(Quelle: moviepilot.de)

Er: Was kann interessant an einem Film sein, wenn ein Junge mit einem Tiger auf einem Boot festsitzt?

Nun ja, wir entschieden uns für den männlichen Film: Skyfall.

James_Bond_Skyfall

(Quelle: moviepilot.de)

Worum es geht:

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Agent James Bond. Dieser wird mit dem ehemaligen Geheimdienstmitglied Raoul Silva konfrontiert, der Bonds Vorgesetzte umbringen will. Dabei benutzen sie diesmal das Internet und Hackerwissen, aber auf sein hübsches Auto, “Q” und “M” muss der Filmegucker nicht verzichten.

Besetzungslist:

Daniel Craig – James Bond

Javier Bardem – Silva

Bèrènice Marlohe – Sévérine

Naomie Harris – Eve

Judi Dench – M

Ralph Finnes – Gareth Mallory

Sie: Wie interessant kann ein Film sein, in dem Daniel Craig mitspielt? Ich kann ihm nicht mal ins Gesicht gucken.

Er: Daniel Craig ist der beste Bond seit Sean Connery.

Sie: Na, wenigstens kann ich Javier Bardem, der den Bösen spielt, angucken.

Wir saßen im kleinen Kino, da der Film schon ein paar Tage läuft. Sahen zwei Minuten Werbung um währenddessen von einem wahnsinnigen lauten Bass gequält wurden. Der Boden bebte sogar! Ganz schlechte Planung, wenn man gut in der Mitte sitzen will, um den besten Blick zu haben.

Sie: Ich habe selten so gelacht. Denn 007 läuft über das Eis wie eine Ente und hat O-Beine. Was bitte ist DAS für ein Agent?

Er: Wiedererkennungswert. Außerdem warum schaffen sie es die Schüsse vom Hubschrauber zu überleben, wenn Sie hinter einem normalen Bogen stehen?

Sie: Sonst stelle ich immer diese dusseligen Fragen bei Actionfilmen. Wie kann denn die U-Bahn immer gleich schnell bleiben, wenn sie durch die Wand bricht, mehrere unterirdische Pfeiler mitnimmt und fast Bond erwischt?

Er: Der schlechteste James Bond Film von den dreien, in denen Craig den Bond spielt.

Sie: Mein erster James Bond und bestimmt für lange Zeit mein letzter. Wie kannst du nur etwas gegen Pierce Brosnan als Bond haben, wenn Craig voll fertig aussieht die ganze Zeit?

Abschließende Meinung:

Sie: Naja, ich hätte meine Zeit auch besser verbringen können. Bond prahlt mit schlechten Dialogen und mich störten die schwarzen Schnittpausen zwischendurch. Ohne ersichtlichen Grund sah man kurz nichts und das auch in unwichtigen Szenen. Dramatik und Actionaufbau gleich null.

Gefallen hat mir aber Javier Bardem, der mit seiner verrückten Darstellung von Silva nah dran ist, mein liebster Böser zu sein. Getoppt wird er nur noch von Heath Ledger und seinem Joker.

Ich würde also drei Sterne vergeben. Und will endlich den Tigerfilm in 3D sehen, wenn ein Actionfilm schon egal wie unglaubwürdig sein kann und es meinen Kerl nicht stört, kann auch ein Junge mit einem Tiger zusammen überleben :p

Er: Manchmal hat sie schon recht. Der Böse ist gut. Es ist ein typischer Bondfilm, entweder man mag ihn oder man mag ihn nicht. Tolle Actionszenen, die zu einem James Bond Film dazugehören. Fazit: Nie mit einer Frau ins Kino in einen Actionfilm, die sucht noch bei spannenden Szenen, das Haar in der Suppe *tz*

Fazit:

Am 16.01. gehen wir wieder ins Kino. Diesmal in die Preview zu “Django unchained” ;)

(Quelle: youtube/Kinocheck)

P.S: Mögt Ihr uns wieder einmal ins Kino begleitet oder wollt Ihr lieber eine sachliche Filmrezension? Die kann der Herr Volontär bestimmt auch schreiben ;)



wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
Pasta di Mandorle
wallpaper-1019588
Mein ÖV-Freudeli
wallpaper-1019588
Aktuell auf der WL # 8/2018
wallpaper-1019588
Reisetipp: B&B Hotels und warum Instagram eine Hassliebe ist