Skuštrane! in bradati: Ein Fest für die Gleichberechtigung

fest

Skuštrane! in bradati: Ein Fest für die Gleichberechtigung

In Maribor und Umgebung sind derzeit mehr als 100 Bands oder Solomusiker tätig. Man hat aber festgestellt, dass es unter ihnen weniger als 30 Prozent Frauen gibt. 

Mit dem Festival Skuštrane! in bradati (Übersetzung: „Die Zotteligen! Und Bärtigen“) wird von 14. bis 16. September im MC Pekarna in Maribor, unter der Aufsicht von dem Kulturjugendzentrum IndiJanez, die Problematik der Differenzen zwischen den Geschlechtern in das Rampenlicht gesetzt. Durch Diskussionen, Workshops, Konzerte und andere Projekte wird nicht nur der öffentliche Diskurs ins Leben gerufen, sondern auch zum kritischen Nachdenken angeregt.

Durch gegenseitigen Respekt und durch die Gleichberechtigung von Musiker und Musikerinnen soll eine Perle in das Mosaik eines besseren, neueren musikalischen Maribor gesetzt werden. Organisatorin Tanja Cvitko hat einige der Acts verraten und Performerinnen Vanesa Šibler (23) hat kurz die Alternativszene der Stadt kommentiert.

Vanesa Sibler: Wie sieht das Programm des Festivals aus?

Tanja Cvitko: Auf dem Festival spielen 12 Bands, meistens aus Maribor und Umgebung: Djembabe, Infected, You&Me, Krokar, Damaris, Strici iz ozadja, Lipstick Stain, Social Problem, Behind Bars (mit Vanesa Šibler), NiMousse (mit Ursula Luthar, Dunja&Nushy&Luka, Pretty Serious und selbstständige Musiker und Musikerinnen, wie Bojan Sedmak, Ida Harc und Tadej Vesenjak. Wir haben einige Workshops, die mit Tanz, Musik und Kreativität zu tun haben. Pre-Festival-Aktivitäten schließen auch Podcasts mit männlichen und weiblichen Künstlerpaaren und Workshops ein.

Vanesa Šibler: Teil der Alternativszene, insbesondere der von MC Pekarna, bin ich schon seit der Mittelschule. Damals bedeutete das Drängeln am Eingang des Clubs und ein halbstündiges Warten an der Bar, doch jetzt ist die Situation anders, du fragst dich, ob du überhaupt jemanden da kennst. Man kann nichts dafür, Generationen ändern sich, Menschen kommen und gehen, aber das Grundproblem liegt in immer kleineren Nummern von Leuten auf großen Events, neben des MC Members Party auch am Festival Scena und Šourock auf Štuk. Auf allen Events gibt es freien Eintritt, auf den letzten zweien haben junge Musiker die Chance, sich zu promovieren und auszudrücken, was von großer Bedeutung für das Erhalten des kleinen gebliebenen Teils der Alternativszene von Maribor ist.

Wer Interesse hat, der sollte das Festival von 14. bis 16. September nicht verpassen. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Text: Matea Lacmanović & Vanesa Sibler


avatar

Autor

pressplay redaktion
 
šü&post;

wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?
wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]