|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck
Hyper, Hyper! Seit Wayne Goss über den Primer von The Ordinary sprach, ist dieser nicht nur überall ausverkauft, nein, die Marke ist auch in aller Munde. Warum ist das so? The Ordinary, welche eine Marke des kanadischen Konzerns Deciem ist, ist nicht nur auf den Wirkpflegezug aufgesprungen, sie bietet es auch zu günstigen Preisen an. That's it. Bei Paula's Choice überlege ich mir preislich bedingt dreimal, ob ich ein Produkt kaufe - hier allerdings kann man die ganze Range mal auf gut Glück probieren. Ob das gut sein mag, sei mal dahin gestellt. Was interessant ist, dass Deciem noch einige Untermarken mit ähnlicher Pflege anbietet, die aber in gehobenerem Preisrahmen sind.

Der Primer ist ja leider immer noch ausverkauft, allerdings habe ich hier eine Pre-Order getätigt. Da bin ich also noch gespannt. Vorneweg: Ich versuche meine Haut reizfrei zu pflegen, allerdings habe ich keine große Ahnung und mein ganzes Wissen habe ich mir primär bei Shenja, Pia und Agata angelesen. Klickt hier unbedingt rein! Bisher benutze ich ein paar Produkte von Paula's Choice, reizfreies aus der Drogerie und Reste von Insta Natural. Meine Mischhaut ist großporig, ich habe hormonbedingt mit Unreinheiten & Unterlagerungen zu kämpfen und auch die ersten Fältchen kommen dazu. Zudem habe ich teilweise Couperose und Pigmentflecken. Ich habe für euch mal eine Nahaufnahme in besonders schlechtem Zustand vorbereitet:|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Ich benutze die Produkte jetzt knapp eine Woche. Natürlich kann man da noch nichts groß zur Wirkung sagen, daher werde ich nochmal in ca. 4-6 Wochen einen Beitrag vorbereiten. Hier soll es jetzt erstmal grob einen Überblick geben sowie meinen ersten Eindruck zu Unverträglichkeiten & Konsistenz. Ich hoffe, ihr seid gespannt!

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Wie schon erwähnt, ist TO extrem preiswert. Auch die Bezugsquellen (ich habe direkt über die Seite bestellt und es war in einer Woche via England da) sind ganz gut, nur ausprobieren kann man leider nirgends, aber das kennen wir ja schon. Ich liebe die cleane Verpackung. Die Glasflaschen haben was medizinisches, was ich ganz cool finde. Die Tuben sind auch sehr hübsch und praktisch. Macht sich gut im Bad. Ich würde jetzt einfach mal auf die einzelnen Produkte eingehen und meinen Pflegeplan vorstellen:


Pflegeplan

Morgens:

  • Buffet Peptid Serum
  • Niacinamide 10% + Zink 1%
  • ggf. AHA oder BHA (von Paula's Choice) oder Lactic Acid 10% + HA 2%
  • Creme mit LSF (z.Z. im Winter Balea Q10 Anti-Falten Pflege SPF30)

Abends:

  • Buffet Peptid Serum
  • Advanced Retinoid 2%
  • ggf. AHA oder BHA (von Paula's Choice) oder Lactic Acid 10% + HA 2%
  • Vitamin C Suspension 23% + HA Spheres 2%
  • Arganöl (von InstaNatural) oder Natural Moisturizing Factors + HA

Generell hat TO auf der Hauptseite schön aufgelistet, was sich miteinander verträgt und was auf was folgen sollte. Hier geht es zum Guide. Beschrieben ist beispielsweise, dass Vitamin C und Niacinamide nicht miteinander kombiniert werden dürfen. Kommen wir aber nun zu den Produkten und meinen Eindrücken.|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Buffet Peptid-Serum mit Mehrkomponententechnologie

INCI/Preis/
Bezug:  ca. 14,80€ / 30ml / via ASOS oder Deciem

Aqua (Water), Glycerin, Lactococcus Ferment Lysate, Acetyl Hexapeptide-8, Pentapeptide-18, Palmitoyl Tripeptide-1, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Palmitoyl Tripeptide-38, Dipeptide Diaminobutyroyl Benzylamide Diacetate, Acetylarginyltryptophyl Diphenylglycine, Sodium Hyaluronate Crosspolymer, Sodium Hyaluronate, Allantoin, Glycine, Alanine, Serine, Valine, Isoleucine, Proline, Threonine, Histidine, Phenylalanine, Arginine, Aspartic Acid, Trehalose, Fructose, Glucose, Maltose, Urea, Sodium PCA, PCA, Sodium Lactate, Citric Acid, Hydroxypropyl Cyclodextrin, Sodium Chloride, Sodium Hydroxide, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Acacia Senegal Gum, Xanthan Gum, Carbomer, Polysorbate 20, PPG-26-Buteth-26, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Ethoxydiglycol, Sodium Benzoate, Caprylyl Glycol, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Chlorphenesin

Was sagt TO:Diese Formel kombiniert eine umfassende Palette von Technologien, um Anzeichen der Hautalterung zu verringern. Zu den Technologien zählen Matrixyl 3000 Peptid-Komplex (mit Palmitoyl-Pentapeptid 35), Matrixyl Synthe'6 Peptid-Komplex (mit Palmitoyl Tripeptid-38), Syn-Ake Peptid-Komplex (mit Dipeptid Diaminobutyroyl Benzylamide Diacetate), Relistase Peptid-Komplex (mit Acetylarginyltryptophyl Diphenylglycin), Argirelox Peptid-Komplex (mit Acetyl-Hexapeptid-8, Pentapeptid--18), probiotischem Komplex (mit Lactococcus Lactis Lysat), in einer Basis von 11 hautfreundlichen Aminosäuren und mehrere Hyaluronsäure-Komplexen. Die Gesamtkonzentration dieser Technologien in der Formel beträgt 25,1 %.

Was sagt Blushaholic: Eines meiner Lieblingsprodukte. Ich benutze das Serum gerne Morgens und Abends als ersten Pflegeschritt. Es nährt die Haut sehr gut, es hat keinen besonderen Geruch und die Konsistenz ist wasser- bis gelartig. Ich vertrage es sehr gut und fühle mich gut versorgt. Es hat einige Feuchtigkeitsspender und Peptide drin.

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Niacinamide 10% + Zinc 1% 

INCI/Preis/

Bezug:  ca. 5,90€ / 30ml / via ASOS oder Deciem

Aqua (Water), Niacinamide, Pentylene Glycol, Zinc PCA, Tamarindus Indica Seed Gum, Xanthan Gum, Isoceteth-20, Ethoxydiglycol, Phenoxyethanol, Chlorphenesin.

Was sagt TO:Niacinamid (Vitamin B3) ist geeignet, um das Auftreten von Hautunreinheiten und die Verstopfung der Poren zu reduzieren. Eine hohe 10 %ige Konzentration dieses Vitamins in der Formel wird durch Zinksalz der Pyrrolidoncarbonsäure ergänzt, um sichtbaren Aspekte der Talgproduktion entgegenzuwirken. 

Was sagt Blushaholic: Mag ich bisher auch sehr gerne. Auch hier ist die Konsistenz sehr leicht und angenehm. Duft konnte ich ebenfalls keinen Feststellen. Die Wirkung ist abzuwarten. Bisher vertrug ich Niacinamide immer ganz gut.

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Lactic Acid 10% + HA 2%

INCI/Preis/

Bezug:  ca. 6,79€ / 30ml / via ASOS oder Deciem

Aqua (Water), Lactic Acid, Glycerin, Pentylene Glycol, Arginine, Potassium Citrate, Triethanolamine, Sodium Hyaluronate Crosspolymer, Tasmannia Lanceolata Fruit/Leaf Extract, Acacia Senegal Gum, Xanthan Gum, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, PPG-26-Buteth-26, Ethyl 2,2-Dimethylhydrocinnamal, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Ethylhexylglycerin, 1,2-Hexanediol, Caprylyl Glycol.

Was sagt TO:Milchsäure ist eine Alpha-Hydroxy-Säure, die die Haut peelt. Diese 10 %ige Rezeptur bietet ein mildes Peeling und beinhaltet ein gereinigtes Extrakt von tasmanischem Pfeffer, welches bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften ist und Empfindlichkeiten reduziert, die oft mit einem Peeling verbunden sind. Der pH-Wert dieser Formel liegt bei etwa 3,8. Milchsäure hat einen pKS-Wert von 3,8. Der pKS-Wert ist der wichtigste Aspekt bei der Formulierung von Säuren. pKS steht für die Säure-Verfügbarkeit. Wenn der pKS-Wert nahe dem pH-Wert ist, gibt es eine ideales Gleichgewicht zwischen Salz und Säure, welches die Wirksamkeit der Säure maximiert und Irritationen verringert. Höhere pH-Zahlen würden in einem solchen Fall die Salze erhöhen, welches die Formel noch reizender für die Haut macht, wenn die Formel saurer ausfallen würde.

Was sagt Blushaholic: Hier gibt es bisher gespaltene Meinungen. Auf Instagram habe ich bspw. mehrmals gelesen, dass einige Personen einen pH-Wert von 5-6 gemessen haben, hier würde die Säure nicht mehr richtig wirken. Zudem wird der sehr starke Geruch bemängelt. Ich habe den pH-Wert selbst gemessen und bei mir kam ein pH-Wert von ~4 heraus. Für mich ist das nahe an der 3,8 dran, die hier angegeben wurden. Der Geruch erinnert mich an Staudensellerie. Die Säure selbst ist Orange gefärbt. Irgendein Produkt färbt auch meine Handfläche ein wenig ein, dabei rieche ich einen leichten Solariumgeruch - merkwürdig. Zudem kriege ich von irgendeinem Produkt eine leichte Überreaktion. Es könnte diese Säure sein oder auch das Vitamin C, hier bin ich noch am Austesten. Mit dem BHA und AHA von Paula komme ich eher klar, allerdings werde ich es weiter beobachten. Die Konsistenz ist hier auch wieder gelig. Ein Abrollen, wie von einigen bemerkt, konnte ich persönlich nicht feststellen.

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Advanced Retinoid 2%

INCI/Preis/

Bezug:  ca. 9,80€ / 30ml / via ASOS oder Deciem

Aqua (Water), Glycerin, Ethyl Linoleate, Propanediol, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Isononanoate, Bisabolol, Hydroxypinacolone Retinoate, Retinol, Tasmannia Lanceolata Fruit/Leaf Extract, Dimethyl Isosorbide, Inulin Lauryl Carbamate, Glyceryl Stearate, Ceteareth-12, Ceteareth-20, Cetearyl Alcohol, Carrageenan, Xanthan Gum, Acacia Senegal Gum, Cetyl Palmitate, Sucrose Laurate, Polysorbate 20, Behentrimonium Chloride, Potassium Citrate, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Disodium EDTA, Dehydroacetic Acid, Benzoic Acid, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Chlorphenesin.

Was sagt TO:Diese Rezeptur kombiniert zwei Retinoid-Formen der nächsten Generation, Wirkstoffe, die in einer kombinierten Konzentration von 2 % gewichtet werden:
Diese beiden Wirkstoffe sind:


a) Solubilisiertes Hydroxypinacolone Retinoid ist eine hochentwickelte Form von Retinoid, das in der Tat nicht-verschreibungspflichtige Ester von der direkten All-Trans-Retinsäure sind, die eine verbesserte Wirkung gegen Alterungserscheinungen bietet als Retinol, Retinylpalmitat und fast alle anderen nicht-verschreibungspflichtigen Retinoid-Formen;
b) Eine verzögerte Abgabeform von reinem Retinol findet dank des Schutzkapsel-Systems statt, das sowohl die Lieferung und die Wirkung von solubilisiertem Hydroxypinacolone Retinoid unterstützt. 
Beide verwendeten Retinoid-Formen vermeiden eine Reizung, die mit dem Retinoid verbunden ist (einschließlich Retinol), während besser sichtbare Ergebnisse gegen Zeichen der Hautalterung geliefert werden.

Was sagt Blushaholic: Bisher habe ich Retinol nicht gut vertragen, da es bei mir immer zu Abschuppungen kam. Mit einem Öl als Abschluss vertrage ich es aber ganz gut. Es wird ja oft gesagt, dass Retinoid nicht die gleiche Wirkung wie Retinol hat. Hierzu kenne ich mich leider zu wenig aus, allerdings können die Konzentrationen nicht miteinander verglichen werden. TO hat auch ein 1% Retinol im Angebot. Die Glasflasche ist leicht gebräunt um das Produkt zu schützen. Die Konsistenz ist wässrig und leicht gelblich-milchig. Bisher habe ich das Produkt gut vertragen.

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Vitamin C Suspension 23% + HA Spheres 2%

INCI/Preis/
Bezug:  ca. 5,80 / 30ml / via ASOS oder Deciem

Ascorbic Acid, Squalane, Isodecyl Neopentanoate, Isononyl Isononanoate, Coconut Alkanes, Ethylene/Propylene/Styrene Copolymer, Ethylhexyl Palmitate, Silica Dimethyl Silylate, Sodium Hyaluronate, Glucomannan, Coco-Caprylate/Caprate, Butylene/Ethylene/Styrene Copolymer, Acrylates/Ethylhexyl Acrylate Crosspolymer, Trihydroxystearin, BHT.

Was sagt TO:Vitamin C ist ein wirksames Antioxidans und es hat sich gezeigt, dass seine reine Form von L-Ascorbinsäure Alterszeichen der Haut umkehrt, während es die Haut bei topischer Anwendung aufhellt. Diese wasserfreie, silikonfreie Formel liefert 23 % reine L-Ascorbinsäure, die durch die Abwesenheit von Wasser vollständig stabil bleibt. Das System wird zudem durch dehydrierte Kugeln aus Hyaluronsäure unterstützt, die neben den Vorteilen von Vitamin C auch sichtbar die Oberfläche glätten. Diese Behandlung sollte idealerweise vor dem Schlafengehen angewendet werden.

Was sagt Blushaholic: Bisher gibt es das Produkt in der Tube, soll jetzt aber wohl auch im Glasflakon erscheinen. Das Produkt ist cremig-flüssig und man muss ein wenig aufpassen, da sonst zu viel aus der Tube kommt. Das Produkt riecht Vitamin C-typisch säuerleich. Man spürt leichte Körner, welche das Vit*/amin-C-Pulver sind, hier soll eine bessere Wirkung garantiert sein. Daher ist das Produkt auch nur Abends zu benutzen. Ich vertrage Vitamin C allgemein nicht so gut (vermute ich jedenfalls), ich habe hier auch eine leichte Rötung und Überreaktion bekommen. Ich werde das weiterhin im Auge behalten.

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck

Natural Moisturizing Factors + HA

INCI/Preis/

Bezug:  ca. 5,80 / 30ml / via Deciem

Aqua (Water), Caprylic/Capric Triglyceride, Cetyl Alcohol, Propanediol, Stearyl Alcohol, Glycerin, Sodium Hyaluronate, Arginine, Aspartic Acid, Glycine, Alanine, Serine, Valine, Isoleucine, Proline, Threonine, Histidine, Phenylalanine, Glucose, Maltose, Fructose, Trehalose, Sodium PCA, PCA, Sodium Lactate, Urea, Allantoin, Linoleic Acid, Oleic Acid, Phytosteryl Canola Glycerides, Palmitic Acid, Stearic Acid, Lecithin, Triolein, Tocopherol, Carbomer, Isoceteth-20, Polysorbate 60, Sodium Chloride, Citric Acid, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Pentylene Glycol, Triethanolamine, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, Chlorphenesin.

Was sagt TO:Natürliche Feuchthaltefaktoren (NMF) sind Elemente, die die äußere Schicht der Haut schützten und gut mit Feuchtigkeit versorgen. NMF bestehen aus mehreren Aminosäuren, Fettsäuren, Triglyceriden, Harnstoff, Ceramide, Phospholipide, Glycerin, Saccharide, Natrium PCA, Hyaluronsäure und viele andere Verbindungen, die in der Haut auf natürliche Weise vorhanden sind. 
Diese Rezeptur bietet nicht eine fettige Feuchtigkeit, die als direkte topische Ergänzung der NMF Komponenten wirkt. Sie enthält 11 Aminosäuren, Phospholipide, Alpha/Beta/Gamma-Fettsäuren, Triglyceride, Sterole und Sterolester, Glycerin, Ceramid Precursoren, Harnstoff, Saccharide, Natrium PCA und Hyaluronsäure. Sie bietet sofortige Hydratation und dauerhafte Ergebnisse bei stetiger Anwendung.

Was sagt Blushaholic: Auch einer meiner Lieblinge - perfekt als letzter Schritt der Abendroutine. Für den Preis kriegt man eine gute Feuchtigkeitspflege mit genug Fetten. Die Alkohole sind nicht schädliche Fettalkohole. Die Konsistenz ist cremig, aber nicht unangenehm fettig. Empfehlenswert!

|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. Eindruck
ZwischenfazitBisher finde ich einige Produkte ansprechend. Besonders mit den Feuchtigkeitsprodukten kann man nichts falsch machen. Wie die richtige Wirkpflege sich noch verhalten wird, ist noch nicht absehbar, zudem bin ich noch sehr gespannt auf den Primer. Man kann die Produkte für das Geld auf alle Fälle ausprobieren, sollte aber keine Wunder erwarten. Hat man seinen heiligen Gral schon gefunden, empfehle ich dabei zu bleiben. Wer auf reizfreie Wirkpflege umstellen möchte, ist hier mit niedrigem Budget dabei. Ich bin bin gespannt, wie ich die Produkte weiterhin vertragen werde und freue mich auf ein Update in ein paar Wochen.

Kennt ihr The Ordinary schon? Wie gefallen euch die Produkte?
|Skincare| The Ordinary - Übersicht & 1. EindruckAlles Liebe


In diesem Post wurden Affiliate Links benutzt. Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalte ich eine geringe Provision.

wallpaper-1019588
Lin Shaye ist das Highlight von INSIDIOUS: THE LAST KEY
wallpaper-1019588
Zum Angreifen nahe
wallpaper-1019588
Also, ich fange wieder an
wallpaper-1019588
Es gibt (kaum) einen falschen Partner
wallpaper-1019588
the.daily.pedestrian 203 | 365 one pic a day 2018
wallpaper-1019588
Tropical Feeling - ein kreativer Buchtipp
wallpaper-1019588
Trailer: The Favourite
wallpaper-1019588
Norwegian Joy von Norwegian Cruise Line kommt 2019 nach Alaska