Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe | Kami Garcia & Margaret Stohl

Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe | Kami Garcia & Margaret Stohl

Titel: Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe (Caster Chronicles #1)

Autor: Kami Garcia & Margaret Stohl

Übersetzer: Petra Koob-Pawis

Format: Hardcover

Preis: 9,99 € (nur noch als TB oder E-Book erhältlich)

Seitenzahl: 541 Seiten

Verlag: cbj

ISBN: 978-3-570-13828-1

Bewertung: Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe | Kami Garcia & Margaret Stohl

Inhalt

Ethan Wate möchte raus aus Gatlin, der kleinen Südstaatenstadt, in der er gefangen ist. Hier verläuft alles gleich und davon hat er genug. Noch drei Jahre halten ihn in dieser Stadt und dann wird er endlich die Welt sehen. Am ersten Tag seines neuen Schuljahres erfährt er, dass eine neue Schülerin an die Stonewall Jackson High kommt und alle sind neugierig, denn dieses Mädchen ist die Nichte des Alten Ravenwood. Der Sonderling der Stadt, der nie sein Anwesen zu verlassen scheint. Doch als Ethan Lena Duchannes erblickt, trifft ihn fast der Schlag: seit Wochen träumt er Nacht für Nacht von einem fremden Mädchen und nun wird ihm klar, dieses mysteriöse Mädchen ist Lena. Er fühlt sich unglaublich von ihr angezogen und möchte unbedingt herausfinden, was die beiden verbindet. Dabei gelangt er in eine Welt voller Mysterien, Magie, Licht und Dunkelheit und muss feststellen, dass die Idylle von Gatlin vielleicht doch nur täuscht.

Ich habe mir etliche Male vorgenommen diese Geschichte endlich zu lesen. Ich weiß nicht wie oft ich daran gedacht habe, das Buch in die Hand genommen habe und es dann immer wieder zurück ins Regal stellte. Dieses Jahr sollte das endlich anders werden, denn ich möchte vermehrt Bücherschätze aus meinem Regal lesen, die schon sehr lange darauf warten gelesen zu werden. Bei „Sixteen Moons“ habe ich nicht lange gezögert, es wurde höchste Zeit endlich herauszufinden, wie das Buch zu dem Film „Beautiful Creatures“ ist. Ich wurde eindeutig nicht enttäuscht und bin froh, dass ich die komplette Reihe im Regal habe.

Ich kannte den Film und wusste im Groben, was auf mich zukommt. Mir war eigentlich klar, dass ich die Geschichte mögen würde, denn der Film hat mir unglaublich gut gefallen und so viele haben mir gesagt, dass das Buch viel besser sei. Ich kann das durchaus verstehen, jetzt da ich beides kenne, weiß ich wieso der Film nicht gemocht wird. Das Buch hat einfach eine ganz besondere Atmosphäre, die man im Film nicht annähernd nachempfinden kann.

Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Lesen. Der Südstaatencharme kommt perfekt zur Geltung, es gibt eine wunderschöne und zarte Romanze, ganz viel Magie und auch Witz. Da Ethan der Erzähler der Geschichte ist, bekommt man eine wunderbare Sicht der Dinge präsentiert. Er verliert sich nicht in Seitenlangen Monologen darüber, wie wundervoll Lena ist und wie sehr er sie liebt, sondern gesteht sich der Liebe ihr gegenüber ein und steht auch dazu, egal, was andere davon halten. Er lässt sich nicht von seinen Überzeugungen abbringen. Es ist erfrischend eine solche Liebesgeschichte zu lesen, sie hatte nichts aufdringliches, sondern war einfach authentisch. Ich habe ihm alles sofort abgekauft, obwohl ich kein Fan von „Insta-Love“ bin. In diesem Buch hat sich das einfach anders angefühlt. So, als würden Lena und Ethan sich schon immer kennen und nur noch einen gemeinsamen Weg finden müssen.
Gleichzeitig hat es mir großen Spaß gemacht Ethans Weg zu verfolgen. Er erzählt auf angenehme Art und Weise, er drückt seine Gefühle wundervoll aus und steht auch zu dem, was er getan hat oder im Begriff ist zu tun. Nichts kann ihn letztlich davon abhalten und das hat mich so sehr an ihm begeistert. Er hat großes Durchhaltevermögen bewiesen und sich nicht von seinen Zielen abbringen lassen, egal wie groß der Druck auch von außen wurde.

Wer sich in amerikanischer Geschichte ein wenig auskennt weiß vielleicht, dass das Leben in den Südstaaten doch etwas anders ist, als man es sonst kennt. Es gibt eben bestimmte „Regeln“ und Manieren, denen das Leben in den Südstaaten folgen und das haben die Autorinnen einfach wundervoll eingefangen. Dabei kam natürlich der amerikanische Bürgerkrieg nicht zu kurz, was mich sehr gefreut hat, denn in diesem Thema lasse ich mich in meinem Geschichte-Examen prüfen. Gatlin ist eine perfekte Kleinstadt, die sehr stolz auf ihre Südstaatenvergangenheit ist. Doch hinter der Fassade gibt es so viel mehr zu entdecken, als nur die Geschichte, die 150 Jahre zurück liegt und wer in Gatlin genau aufpasst, kann die Zeichen vielleicht auch erkennen und deuten..

Die Magie in „Sixteen Moons“ folgt bereits bekannten Mustern, wird allerdings auf eine ganz besondere Weise beschrieben und dargestellt. Man weiß nicht von Anfang an mit was man es zu tun hat und es gibt immer wieder neue Entdeckungen und Geheimnisse, denen man auf den Grund gehen muss. Die Welt der Caster bietet so viele Möglichkeiten, ich bin sehr gespannt darauf, was Ethan und Lena in den Folgebänden noch alles herausfinden werden.
Ich bin fest überzeugt davon, dass die beiden ihren Weg finden werden und gegen alle Hindernisse ankämpfen werden. Ihre Liebe ist in meinen Augen etwas so besonderes und gleichzeitig auch etwas, das sich vielleicht jeder in seinem Leben wünscht: die wahre Liebe.

Fazit 

„Sixteen Moons“ ist ein unglaublich schöner Auftakt einer Reihe, die noch so viel Potenzial hat. Ich bin komplett versunken in den Geheimnissen der Caster und dieser wunderschönen und vor allem tiefen Liebe zwischen Lena und Ethan. Garcia & Stohl haben es auf erstaunliche Weise geschafft dieses Urban Fantasy Abenteuer ohne Längen und Langeweile durchgehend spannend, aufregend und doch auch romantisch darzustellen. Ich bin ganz in der Geschichte aufgegangen und freue mich darauf Band 2 zu lesen. Eine große Empfehlung für alle Fantasy-Fans.


wallpaper-1019588
Rotwölfchen
wallpaper-1019588
[Manga] JoJo‘s Bizarre Adventure – Phantom Blood [1]
wallpaper-1019588
#1209 [Review] brandnooz Box Juli 2022
wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]