Sind Trainingshandschuhe im Fitnessstudio Sinnvoll?

Immer wieder werde ich gefragt, ob Trainingshandschuhe im Fitnessstudio Sinn machen. Schließlich hatten Größen wie Arnold Schwarzenegger oder Sylvester Stallone damals keine Handschuhe zum Training. Aber auch heute verzichten viele Größen des Sports öfters auf Handschuhe wie z.B. Dwayne “The Rock” Johnson oder der amtierende Mr. Olympia Phil Heath. Bringt der Handschuh überhaupt etwas oder ist es lediglich ein (Sport) Mode Accessoire?

Vor- und Nachteile von Trainingshandschuhen im Fitnessstudio

Ich gebe zu, es gibt viele widersprüchliche Informationen zu diesem Thema. Da kann es schwierig werden sich für eine Seite zu entscheiden. Die einen schwören darauf und anderen verteufeln sie als Mode Accessoire.

Eines vorweg; die Frage ob Trainingshandschuhe Sinnvoll sind kann nicht einfach mit ja oder nein beantwortet werden. Kommen wir ohne weitere Umschweife auf die Vor- und Nachteile.

Griffstärke

Langhantel © TacosfitnessblogDie Griffstärke ist einscheidend im Krafttraining, besonders wenn mit freien Gewichten trainiert wird.

Trainingshandschuhe können die Griffstärke verbessern. Wer ein hartes Workout absolviert kommt schnell ins schwitzen. Nasse Hände bergen ein Verletzungsrisiko, gerade bei schweren Gewichten. Gute Fitnesshandschuhe verbessern den Grip und man braucht sich keine Gedanken darüber machen, ob die Hantel aus den Händen rutschen kann.

Auf der anderen Seite können Trainingshandschuhe das ein falsches Griffgefühl vermitteln. Man kann die Hantel zwar besser greifen, aber dadurch erhöht sich auch der Umfang der Grifffläche. Dies wiederum kann zur Auswirkung haben, dass wir weniger Gewicht bewegen als Möglich wäre. Wenn es nur darum geht, dass die Hantel während des Trainings nicht ungewollt aus den Händen gleitet, gibt es gute Alternativen wie z.B. Flüssig-Kreide.

Griffgefühl

Viele Anfänger bevorzugen Fitnesshandschuhe im Training. Es verleiht ein besseres Griffgefühl. Die Rillen in den Hanteln können in den Anfangsphasen etwas schmerzhaft sein.

Andererseits liegt der Handschuh auch wie eine Barriere zwischen Hand und Hantel. Dies kann die Effizienz der Trainingsausführung verringern. Viele Athleten berichten von einem gedämpften (Trainings-) Gefühl mit Handschuhen. Vergleichbar wie das Bedienen eines Handys mit Handschuhen. Dies ist aber abhängig von persönlicher Wahrnehmung.

Trainingshandschuhe als Schutz für Hände und Handgelenke

Depositphotos by Tetiana VychegzhaninaDer häufigste Grund für das Tragen von Fitnesshandschuhen ist als Schutz für Hände und Handgelenke. Wer ohne trainiert kommt an unschönen Schwielen und Hornhaut nicht vorbei. Bei der richtigen Pflege kann man unschönen Stellen verhindern.

Handschuhe sind kein Garant für gepflegte Hände. Wer mit hohen Gewichten trainiert kann über kurz oder lang die Schwielenbildung nur hinauszögern, nicht verhindern. Regelmäßige Pflege mit Feuchtigkeit spendenden Cremes, Olivenöl, Handbädern und Bimsstein kann man die Schwielen entfernen und vorbeugen.

Ein weiterer Grund für das Tragen von Trainingshandschuhen ist der Schutz der Handgelenke. Die langen Gelenkbandagen, mittlerweile an vielen Trainingshandschuhen vernäht, werden im Training straff um die Handgelenke gewickelt ist mit einem Klettverschluss fixiert. Bei einem harten Workout mit hohen Gewichten oder einer Verletzung kann es hilfreich sein.

Wer es aber mit Handgelenksbandagen übertreibt verhindert die Kräftigung der Handgelenke. Eine kurze Fixierung vor einem schweren Arbeitssatz wie Bankdrücken mit Kurzhantel kann Sinn machen. Das Fixieren über die gesamte Trainingseinheit oder sogar Tage, Wochen, Monate ist kontraproduktiv. Handgelenke können sich nur mit regelmäßigem Training wie Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen weiterentwickeln und kräftigen. Der Körper ist nur so stark wie die schwächste Körperpartie.

Fazit

Taco im Training © TacosfitnessblogTrainingshandschuhe können im Studio Sinn machen. Aus eigener Erfahrung kann ich Fitnesshandschuhe nur teilweise empfehlen. Für einen Anfänger oder Hobbysportler/in gibt es nichts besseres.

Wer aber über sich hinauswachsen und im Krafttraining ein besonderes Ziel verfolgt sollte es mal ohne Handschuhe probieren. Ein Training ohne Trainingshandschuhe ist ein intensiveres Erlebnis. Die einzigen Ausnahmen bei der ich ab und zu auf Trainingshandschuhe zurückgreife ist bei schweren Zugübungen wie z.B.  Kreuzheben oder vorgebeugtes Rudern. Das Gefühl ist dadurch nicht besser, aber durch den Schweiß rutscht mir sonst die Langhantel aus den Händen, und das ist schmerzhaft.

Meine letzten Trainingshandschuhe von Best Body Nutrition mit und ohne Handgelenksbandagen kann ich uneingeschränkt empfehlen. Diese findest auf maximum-sportsfood.de.

Letztendlich ist es eine Frage des persönliches Geschmacks und der Empfindung ob man Trainingshandschuhe für Sinnvoll erachtet. Jetzt kennst Du alle Vor- und Nachteile. Was hältst Du von Trainingshandschuhen? Sind sie für Dich ein Must-have oder trainierst Du lieber nach dem Motto, “Feel the Iron”?

Bildquellen:

Depositphotos © Tetiana Vychegzhanina


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Walstern – Hubertussee Winterfotos
wallpaper-1019588
Dieser Döner-Laden verzichtet komplett auf Plastik
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Amazon Fire TV Cube zu gewinnen
wallpaper-1019588
Megasport spendet seine Möbel an Fundació Deixalles
wallpaper-1019588
Breath of Flowers und weitere neue E-Manga von Tokyopop im Oktober 2019
wallpaper-1019588
Sa Creu Nova Art Hotel & Spa