Sind isotonische Getränke gut oder schlecht für Sportler?

In diesem Artikel widmen wir uns einem lang diskutierten Thema: Isotonische Getränke. Die Frage ob diese Getränke wirklich hilfreich beim Sport sind, soll nun geklärt werden. Denn sicherlich kennst du die oftmals sportlich designten ISO-Drinks, die man im Lebensmittel-Laden um die Ecke findet. Diese werden häufig kritisiert, da einige behaupten, es ist lediglich eine Marketing-Masche, um Sportler zum Kauf anzuregen. Wir verraten dir, ob das stimmt oder nicht. Außerdem zeigen wir dir, wie solche Drinks eigentlich wirken.

Was genau sind isotonische Getränke?

sportgetränkeZunächst ist es wichtig zu klären, was man genau unter dem Begriff: Isotonische Getränke versteht. Vielleicht kennt es der ein oder andere noch vom Biologie-Unterricht in der Schule. Damals hat man höchstwahrscheinlich den Begriff Osmose besprochen. Es handelt sich hierbei um eine Druck-Angabe im Körper, welche eine Aussage darüber macht, wie gut bestimmte Flüssigkeiten innerhalb des Organismus transportiert werden können. Bei solchen isotonischen Getränken ist die gleiche Konzentration von Stoffen vorhanden, wie im Blut unseres Körpers. Das bedeutet, die aufgenommenen Stoffe (z.B. Zucker und Mineralstoffe) können schneller und leichter in den Organismus aufgenommen und verarbeitet werden. Der Grundgedanke von solchen isotonischen Getränken soll jedoch eine Hemmung der Schweißproduktion sein. Denn wie du vielleicht weißt, werden über den Schweiß oftmals viele wertvolle Mineralstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Nun stellt sich die Frage, macht es überhaupt Sinn, statt Wasser beim Training ein solches isotonisches Getränk zu sich zu nehmen? Klar, wenn die angeblichen Vorteile dadurch betrachten würde, hätte man den Vorteil, beim Sport nicht so viel schwitzen zu müssen. Allerdings müssen hier noch einige wichtige Zusammenhänge erläutert werden. Im Nachfolgenden gehen wir nun auf die Frage ein, ob solche Drinks hilfreich sind oder nicht.

Isotonische Wirkung auch ohne spezielle Getränke möglich?

Weiterhin ist wichtig zu beachten, dass man nicht ausschließlich durch die Einnahme von isotonischen Getränken eine solche schweißhemmende Wirkung erzielen kann. Einige Sportler schwören zum Beispiel auf die klassische Apfelschorle, da diese auch einen großen Anteil an Wasser und somit ebenfalls wichtige Mineralstoffe enthält. Magnesium und Natrium sind nur zwei Beispiele dieser lebenswichtigen Stoffe. Im Klartext heißt das, wenn du nicht gerade Profi-Sportler bist, reicht normalerweise Wasser beim Training völlig aus. Wichtig ist nur, wenn deine sportliche Betätigung über eine Stunde hinausgeht, solltest du evtl. auf solche isotonischen Getränke zurückgreifen, da diese dir noch einen gewissen Extra-Kick an Mineralstoffen und Energie geben können. Aber auch eine ausgewogene Ernährung kann dabei helfen, dass du deinen Körper ausreichend mit Mineralstoffen versorgst. Dann ist es auch weniger schlimm, wen du beim Sport viel schwitzt und Mineralstoffe ausscheidest.

Isotonische Getränke sind gut, aber nicht unbedingt nötig

iso drinkWie du nun weißt sind solche isotonischen Getränke zwar nützlich, aber nicht unbedingt erforderlich für effektive sportliche Leistung. Du musst wissen, dass diese Produkte oftmals durch eine ziemlich starke Werbekampagne unterstützt werden und so dem Verbraucher eine positive Wirkung beim Sport vermittelt werden soll. Ja, manche Hersteller solcher Drinks behaupten sogar, dass ihre Getränke leistungssteigernde Effekte haben sollen. Allerdings können wir dies nicht bestätigen und raten dir lieber dazu, auf normale Supplements zurückzugreifen. In unseren Artikel erklären wir dir genau, welche Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind und welche nicht. Auch Dr. Carl Heneghan von der Oxford Universitys hat nach mehreren Studien in diesem Bereich festgestellt, dass die Wenigsten dieser Getränke überhaupt eine spürbare Wirkung beim Sport haben. Allerdings erwähnt er ebenfalls, dass vor allem fortgeschrittene Sportler durch eine verstärkte Kohlenhydrate-Zufuhr eine verbesserte Leistung vor allem bei längeren sportlichen Aktivitäten feststellen können. Natürlich kann man dann solche isotonischen Getränke nutzen, da diese logischerweise auch eine solide Anzahl Kohlenhydrate enthalten. Du kannst aber selbstverständlich auch eine andere Kohlenhydrat-Quelle nutzen um ein wenig zusätzliche Energie beim Training zu erhalten.

Wann sollte man am besten beim Sport trinken?

Auch eine beliebte Frage unter Sportler ist, ob man seine Getränke lieber vor oder nach dem Sport zu sich nehmen sollte. Natürlich stellt sich ebenfalls die Frage, ob Trinken während des Sports in Ordnung geht. Grundsätzlich rät die DGSP dazu, bei längeren sportlichen Aktivitäten immer ca. alle 30 Minuten ein paar Schlucke Wasser zu trinken. So stellst du eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung sicher. Selbstverständlich spielen einige andere Faktoren ebenfalls eine Rolle. Beispielsweise sollten Menschen mit erhöhtem Körpergewicht bzw. anderer Körpertemperatur dementsprechend mehr trinken um nicht ein Mineralstoffdefizit zu gelangen. Aber auch der aktuelle Trainingsfortschritt kann entweder mehr oder weniger Flüssigkeit verlangen. Des Weiteren empfehlen einige Sportler bei kurzen Trainingseinheiten am besten gar nichts zu trinken. Nur bei längeren und intensiveren Workouts sollte man auf jeden Fall dafür sorgen, dass man genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Wenn man auf Nummer Sicher gehen will, kann man natürlich auch das Gewicht vor und nach dem Training ermitteln und so den Flüssigkeitsverlust feststellen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Flüssigkeit beim Sport sehr wichtig ist aber man jedoch nicht zwingend auf isotonische Getränke zurückgreifen muss. In erster Linie handelt es sich hierbei um eine Marketingmasche, da man auch über andere Wege an die wichtigen Mineralstoffe und die Flüssigkeiten kommt.


wallpaper-1019588
Petition an Europaparlament: Beendigung der Sanktionen gegen Russland (18. Februar 2018)
wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Logistik
wallpaper-1019588
IAA 2017 Neuheiten: Alle neuen Modelle auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Pokémon – Der Film: Du bist dran!“ am Wochenende auf Nickelodeon
wallpaper-1019588
Warum das Meer uns mehr angeht
wallpaper-1019588
30/100 get your s**t done Day (#mDST) & Allez les Bleus
wallpaper-1019588
Aufregende Tage - Exciting Days
wallpaper-1019588
Proust lesen Tag 58-Im Schatten junger Mädchenblüte-Erster Aufenthalt in Balbec-Die kleine Schar