Sind Humanismus und Atheismus Dasselbe oder das Gleiche

EHBB LogoWeder noch.
Aber es bedarf der Klärung – wie aktuell auch gerade die Angriffe der SPD-Führung gegen die Laizisten in der SPD zeigte. Hier wird gern von “Atheismus” gesprochen, wo Laizismus gemeint ist. Und dabei unterschlagen, dass auch Theisten – also Gläubige – die Trennung von Staat und Kirche (Laizismus) begrüßen und durchsetzen wollen.

Atheismus hingegen bedeutet ja nichts weiter, als dass eine Person (oder eine Vereinigung von Personen) sich dazu bekennt, sich nicht zu einem überirdischen Wesen zu bekennen. Also Gegen-Theist zu sein. Atheismus bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott gibt.” (Wikipedia)

Vor einiger Zeit gab es einmal einen erbitterten Streit innerhalb der säkularen/atheistischen Szene um die Äußerungen von Horst Groschopp, als er meinte, dass man auch als Nationalsozialist und/oder Stalinist sehr wohl atheistisch sein könne. (Dies deutet auch Schmidt-Salomon in “Gut und Böse” an.) Inzwischen stimme ich dieser Auffassung zu.
Was allerdings nicht geht, ist, dass sich Humanisten einer solch menschenverachtenden Überzeugung verschreiben können und sich dann noch als Humanisten bezeichnen. (siehe hier) Denn Humanismus bedeutet für mich vor allem eines: dass die Allgemeinen Menschenrechte, wie sie in der Charta der Vereinten Nationen niedergeschrieben wurden, die Grundlage bilden für jegliche Wertung von politischem, gesellschaftlichem und persönlichem Handeln.

Ich sehe “Atheismus” also eher als “Sammelbecken”, als riesengroße Klammer für Menschen, die sich als religionsfern einordnen. Humanismus ist jedoch ein eigener Wertekanon. Aus dem sich Konsequenzen für das Handeln ergeben.

Auf der Webseite der EHBB heißt es zu den Atheisten in Berlin: “In unserem Verein “Evolutionäre Humanisten Berlin-Brandenburg” bezeichnen sich viele Mitglieder als Atheisten. Dies ist jedoch nicht bei allen so. Denn der humanistische Gedanke steht im Vordergrund, so wie es auch bei der Giordano Bruno Stiftung der Fall ist. Neben Atheisten sind in unserem Verein genauso Laizisten, Agnostiker und Menschen weiterer Anschauungen zu Hause. Aber unsere Vereinstreffen bieten ganz klar auch eine Plattform für den Austausch von Atheisten in Berlin.” – was die Sache noch ein wenig komplizierter (und spannender) macht. Denn es bedeutet eben auch die Anerkennung, dass es Theisten (also Gläubige) gibt, die sich humanistischen Werten verpflichtet fühlen.

Es ist tatsächlich oft schwer, sich gegenüber Dritten abzugrenzen. Und wenn mich einer fragt (und deshalb schreibe ich das hier,weil mich einer fragte), dann bin ich ein atheistischer, säkularer Laizist, der den Humanismus als Weltanschauung vertritt.

Nic

« Berliner Bilder

wallpaper-1019588
Crooked Teeth: Tastenmänner
wallpaper-1019588
Toter Kollwitzplatz
wallpaper-1019588
Gratwanderung im Raurisertal
wallpaper-1019588
Man wird ja noch träumen dürfen
wallpaper-1019588
Alpenüberquerung auf dem GR 5 – Von Auron nach St. Dalmas
wallpaper-1019588
NEWS: Element Of Crime zeigen Video zu “Wenn es dunkel und kalt wird in Berlin”
wallpaper-1019588
Das Eurosonic Noorderslag hat weitere Künstler bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Devil May Cry kommt als Anime-Serie