Sind die Rekordzubauzahlen der Bundesnetzagentur für Photovoltaik korrekt?

20110917_182402
(Creative Commons License photo credit: Team Massachusetts) Es wird so schnell nicht ruhig werden an der Front der Photovoltaik-Förderung. Bei der Art wie mittlerweile dieses Thema diskutiert wird, finde ich meinen Begriff aus der Kriegsrhetorik ganz passend. Es geht hier bei allen Beteiligten um sehr viel, da wird wohl mit allen Mitteln gekämpft.

Gestern stellte das Fachmagazin Photovoltaik die These auf, dass die, von der Bundesnetzagentur, verkündeten Zahlen der neu installierten PV-Leistung für den Dezember 2011 zu sind. Die Bundesnetzagentur hält hingegen nur eine leichte Abweichung von den gemeldeten 3000 Megawatt Zubau im Dezember für möglich. Diese Zahl hat die aktuelle Diskussion über die Förderung der Photovoltaik erst ausgelöst. Die endgültigen Zahlen wird die Bundesnetzagentur erst im März vorlegen.

Banken, Hersteller und Installateure zweifeln an den vorläufigen Zahlen der Bundesnetzagentur, da sie diese Entwicklung nicht nachvollziehen können. Ihre Erfahrungen sehen anderes aus.

Das Magazin Photovoltaik hatte daher nachgefragt bei der Bundesnetzagentur, die aber die genannten Zahlen nach wie vor für sehr belastbar hält. Sie glaubt auch nicht, dass es durch die große Nachfrage in der Vorweihnachtszeit zu Doppelmeldungen neu installierter Anlagen kam.

Es bleibt spannend wie diese Diskussion weitergehen wird.

via Solar- und Windenergie-Blog


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?