{sieben} Fragen an… die Hauptstadtmuttis

Ich bin übrigens jetzt im diplomatischen Dienst. ;-) Ab sofort bin ich Ambassador für die Hauptstadtmuttis! Kennt Ihr nicht? Dann aber schnell mal vorbei schauen, denn dort gibt es Fotos von wunderbaren Mütter zu begucken, die beweisen, dass man auch als Mama nicht seinen eigenen Stil verleugnen muss. Oder wie es die Hauptstadtmuttis selbst sagen: “Hauptstadtmutti ist ein Blog über Stil und Muttersein. Wir fotografieren Muttis, denen es gelingt, auch mit Kind(ern) einfach fantastisch auszusehen. Dass das nicht unbedingt jeden Tag gelingt, versteht sich von selbst. Wenn aber doch, ziehen wir den Hut, zücken die Kamera und zeigen Berlin und dem Rest der Welt, wie schick Mutti-Sein sein kann.”

Und ab sofort beweisen die Hauptstadtmutti-Botschafterinnen, dass es nicht nur in Berlin schicke Mamas gibt, sondern zum Beispiel eben auch in Düsseldorf! Also, falls ihr demnächst mal auf der Straße gefragt werdet, ob es ok wäre, ein Foto von Euch zu machen, dann könnte das eventuell ich sein… ;-) Heute ist das erste von mir aufgenommene Bild online, yay! Und nicht nur das, heute beantworten die drei Mädels vom Hauptstadtmutti-Team meine {sieben} Fragen!

{sieben} Fragen an… Bianca, Isa und Claudia, aka die Hauptstadtmuttis

{sieben} Fragen an… die Hauptstadtmuttis1   Wie bist Du auf die Idee gekommen, das zu machen, was Du machst (Job, Hobby, Geschäftsidee etc)?
Über Kinder und Mütter gibt es ja viel ganz Wunderschönes im Netz. Sehr oft geht es dabei aber “nur” um die Kinder und weniger um die Mütter. Das wollten wir ändern und zeigen, dass es Spaß macht, Mutter zu sein und dass, wenn ein Kind kommt, das Stil-Empfinden nicht aufhören muss, sondern sogar zunehmen kann.
Wir schreiben auch nicht über uns, wir bieten tollen Müttern eine Plattform, sich zu präsentieren, die ganz unbelehrend und auffordernd sondern vielmehr unterhaltsam zeigt, dass Stil, Work-Life-Balance und Muttersein prima zusammen gehen kann.
Die Idee selbst kam uns beim Kinderwagen-Schieben in der Elternzeit. Die vielen, tollen, stylischen Mütter in Berlin, die uns da ständig über den Weg liefen, die mussten einfach festgehalten werden! Und so haben wir Hauptstadtmutti erfunden.

2   Worüber hast Du Dich heute schon gefreut?
Darüber dass wir ein tolles Foto – gemacht von Menschenskind gepostet haben und dass unser Hauptstadtmutti-Ambassador-Projekt gerade auf ganz viel Interesse stößt!

3   Was hat Dich am Kinderhaben am meisten überrascht?
Dass man so wenig schläft … und es einem irgendwann gar nichts mehr ausmacht!

4   Mit wem würdest Du gerne einen Tag tauschen?
Mit Design Mom aus den USA. Sie hat noch mehr Kinder als wir und dazu einen sehr, sehr erfolgreichen Blog über Muttersein. Es wäre eine interessante Erfahrung, mal zu sehen, wie ihr Tag abläuft und ob er sehr anders ist, als unser Tag.

5   Was müsste Deiner Meinung nach dringend mal erfunden werden?
Ein tolles Kleid, dass man sich schwanger kauft und sowohl während als auch nach der Schwangerschaft noch prima tragen kann. Aber, soviel dürfen wir verraten, da sind wir auch schon dran, damit wir das nicht bei “das müsste mal erfunden werden” belassen müssen …

6   Was ist Dein absolutes Must-have für Mütter?
1. Ein schickes Wickeletui, in das Windeln und Tücher reinpassen, welches dann aber so klein ist, dass es in einer großen Handtasche verschwinden kann.
2. Geduld und
3. zehn Minuten am Tag nur für sich selbst!

7   Last but not least, wie sieht Dein perfekter Tag aus?
Es ist Spätsommer oder Sommeranfang. Unsere Männer lassen uns ausschlafen, stehen mit den Kindern auf, holen Brötchen. Dann aber zack hoch. Wir genießen ein gemeinsames Frühstück in Familie und anschließend geht es los zu einer tollen Ausstellung, z.B. in den Hamburger Bahnhof. Wir essen Mittag bei Sarah Wiener und sind aber rechtzeitig zum Mittagsschlaf wieder zu Hause! Alle ruhen sich richtig aus, so dass der Nachmittag ausgeruht beginnt. Am besten mit einem leckeren Eis, z.B. von der Eismanufaktur . Dann machen wir uns auf den Weg, lassen die Männer zu Hause und treffen uns nur mit Kindern an einem schönen Spielplatz hier in Berlin, um zu quatschen. Und dann Wow! Wer ist das denn? Eine absolut tolle, sympathische und stylische Mama läuft am Spielplatz vorbei. Wir machen ein Foto und unterhalten uns noch ein wenig mit ihr. Später gibt es noch unterwegs ein Abendessen und jeder von uns geht wieder nach Hause. Die Zwerge werden ins Bett gebracht und wir freuen uns, dass Freunde noch spät zu Besuch kommen und mit uns ein Wein oder Bier auf dem Balkon trinken und so den Tag ausklingen lassen. Kurz vor dem Schlafen gehen wird noch der Artikel für den nächsten Tag vorbereitet und dann fallen wir alle glücklich ins Bett.

Vielen Dank für Eure Antworten, Bianca, Isa & Claudia!


wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung