Sichere Coolness ..

Wir versäumen echt GAR NICHTS, wenn wir den schlechten Neuigkeiten mal den Rücken kehren, sie holen uns eh rasch genug wieder ein. Außerdem bin ich der Ansicht, dass es so toll sicher nicht ist, dass wir die ganze Welt – und davon meistens den Dreck – per TV und Nonstop, ins Haus kriegen. Ich selbst lebe echt prima, so ganz ohne Fernseher und ich muss immer wieder herzhaft auflachen, wenn Leute, wenns sie realisieren wie ich lebe sagen, “aber, du bist dann ja nie voll auf dem “laufenden” ..

tv-technologie

Spätestens dann, in 10 Minuten, müssen sie meist ihre Meinung revidieren .. wenn sie sich auf eine Diskussion darüber eingelassen haben. Wir müssen den Müll der ganzen Welt, NICHT ständig hören und sehen, dass verschmutzt auch, wie ich meine, unsere Seele. Unsere Seelen lieben die erbaulichen, schönen Dinge und zwar völlig egal, ob wir Männer oder Frauen sind.

Apropos, Männer .. es scheint mir, dass viele sogenannte Männer, oft keinen realen Begriff mehr von sich und vom “MannSein” haben. Den meisten fällt dazu, diese “Machosülzerei” ein, das kommt mir wirklich eher armselig vor. Es wirft jedenfalls, ein bezeichnendes “Licht” auf die männliche Vorstellungskraft und wie leicht es ist, uns zu verwirren. Es ist allerdings mit den weiblichen Mitgefangenen, auf dem Planeten Erde nicht viel anders. Man braucht sich doch nur mal offen umsehen, dass sollen Frauen sein? Diese bis zur Unkenntlichkeit ver-schminkten Gesichter, mit ihren – gerne so ab 30 – vom “Schönheitsarzt” aufgespritzten Lippen, um auch ja die sexuellen Wunschphantasien von Pornogestörten Männern zu erfüllen, deren Identifizierung mehr mit Erniedrigung, als mit Sinnlichkeit zu tun haben – dass sollen tatsächlich, Frauen sein?

Aufgespritzte Lippen   Aufgespritzte Lippen<-OMG ..

Alleine im Jahre 2007, wurden in den USA über 16 MILLIONEN, solcher Schönheits OP s durchgeführt! Um Himmels Willen! Sechzehn-Ächz-Mille? Wenn ihr mich fragt, sind das 16 Millionen Verbrechen!

Habe die Ehre, echt, mag ja sein, meine Einstellungen dazu, könnten dem einen oder anderen etwas “antiquiert” oder altmodisch vorkommen. Das ist kein Problem für mich, aber dass ich damit alleine auf weiter Flur bin, dass glaub ich jetzt einfach nicht ..

Einigen von uns ist nämlich der Sinn für wirkliche Schönheit und/oder Ästhetik noch nicht völlig abhanden gekommen. Wer wissen möchte, was eine Frau wirklich ausmacht, dem empfehle ich jetzt einfach, mal tief in sich hinein zuhören. Nein, nein, ich bin KEIN “Fachmann” dafür oder selbsternannter Experte, in diesen “Dingen”, des Mann – oder FrauSeins. Und ich habe auch gar nicht vor, anderen jetzt erklären zu wollen, wie sie diese “Dinge” sehen sollen ..

Lediglich möchte ich die Gelegenheit nutzen und an jene, die dies eventuell interessiert, den Vorschlag machen, einfach mal ALLES zu vergessen, was ihr darüber je gehört oder irgendwo gelesen habt, vergesst jeden “Frauenversteher” oder sämtliche “Männerkennerinnen”, sie alle haben meist eine AGENDA und wollen uns nur etwas verkaufen.

JESSICA ALBA COSMOPOLITAN

Wie gerade gesagt, ich bin keiner dieser ahem-Leute, ich bin aber, genauso wie ihr alle, vermutlich nicht schlechter dazu geeignet, über dass FrauSein eine Meinung abzugeben, als sogenannte “Fachleute”. Schließlich, hey, Leute, in JEDEM von uns, fließen im Blut, die Erfahrungen von x-Inkarnationen, von sowohl Mann als auch Frau, da bin ich mir relativ sicher. Wir sind daher bestens geeignet, zu einer Ansicht zu gelangen, die den wahren Verhältnissen zumindest nahe kommen.

Wir haben es bloß verlernt und haben uns von diesen selbsternannten Besserwissern, dummes Zeug erzählen und uns verunsichern lassen, wie Mann/Frau zu sein hätte.

Als Männer oder Frauen sollten wir durchaus in der Lage sein, indem wir auf unsere Urinstinkte vertrauen, die keinen Grund haben uns anzulügen oder zu verwirren, den Mann oder die Frau für uns herauszupicken, die wir als wichtig ansehen.

Ah, ich seh schon, da wird’s n paar Wiederworte hageln, in den Kommentaren  :P – sei s drum, wenn ich also schon damit angefangen habe, dann will ich auch nicht davor kneifen und meine Sicht der Dinge nun klar herausstellen.

Eine Frau, ein wirklich weibliches Wesen hat jedenfalls nichts mit einer “Sex Puppe” zu tun, es ist unglaublich, wie furchtbar die “Medien Mindkontroll”, die Gehirne unserer Kinder verblödet hat. Abgesehen davon, haben sie unsere auch weichgekocht ..

Kürzlich konnte ich einer kleinen Clique von Mädchen im Bus zuhören, unmöglich zu überhören und nicht möglich, dass hier  wiederzugeben. Aus diesen “Unterhaltungen” konnte ich ein Selbstbildnis voller Verachtung herauslesen, über sich selbst und dass FrauSein an sich. Ich muss jetzt damit aufhören, sonst bin ich Morgen früh noch dran, weil dieses Selbstbild sowas von FALSCH ist, falscher gehts einfach nicht. Ich kann nur hoffen, für diese Mädchen, dass sie den “Zug in die Wirklichkeit” noch rechtzeitig erwischen .. oder aufspringen können, wenn sie mit sich ins Reine gekommen sind.

Mit den Jungs, nehme ich mal an, ist es nicht viel anders. Wir brauchen uns nicht wundern, wenn sie alle so verkorkst und verbogen sind. Einen Großteil der Verantwortung dafür, hat der “Fernseher” zu tragen, respektive die “Unterhaltungsbranche” und ihre diversen Auftraggeber.

mind-chromium

Was definiert denn nun einen Mann? Wenn er stark ist und 5 Fernseher tragen kann? Es kann schon sein, dass eine kleine Prise körperlicher “Demonstration”, in Frauen einige primitive Instinkte ansprechen – nichts dagegen, wem ‘s gefällt. “Abbeißen” kann man davon aber sicherlich nicht. Ein Mann sollte vielmehr moralische und geistige Stärke zeigen, selbst wenns kitschig klingt, er sollte den “Fels in der Brandung” geben können.

Der “Mann der Zukunft” wird aber auch aufhören müssen, am alten Rollenbild zu kleben und an seinen “femininen”, sprich feinfühligeren Aspekten arbeiten müssen. Nähe zulassen, was natürlich nur möglich ist, wenn Mann sich selbst liebt! Schwierige Sache dass, ich weiß, schon jetzt sind viel überfordert, sie spüren dass kommen dieser Zeit instinktiv, können es nur nicht benennen.  

Nach wie vor möchten die meisten Männer, ihr MannSein aus der “sicheren Coolness Distanz” leben, aber dass HAT NICHT und wird auch künftig NICHT funktionieren.

Und die “Frauen der Zukunft”? Das wird jetzt n paar “grüne Feministinnen” nicht gefallen, aber auch da wird sich viel verändern müssen. Dass heisst, wenn es den Frauen endlich reicht, als “Ausstellungsstück” die Karriereleitern entlangzuklettern. Frauen sollten sich wieder auf ihre ureigensten Werte beziehen, die Küche sollte wieder als wichtiger Ort ins Auge gefasst werden, wo sich die Frau viel aufhält. Deswegen muss dass noch lange nicht heißen, sie müssten sich alleine darauf reduzieren. Eine Frau, die Mutter ist und ihren Kindern selbst kocht, schafft nicht nur eine Heimatmosphäre, sondern vermittelt dadurch auch ihrem Mann eine Art von Sicherheit, wie sie heute kaum noch vorzufinden ist.  

Sicher, es ist leicht, sich hinzusetzen und ein paar kluge Sätze niederzuschreiben, werden sich einige denken. Okay, da ist was dran, ich hab aber schon vorsichtshalber erwähnt, dass dies nur meine Meinung ist und nicht etwa ein “To Do Guide” für Mann/Frau. Meine ganz persönlichen Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht, die erspare ich euch besser und mir selbst ebenfalls. Da gibts eher wenig, wo ich mich mit Ruhm bekleckert habe, ich habe so meine Fehler gemacht, wie alle anderen auch. Aber so konnte ich was lernen, übrigens, alles was ich heute über Frauen weiß, habe ich VON Frauen gelernt.

image

Aha, ha, ich musste grade über mich lachen! Von wegen “meine Fehler gemacht .. “

Eine sehr schöne Umschreibung, für “insogutwiejedesFettnäpfchengetreten” .. Ja, stimmt, ich habe so gut wie keines ausgelassen .. na, und? ;)  

FrequenzGefängnis Erde - von Neil Hague Neil Hague: DAS FREQUENZGEFÄNGNIS

(Neil Hague ist der Künstler, der die Umschläge und Illustrationen einiger von David Icke’s Büchern kreiert ..)



wallpaper-1019588
Ridgeline Games: Die Zukunft von Battlefield mit narrativer Tiefe gestalten
wallpaper-1019588
Ubisofts Vision für Rainbow Six Siege: Eine Zukunft ohne Ende
wallpaper-1019588
Enthüllung der Schatten: Messmer der Pfähler und seine Rolle im nächsten Kapitel von Elden Ring
wallpaper-1019588
Elden Rings kommendes DLC „Shadow of the Erdtree“ – Was wir bisher wissen