Sicher am Strand Neuseelands

Frohes Neues Jahr!

Wir hoffen, Ihr hattet einen guten Rutsch ins Neue Jahr und entweder haltet Euch gut warm im Norden oder verbringt einmalige Tage im sommerlichen Neuseeland.NZ bach

Kurz vor Weihnachten fangen hier die langen Sommerferien an und viele Kiwis verbringen die freien Tage am Strand.  Viele Familien haben eine ‚bach‘, eine kleine und generell einfach ausgestatte Hütte, die als Basis für die zahlreichen Strandaktivitäten dient. Die meisten Kiwis wissen welche Strände sicher zum Baden, Angeln, Tauchen oder Surfen sind, da Generationen von Familien die örtlichen Strände bis in die kleinsten Winkel erkundet haben.

Sommer Traditionen

DSC_0126So wie das Barbecue und die Kühltaschen Teile dieser Sommertraditionen sind, sind auch die Veranstaltungen und Patroullien der Rettungsschwimmer, Surf Life Saving New Zealand . Neuseelands Strand kann schnell von den meisten Orten erreicht werden und die Sicherheit der grossen und kleinen Wasserratten soll durch die Anwesenheit der Rettungsschwimmer soweit wie möglich garantiert werden. Markant in ihren gelb-roten Uniformen sind sie wesentliche Mitglieder einer jeden Strandgemeinde und rekrutieren schon früh den Nachwuchs. Alle Schulen Neuseelands nehmen alle zwei Jahre an einem nationalen Sicherheitsprogramm Teil und als ‚nippers‘ können schon 5 Jährige ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im und um’s Meer verbessern.

„Swim Between The Flags“

RedYellowFlagUnd was ist das Wichtigste zu beachten wenn man sich an einem heissen Tag in die neuseeländischen Fluten stürzen will? Gucken wo die Rettungsschwimmer die gelb-roten Flaggen plaziert haben und zwischen den beiden Flaggen schwimmen. Oder sogar die Rettungsschwimmer in Person ansprechen und ein bisschen über die Geschichte und Besonderheiten des Strandes erfahren. Meine Kinder haben bisher an mehreren Programmen teilgenommen und die Rettungsschwimmer waren alle begeisterte, sicherheitsbewusste und lebensfrohe Menschen, die gerne ihre Freude und Erfahrungen teilen.

Natur aktiv erleben

Die Neuseeländer, sowie wir bei Sidetracks, lieben es aktiv unterwegs zu sein und der Strand mit freiem Zugang (es gibt nur wenige Ausnahmen wo Zugang zum Wasser eingeschränkt ist) bietet zahlreiche Aktivitätsmöglichkeiten. Ob man sich nun ‚nur‘ mit einem Buch entspannt, die Muskeln gegen die Wellen einsetzt oder gar mit einem Surfboard kitesurfen geht, eins sollte man immer im Hinterkopf haben: die Sicherheitsvorschriften haben schon ihre Berechtigung und immer starken Sonnenschutz auftragen! Auf das Ihr heile und gesund wieder nach Hause kommt und von Euren Erlebnissen erzählen könnt!kitesurfing

Autorin: Petra Alsbach-Stevens



wallpaper-1019588
Plastikmüll Zahlen, Fakten & Studien 2017/2018
wallpaper-1019588
Happy New Year 2018
wallpaper-1019588
Weihnachten steht vor der Tür!
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2017 – die Nominierten
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit