Shopping-Stolpersteine

Das große Tochterkind braucht ne neue Jeans. Wir ziehen also an unserem freien Nachmittag - die beiden Kleinen haben Nachmittagsunterricht - gemeinsam los in den kleinen Fabrikverkauf im Nachbardorf. Die Abteilung mit Jeans ist schnell gefunden, die richtige Größe auch - und dann geht's los!
Mädels sind ja soooo schwierig! *augen verdreh* Die da hat rosa Nähte, geht gar nicht. Die da hat Glitzersteinchen, geht gar nicht. Und überhaupt: das Kind steht auf Hosen mit Schlag und ALLE Hosen an dem Ständer haben enge Beinabschlüsse. Ist halt grad so Mode und Schlag ist eben out! Und ausserdem ist das Kind soooo schmal um die Hüften, dass selbst von den wenigen Jeans mit geradem Bein, die wir am hinteren Ende des Ständers versteckt entdecken, nur genau EINE passt! Immerhin! Wir haben ne Jeans gefunden....
....nun suchen wir noch ne kurze Hose, was ähnlich schwer ist, denn ALLE in ihrer Größe sind ZU WEIT und zwar deutlich. Bis auf eine, die ist sehr hübsch, aber in ihrer Größe ZU ENG - und grösser nicht da! *argh* Wir kaufen dann schliesslich ein sehr hübsches Modell, das in in 3 Größen kleiner als Normalgröße passt! 3 Größen! Sooo schmal ist das Kind nun auch wieder nicht - sind die anderen echt so umfangreich!? *wunder*
Dann noch "schnell" neue Schlafanzüge (ne, der ist rosa...und der mit Glitzer, bäh...darf ich ein Nachthemd *schauder*) und neue Socken. Und nun hoffe ich, dass die Sachen möglichst lange passen und wir nicht in allzu naher Zukunft wieder losmüssen. Ne ne ne, Shopping für die Kids macht auch nicht mehr wirklich Spaß! (Was waren das noch für Zeiten, in denen man am Ständer einfach was schnappte, was Muttern gefiel und das Kind hatte das dann anzuziehen oder eben einfach nackich zu gehen...)(c) blebt.blogspot.com

wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten